1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meeresverschmutzung: The Ocean…

Die Kritiker möchte ich mal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: David64Bit 17.12.18 - 22:48

    Beim ersten Versuchsaufbau bzw. dem ersten Prototypen sehen, der dann halt nicht so ganz Funktioniert.

    Ich hoffe, der Gute lässt sich in seinem Elan nicht dämpfen. Es löst zwar leider nicht das Mikroplastikproblem, ist aber schon mal ein sehr guter Anfang. Und zur Not muss das System halt eben Aktiv gemacht werden und nicht nur passiv.

  2. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.12.18 - 05:31

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim ersten Versuchsaufbau bzw. dem ersten Prototypen sehen, der dann halt
    > nicht so ganz Funktioniert.
    >
    > Ich hoffe, der Gute lässt sich in seinem Elan nicht dämpfen. Es löst zwar
    > leider nicht das Mikroplastikproblem, ist aber schon mal ein sehr guter
    > Anfang. Und zur Not muss das System halt eben Aktiv gemacht werden und
    > nicht nur passiv.

    +1

  3. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Huanglong 18.12.18 - 08:47

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim ersten Versuchsaufbau bzw. dem ersten Prototypen sehen, der dann halt
    > nicht so ganz Funktioniert.
    >
    > Ich hoffe, der Gute lässt sich in seinem Elan nicht dämpfen. Es löst zwar
    > leider nicht das Mikroplastikproblem, ist aber schon mal ein sehr guter
    > Anfang. Und zur Not muss das System halt eben Aktiv gemacht werden und
    > nicht nur passiv.


    Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht nichts tun, die werden das Problem nie haben.

  4. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Gtifighter 18.12.18 - 14:47

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht nichts
    > tun, die werden das Problem nie haben.

    Aber eben darum weil Kritiker das Projekt von einem komplett anderem Blickwinkel aus betrachten, könnten ihnen doch Design Flaws und ernstzunehmende Fehlkalkulationen erkannt und aufgezeigt werden, welche durch die Entwickler leicht übersehen werden können.

    Zudem bringt es doch nichts hier alle Kritiker über einen Kamm zu scheren um sich anschließend moralisch über diese zu stellen mit Argumenten wie "die tun doch eh nichts" während man selber auch nur mit dem Finger auf andere zeigt und nicht im Geringsten zur Problemlösung beiträgt. Der einzige Unterschied: Ein Großteil der Kritiker kann seine Kritik auch begründen, du hingegen kannst dich nur emotional zu dieser Sache äußern.

  5. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: plutoniumsulfat 18.12.18 - 23:27

    Wo ist die Begründung für Schadenfreude?

  6. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Gtifighter 19.12.18 - 10:10

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist die Begründung für Schadenfreude?

    Das sind doch in den meisten Fällen persönliche Motive da musst du die einzelnen Fälle selbst befragen. Ich bin nicht Gott und weiß nicht alles ;D

  7. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Kay_Ahnung 19.12.18 - 13:12

    Gtifighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huanglong schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht nichts
    > > tun, die werden das Problem nie haben.
    >
    > Aber eben darum weil Kritiker das Projekt von einem komplett anderem
    > Blickwinkel aus betrachten, könnten ihnen doch Design Flaws und
    > ernstzunehmende Fehlkalkulationen erkannt und aufgezeigt werden, welche
    > durch die Entwickler leicht übersehen werden können.
    >
    > Zudem bringt es doch nichts hier alle Kritiker über einen Kamm zu scheren
    > um sich anschließend moralisch über diese zu stellen mit Argumenten wie
    > "die tun doch eh nichts" während man selber auch nur mit dem Finger auf
    > andere zeigt und nicht im Geringsten zur Problemlösung beiträgt. Der
    > einzige Unterschied: Ein Großteil der Kritiker kann seine Kritik auch
    > begründen, du hingegen kannst dich nur emotional zu dieser Sache äußern.

    Grundsätzlich hast du denke ich Recht. Allerdings vermute ich mal das die meisten Kritiker sich das Projekt nicht so gut durchdacht haben wie derjenige der es macht. Klar kann man von außen manchmal fehler sehen die man nicht mitbekommt wenn man tagtäglich daran arbeitet. Jedoch gibt es auch viele Kritiker die sich ne kurze beschreibung durchlesen und dann sagen geht nicht weil... und dann irgendwelche Argumente liefern die teilweise schon durch ein paar Minuten nachdenken gelöst werden könnten.

    Wie gesagt gute Kritik ist immer sinnvoll und nützlich aber leider geht es oft eher in die Richtung Trollen oder Haten. Bei vielen Kritiken fallen mir immer solche Berühmten aussagen ein wie "Die Welt braucht nicht mehr als 5 Rechner" oder die Aussage das der Menschliche Körper geschwindigkeiten über 30 km/h nicht aushält.

  8. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Gtifighter 19.12.18 - 14:27

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gtifighter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Huanglong schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht
    > nichts
    > > > tun, die werden das Problem nie haben.
    > >
    > > Aber eben darum weil Kritiker das Projekt von einem komplett anderem
    > > Blickwinkel aus betrachten, könnten ihnen doch Design Flaws und
    > > ernstzunehmende Fehlkalkulationen erkannt und aufgezeigt werden, welche
    > > durch die Entwickler leicht übersehen werden können.
    > >
    > > Zudem bringt es doch nichts hier alle Kritiker über einen Kamm zu
    > scheren
    > > um sich anschließend moralisch über diese zu stellen mit Argumenten wie
    > > "die tun doch eh nichts" während man selber auch nur mit dem Finger auf
    > > andere zeigt und nicht im Geringsten zur Problemlösung beiträgt. Der
    > > einzige Unterschied: Ein Großteil der Kritiker kann seine Kritik auch
    > > begründen, du hingegen kannst dich nur emotional zu dieser Sache äußern.
    >
    > Grundsätzlich hast du denke ich Recht. Allerdings vermute ich mal das die
    > meisten Kritiker sich das Projekt nicht so gut durchdacht haben wie
    > derjenige der es macht. Klar kann man von außen manchmal fehler sehen die
    > man nicht mitbekommt wenn man tagtäglich daran arbeitet. Jedoch gibt es
    > auch viele Kritiker die sich ne kurze beschreibung durchlesen und dann
    > sagen geht nicht weil... und dann irgendwelche Argumente liefern die
    > teilweise schon durch ein paar Minuten nachdenken gelöst werden könnten.
    >

    > Wie gesagt gute Kritik ist immer sinnvoll und nützlich aber leider geht es
    > oft eher in die Richtung Trollen oder Haten. Bei vielen Kritiken fallen mir
    > immer solche Berühmten aussagen ein wie "Die Welt braucht nicht mehr als 5
    > Rechner" oder die Aussage das der Menschliche Körper geschwindigkeiten über
    > 30 km/h nicht aushält.

    Ebenso fehlgeleitet ist es auf der anderen Seite hingegen, irgendwelche fantasie-science-fiction Projekte in den Himmel zu loben und absolut nichts von dem, was durch das Marketing betroffener Organisationen verbreitet wird, ansatzweise zu hinterfragen, weil es so schön in das eigene Weltbild und in die Utopie einer perfekten Zukunft passt.
    Hiermit will ich keinem in diesem Forum etwas unterstellen aber wenn man mal einen Blick auf die Kommentarsektion einiger Videos des Clixoom Youtube-Kanals wirft, weiß man was ich meine.

    Etwas gesunder Skeptizismus und das Hinterfragen bestimmter Aspekte, eventuell mit der Folge von Kritik ist nie verkehrt. Klar das ganze hört dann auf wenn es persönlich wird und jemand Schadenfreude empfindet und äußert, aber sein wir mal ehrlich das sind doch im großen und Ganzen eher Einzelfälle.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  3. medneo GmbH, Berlin
  4. Stadt Cuxhaven, Cuxhaven

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Adva: Bayerischer 5G-Ausrüster bringt mehrere GBit/s in den Zug
    Adva
    Bayerischer 5G-Ausrüster bringt mehrere GBit/s in den Zug

    Die Versorgung mit Mobilfunk und Wi-Fi in der Bahn ist weiter nicht gelöst. Bei einem EU-Projekt wurden jetzt mehrere GBit/s in den Zug übertragen.

  2. Rockstar Games: Diskussionen über Millionenförderung für GTA 6
    Rockstar Games
    Diskussionen über Millionenförderung für GTA 6

    Britische Steuerzahler haben für das nächste Grand Theft Auto vermutlich schon viel Geld ausgegeben: rund 44 Millionen Euro. Das Entwicklerstudio Rockstar Games sagt, dass so über 1.000 Entwickler beschäftigt werden können.

  3. Datenschutz: Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße
    Datenschutz
    Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

    Seit Mai 2018 wurden nicht nur sehr viel DSGVO-Verstöße gemeldet, es hagelte auch saftige Strafen. Eine Rechtsanwaltskanzlei zieht Bilanz und listet die Länder nach den höchsten Bußgeldern und meisten Verfahren auf.


  1. 12:52

  2. 12:36

  3. 12:20

  4. 12:04

  5. 11:43

  6. 11:28

  7. 11:13

  8. 11:00