Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meeresverschmutzung: The Ocean…

Die Kritiker möchte ich mal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: David64Bit 17.12.18 - 22:48

    Beim ersten Versuchsaufbau bzw. dem ersten Prototypen sehen, der dann halt nicht so ganz Funktioniert.

    Ich hoffe, der Gute lässt sich in seinem Elan nicht dämpfen. Es löst zwar leider nicht das Mikroplastikproblem, ist aber schon mal ein sehr guter Anfang. Und zur Not muss das System halt eben Aktiv gemacht werden und nicht nur passiv.

  2. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.12.18 - 05:31

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim ersten Versuchsaufbau bzw. dem ersten Prototypen sehen, der dann halt
    > nicht so ganz Funktioniert.
    >
    > Ich hoffe, der Gute lässt sich in seinem Elan nicht dämpfen. Es löst zwar
    > leider nicht das Mikroplastikproblem, ist aber schon mal ein sehr guter
    > Anfang. Und zur Not muss das System halt eben Aktiv gemacht werden und
    > nicht nur passiv.

    +1

  3. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Huanglong 18.12.18 - 08:47

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim ersten Versuchsaufbau bzw. dem ersten Prototypen sehen, der dann halt
    > nicht so ganz Funktioniert.
    >
    > Ich hoffe, der Gute lässt sich in seinem Elan nicht dämpfen. Es löst zwar
    > leider nicht das Mikroplastikproblem, ist aber schon mal ein sehr guter
    > Anfang. Und zur Not muss das System halt eben Aktiv gemacht werden und
    > nicht nur passiv.


    Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht nichts tun, die werden das Problem nie haben.

  4. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Gtifighter 18.12.18 - 14:47

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht nichts
    > tun, die werden das Problem nie haben.

    Aber eben darum weil Kritiker das Projekt von einem komplett anderem Blickwinkel aus betrachten, könnten ihnen doch Design Flaws und ernstzunehmende Fehlkalkulationen erkannt und aufgezeigt werden, welche durch die Entwickler leicht übersehen werden können.

    Zudem bringt es doch nichts hier alle Kritiker über einen Kamm zu scheren um sich anschließend moralisch über diese zu stellen mit Argumenten wie "die tun doch eh nichts" während man selber auch nur mit dem Finger auf andere zeigt und nicht im Geringsten zur Problemlösung beiträgt. Der einzige Unterschied: Ein Großteil der Kritiker kann seine Kritik auch begründen, du hingegen kannst dich nur emotional zu dieser Sache äußern.

  5. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: plutoniumsulfat 18.12.18 - 23:27

    Wo ist die Begründung für Schadenfreude?

  6. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Gtifighter 19.12.18 - 10:10

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist die Begründung für Schadenfreude?

    Das sind doch in den meisten Fällen persönliche Motive da musst du die einzelnen Fälle selbst befragen. Ich bin nicht Gott und weiß nicht alles ;D

  7. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Kay_Ahnung 19.12.18 - 13:12

    Gtifighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huanglong schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht nichts
    > > tun, die werden das Problem nie haben.
    >
    > Aber eben darum weil Kritiker das Projekt von einem komplett anderem
    > Blickwinkel aus betrachten, könnten ihnen doch Design Flaws und
    > ernstzunehmende Fehlkalkulationen erkannt und aufgezeigt werden, welche
    > durch die Entwickler leicht übersehen werden können.
    >
    > Zudem bringt es doch nichts hier alle Kritiker über einen Kamm zu scheren
    > um sich anschließend moralisch über diese zu stellen mit Argumenten wie
    > "die tun doch eh nichts" während man selber auch nur mit dem Finger auf
    > andere zeigt und nicht im Geringsten zur Problemlösung beiträgt. Der
    > einzige Unterschied: Ein Großteil der Kritiker kann seine Kritik auch
    > begründen, du hingegen kannst dich nur emotional zu dieser Sache äußern.

    Grundsätzlich hast du denke ich Recht. Allerdings vermute ich mal das die meisten Kritiker sich das Projekt nicht so gut durchdacht haben wie derjenige der es macht. Klar kann man von außen manchmal fehler sehen die man nicht mitbekommt wenn man tagtäglich daran arbeitet. Jedoch gibt es auch viele Kritiker die sich ne kurze beschreibung durchlesen und dann sagen geht nicht weil... und dann irgendwelche Argumente liefern die teilweise schon durch ein paar Minuten nachdenken gelöst werden könnten.

    Wie gesagt gute Kritik ist immer sinnvoll und nützlich aber leider geht es oft eher in die Richtung Trollen oder Haten. Bei vielen Kritiken fallen mir immer solche Berühmten aussagen ein wie "Die Welt braucht nicht mehr als 5 Rechner" oder die Aussage das der Menschliche Körper geschwindigkeiten über 30 km/h nicht aushält.

  8. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Gtifighter 19.12.18 - 14:27

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gtifighter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Huanglong schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht
    > nichts
    > > > tun, die werden das Problem nie haben.
    > >
    > > Aber eben darum weil Kritiker das Projekt von einem komplett anderem
    > > Blickwinkel aus betrachten, könnten ihnen doch Design Flaws und
    > > ernstzunehmende Fehlkalkulationen erkannt und aufgezeigt werden, welche
    > > durch die Entwickler leicht übersehen werden können.
    > >
    > > Zudem bringt es doch nichts hier alle Kritiker über einen Kamm zu
    > scheren
    > > um sich anschließend moralisch über diese zu stellen mit Argumenten wie
    > > "die tun doch eh nichts" während man selber auch nur mit dem Finger auf
    > > andere zeigt und nicht im Geringsten zur Problemlösung beiträgt. Der
    > > einzige Unterschied: Ein Großteil der Kritiker kann seine Kritik auch
    > > begründen, du hingegen kannst dich nur emotional zu dieser Sache äußern.
    >
    > Grundsätzlich hast du denke ich Recht. Allerdings vermute ich mal das die
    > meisten Kritiker sich das Projekt nicht so gut durchdacht haben wie
    > derjenige der es macht. Klar kann man von außen manchmal fehler sehen die
    > man nicht mitbekommt wenn man tagtäglich daran arbeitet. Jedoch gibt es
    > auch viele Kritiker die sich ne kurze beschreibung durchlesen und dann
    > sagen geht nicht weil... und dann irgendwelche Argumente liefern die
    > teilweise schon durch ein paar Minuten nachdenken gelöst werden könnten.
    >

    > Wie gesagt gute Kritik ist immer sinnvoll und nützlich aber leider geht es
    > oft eher in die Richtung Trollen oder Haten. Bei vielen Kritiken fallen mir
    > immer solche Berühmten aussagen ein wie "Die Welt braucht nicht mehr als 5
    > Rechner" oder die Aussage das der Menschliche Körper geschwindigkeiten über
    > 30 km/h nicht aushält.

    Ebenso fehlgeleitet ist es auf der anderen Seite hingegen, irgendwelche fantasie-science-fiction Projekte in den Himmel zu loben und absolut nichts von dem, was durch das Marketing betroffener Organisationen verbreitet wird, ansatzweise zu hinterfragen, weil es so schön in das eigene Weltbild und in die Utopie einer perfekten Zukunft passt.
    Hiermit will ich keinem in diesem Forum etwas unterstellen aber wenn man mal einen Blick auf die Kommentarsektion einiger Videos des Clixoom Youtube-Kanals wirft, weiß man was ich meine.

    Etwas gesunder Skeptizismus und das Hinterfragen bestimmter Aspekte, eventuell mit der Folge von Kritik ist nie verkehrt. Klar das ganze hört dann auf wenn es persönlich wird und jemand Schadenfreude empfindet und äußert, aber sein wir mal ehrlich das sind doch im großen und Ganzen eher Einzelfälle.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 33,99€
  3. 4,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08