Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mecam: Minikameradrohne hört aufs…

Die perfekte Kaufhaus-Überwachung ;)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die perfekte Kaufhaus-Überwachung ;)

    Autor: brill 29.01.13 - 13:02

    Induktionsladefeld am Eingang. So kann jeder einzelne Kunde vom Eintritt bis zum Verlassen verfolgt werden ;)

  2. Re: Die perfekte Kaufhaus-Überwachung ;)

    Autor: Technohunter19911991 29.01.13 - 13:18

    Ja wär sicherlich möglich doch da würde der akku sicherlich nicht mitspielen. Und das ist sicher auch nicht lustig wenn der dir in die umkleide folgt haha. Aber man muss schon sagen wenn es dann wirklich nur so um die 50$ kostet würde ich es mir schon holen wenn die rechweite gut ist, dann wäre es sicherlich auch nett für hobby fotografen usw.

  3. Re: Die perfekte Kaufhaus-Überwachung ;)

    Autor: serra.avatar 29.01.13 - 13:21

    naja ich weis ja nicht in was für Kaufhäusern ihr unterwegs seid, aber wenn für jeden Kunden so ne Drohne fliegen soll wirds eng^^

  4. Re: Die perfekte Kaufhaus-Überwachung ;)

    Autor: scr1tch 29.01.13 - 13:32

    Technohunter19911991 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja wär sicherlich möglich doch da würde der akku sicherlich nicht
    > mitspielen. Und das ist sicher auch nicht lustig wenn der dir in die
    > umkleide folgt haha. Aber man muss schon sagen wenn es dann wirklich nur so
    > um die 50$ kostet würde ich es mir schon holen wenn die rechweite gut ist,
    > dann wäre es sicherlich auch nett für hobby fotografen usw.

    Hobbyfotographen? Woanders als drinen filmen (Fotofunktion ist ja noch nicht bekannt) kannst du wohl nicht. Ich schätze das Ding auf 30g Gewicht. Da kannst du draußen nichts mit reißen ;) Und schaue mal die Auslegerbreite an - die brechen schon beim Fotos anschauen im Artikel...

    Mit der Kaufhausgeschichte: Nette Idee aber in der technischen Variante sicher kontraproduktiv was die Lebensdauer der Motoren angeht. Kleine Propeller = hohe Drehzahlen. Und das bei Bürstenmotoren. Wenn das Ding 8 h am Tag im Einsatz war darfst du erstmal die Bürsten tauschen ;) Das Teil ist für die Tonne :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.13 13:34 durch scr1tch.

  5. Re: Die perfekte Kaufhaus-Überwachung ;)

    Autor: brill 29.01.13 - 13:52

    Mein Beitrag war ja auch nicht allzu ernst gemint :)

    Für die kleine Akkus hatte ich mir ja die Induktions-Ladeplattform am Eingang ausgedacht. Währned die Drohnen auf Kunden warten können sie neue Energie tanken.

    Natürlich würde ich so ein Kaufhaus, wie wohl 95% der Ottonormalverbraucher meiden.

    @ scr1tch: Bist Du sicher, dass keine Brushless-Motoren verbaut sind. Wenn das stimmt, dann ist der geringe Preis natürlich einleuchtend. Hier wären die Motoren die "Zahnbürstenaufsätze" des Copters.

  6. Re: Die perfekte Kaufhaus-Überwachung ;)

    Autor: scr1tch 29.01.13 - 16:17

    brill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Beitrag war ja auch nicht allzu ernst gemint :)
    >
    > Für die kleine Akkus hatte ich mir ja die Induktions-Ladeplattform am
    > Eingang ausgedacht. Währned die Drohnen auf Kunden warten können sie neue
    > Energie tanken.
    >
    > Natürlich würde ich so ein Kaufhaus, wie wohl 95% der Ottonormalverbraucher
    > meiden.
    >
    > @ scr1tch: Bist Du sicher, dass keine Brushless-Motoren verbaut sind. Wenn
    > das stimmt, dann ist der geringe Preis natürlich einleuchtend. Hier wären
    > die Motoren die "Zahnbürstenaufsätze" des Copters.

    Ja, da bin ich mir sicher. Ich habe schon einige Copter in der Größe gesehen und da waren fast identische Motoren verbaut. (Rein beurteilt am Aussehen der Motoren, technische Daten gibts ja leider nicht.)

    Siehe z. B. den Quadrocopter "Ladybird". Mal nach googlen.

  7. Re: Die perfekte Kaufhaus-Überwachung ;)

    Autor: HierIch 29.01.13 - 16:39

    Ich hab den hier schon draußen ausprobiert: [www.oomodel.com] In der vorgestellten Drohne scheinen ähnliche Komponenten zum Einsatz zu kommen.

    Leichten Wind fängt die Elektronik noch ganz gut ab. Bei mittleren Böen muss man gegensteuern. Wenn richtig windig ist, gehts natürlich aufgrund des geringen Gewichts nicht mehr.

    Aber robust ist das Teil schon. Steckt auch schon mal Abstürze aus mehreren Metern Höhe auf Asphalt weg.

    Problematisch ist bei der Kameradrohne eher, dass man autonome Fluggeräte in Deutschland gar nicht ohne Sondergenehmigung betreiben darf. Es sei denn, man kann den Autopiloten jederzeit per Funkfernbedienung überstimmen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.13 16:41 durch HierIch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach
  2. Safran Electronics & Defense Germany GmbH, Stuttgart
  3. über Harvey Nash GmbH, Berlin, Frankfurt am Main
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 166€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

  1. Smartphone: Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
    Smartphone
    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

    Das kürzlich vorgestellte neue Y6 von Huawei kostet im Onlinehandel 180 Euro, bei Aldi wird das Smartphone ab dem 27. Juli für 150 Euro erhältlich sein. Das Angebot gilt sowohl für die Aldi-Nord- als auch für die Aldi-Süd-Filialen.

  2. Nahverkehr: 18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn verhaftet
    Nahverkehr
    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn verhaftet

    Wer eine Sicherheitslücke an ein Unternehmen meldet, sollte dafür eigentlich nicht im Gefängnis landen. Doch ein Schüler in Ungarn wurde verhaftet, nachdem er Schwachstellen im neuen E-Ticket-System der Budapester U-Bahn fand.

  3. Bundesinnenministerium: Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
    Bundesinnenministerium
    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

    Die gesamte deutsche Verwaltung soll digitalisiert werden und in ein Portal kommen. Und alles soll mit drei Klicks erreichbar sein.


  1. 14:30

  2. 14:00

  3. 13:29

  4. 13:13

  5. 11:59

  6. 11:58

  7. 10:51

  8. 10:30