1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medienkonsum: Multitasking…

Korrelation vs. Kausalität

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Korrelation vs. Kausalität

    Autor: Muhaha 27.01.12 - 11:08

    Und mal wieder wurden einfach nur Befragungen durchgeführt, ohne dass man sich das jeweilige soziale Umfeld der Befagten anschaut. Es wurde, wie die Herren ja selber zugeben, einfach nur korreliert und keine Suche nach kausalen Zusammenhängen durchgeführt. Ob diese Kinder sich verstärkt in Medien flüchten, weil ihr soziales Umfeld voller Spannungen ist, weil sich ihre Eltern nicht genug um sie kümmern usw. usf. , wurde gar nicht berücksichtigt, nicht untersucht. Man betrachtet nur zwei gleichzeitig stattfindende Vorgänge und postuliert daraus einen Zusammenhang, ohne jedoch zu BEWEISEN, dass hier ein kausaler, tatsächlicher Zusammenhang besteht.

    Der wissenschaftliche Wert dieser Studie geht somit gegen Null. Solche Studien sind unseriös und in der Regel nur darauf abzielend einer bestimmten gesellschaftlichen Position pseudo-wissenschaftliche Argumente zu liefern oder für das jeweilige Institut Medienaufmerksamkeit zu schaffen, um potenielle neue Auftraggeber auf such aufmerksam zu machen.

  2. Re: Korrelation vs. Kausalität

    Autor: maxule 27.01.12 - 17:41

    Und wahrscheinlich wurden auch noch Ursache und Wirkung vertauscht.

  3. Re: Korrelation vs. Kausalität

    Autor: __destruct() 27.01.12 - 19:59

    Das wurde hier sogar mal ausnahmsweise nicht gemacht. Man hat die Kinder ja dazu gebracht, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, was sie vorher nicht taten.

    Allerdings ist noch lange nicht bewiesen, dass Ursache und angenommene Wirkung wirklich kausal sind. Unter Anderem natürlich, weil die, die die Studie durchführten, mehrere Interessen hatten, genau dieses Ergebnis zu erzielen, also von Anfang an auf ein bestimmtes Studienergebnis hingearbeitet haben.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
  2. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  3. IT & Technik
    Bezirkskliniken Schwaben, alle Standorte
  4. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)
  2. (u. a. Computer, Gaming, TV, Smartphone, Smart Home)
  3. 799€ (günstig wie nie, UVP 1.649€)
  4. 114,99€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star-Wars-Fandom: Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität
Star-Wars-Fandom
Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität

Über den toxischen Zustand des Star-Wars-Fandoms wird viel geschrieben, doch wie hat es angefangen? Ende des letzten Jahrtausends und unter medialer Beteiligung.
Von Peter Osteried

  1. James Earl Jones Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
  2. Andor Folge 1 bis 3 rezensiert Ein bisschen Blade Runner in Star Wars
  3. Macht und Marvel Disney will Spiele mit Star Wars und Superhelden zeigen

Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus

iPhone 14 Pro Max im Test: Apple macht das iPhone wieder spannend
iPhone 14 Pro Max im Test
Apple macht das iPhone wieder spannend

Das iPhone 14 Pro Max mag aussehen wie sein direkter Vorgänger, einige der Neuerungen gehören aber zu den interessantesten bei Apple seit Jahren.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Unfall-Erkennung Auto-Unfallerkennung des iPhone 14 getestet
  2. iFixit Die größte Neuerung des iPhone 14 ist unsichtbar
  3. Apple iPhone 14 Pro soll Kamerarüttler ausgetrieben werden