Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meeresverschmutzung: The Ocean…

Die Kritiker möchte ich mal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: David64Bit 17.12.18 - 22:48

    Beim ersten Versuchsaufbau bzw. dem ersten Prototypen sehen, der dann halt nicht so ganz Funktioniert.

    Ich hoffe, der Gute lässt sich in seinem Elan nicht dämpfen. Es löst zwar leider nicht das Mikroplastikproblem, ist aber schon mal ein sehr guter Anfang. Und zur Not muss das System halt eben Aktiv gemacht werden und nicht nur passiv.

  2. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.12.18 - 05:31

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim ersten Versuchsaufbau bzw. dem ersten Prototypen sehen, der dann halt
    > nicht so ganz Funktioniert.
    >
    > Ich hoffe, der Gute lässt sich in seinem Elan nicht dämpfen. Es löst zwar
    > leider nicht das Mikroplastikproblem, ist aber schon mal ein sehr guter
    > Anfang. Und zur Not muss das System halt eben Aktiv gemacht werden und
    > nicht nur passiv.

    +1

  3. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Huanglong 18.12.18 - 08:47

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim ersten Versuchsaufbau bzw. dem ersten Prototypen sehen, der dann halt
    > nicht so ganz Funktioniert.
    >
    > Ich hoffe, der Gute lässt sich in seinem Elan nicht dämpfen. Es löst zwar
    > leider nicht das Mikroplastikproblem, ist aber schon mal ein sehr guter
    > Anfang. Und zur Not muss das System halt eben Aktiv gemacht werden und
    > nicht nur passiv.


    Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht nichts tun, die werden das Problem nie haben.

  4. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Gtifighter 18.12.18 - 14:47

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht nichts
    > tun, die werden das Problem nie haben.

    Aber eben darum weil Kritiker das Projekt von einem komplett anderem Blickwinkel aus betrachten, könnten ihnen doch Design Flaws und ernstzunehmende Fehlkalkulationen erkannt und aufgezeigt werden, welche durch die Entwickler leicht übersehen werden können.

    Zudem bringt es doch nichts hier alle Kritiker über einen Kamm zu scheren um sich anschließend moralisch über diese zu stellen mit Argumenten wie "die tun doch eh nichts" während man selber auch nur mit dem Finger auf andere zeigt und nicht im Geringsten zur Problemlösung beiträgt. Der einzige Unterschied: Ein Großteil der Kritiker kann seine Kritik auch begründen, du hingegen kannst dich nur emotional zu dieser Sache äußern.

  5. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: plutoniumsulfat 18.12.18 - 23:27

    Wo ist die Begründung für Schadenfreude?

  6. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Gtifighter 19.12.18 - 10:10

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist die Begründung für Schadenfreude?

    Das sind doch in den meisten Fällen persönliche Motive da musst du die einzelnen Fälle selbst befragen. Ich bin nicht Gott und weiß nicht alles ;D

  7. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Kay_Ahnung 19.12.18 - 13:12

    Gtifighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huanglong schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht nichts
    > > tun, die werden das Problem nie haben.
    >
    > Aber eben darum weil Kritiker das Projekt von einem komplett anderem
    > Blickwinkel aus betrachten, könnten ihnen doch Design Flaws und
    > ernstzunehmende Fehlkalkulationen erkannt und aufgezeigt werden, welche
    > durch die Entwickler leicht übersehen werden können.
    >
    > Zudem bringt es doch nichts hier alle Kritiker über einen Kamm zu scheren
    > um sich anschließend moralisch über diese zu stellen mit Argumenten wie
    > "die tun doch eh nichts" während man selber auch nur mit dem Finger auf
    > andere zeigt und nicht im Geringsten zur Problemlösung beiträgt. Der
    > einzige Unterschied: Ein Großteil der Kritiker kann seine Kritik auch
    > begründen, du hingegen kannst dich nur emotional zu dieser Sache äußern.

    Grundsätzlich hast du denke ich Recht. Allerdings vermute ich mal das die meisten Kritiker sich das Projekt nicht so gut durchdacht haben wie derjenige der es macht. Klar kann man von außen manchmal fehler sehen die man nicht mitbekommt wenn man tagtäglich daran arbeitet. Jedoch gibt es auch viele Kritiker die sich ne kurze beschreibung durchlesen und dann sagen geht nicht weil... und dann irgendwelche Argumente liefern die teilweise schon durch ein paar Minuten nachdenken gelöst werden könnten.

    Wie gesagt gute Kritik ist immer sinnvoll und nützlich aber leider geht es oft eher in die Richtung Trollen oder Haten. Bei vielen Kritiken fallen mir immer solche Berühmten aussagen ein wie "Die Welt braucht nicht mehr als 5 Rechner" oder die Aussage das der Menschliche Körper geschwindigkeiten über 30 km/h nicht aushält.

  8. Re: Die Kritiker möchte ich mal...

    Autor: Gtifighter 19.12.18 - 14:27

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gtifighter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Huanglong schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Die Kritiker sind in solchen Fällen meistens Leute, die schlicht
    > nichts
    > > > tun, die werden das Problem nie haben.
    > >
    > > Aber eben darum weil Kritiker das Projekt von einem komplett anderem
    > > Blickwinkel aus betrachten, könnten ihnen doch Design Flaws und
    > > ernstzunehmende Fehlkalkulationen erkannt und aufgezeigt werden, welche
    > > durch die Entwickler leicht übersehen werden können.
    > >
    > > Zudem bringt es doch nichts hier alle Kritiker über einen Kamm zu
    > scheren
    > > um sich anschließend moralisch über diese zu stellen mit Argumenten wie
    > > "die tun doch eh nichts" während man selber auch nur mit dem Finger auf
    > > andere zeigt und nicht im Geringsten zur Problemlösung beiträgt. Der
    > > einzige Unterschied: Ein Großteil der Kritiker kann seine Kritik auch
    > > begründen, du hingegen kannst dich nur emotional zu dieser Sache äußern.
    >
    > Grundsätzlich hast du denke ich Recht. Allerdings vermute ich mal das die
    > meisten Kritiker sich das Projekt nicht so gut durchdacht haben wie
    > derjenige der es macht. Klar kann man von außen manchmal fehler sehen die
    > man nicht mitbekommt wenn man tagtäglich daran arbeitet. Jedoch gibt es
    > auch viele Kritiker die sich ne kurze beschreibung durchlesen und dann
    > sagen geht nicht weil... und dann irgendwelche Argumente liefern die
    > teilweise schon durch ein paar Minuten nachdenken gelöst werden könnten.
    >

    > Wie gesagt gute Kritik ist immer sinnvoll und nützlich aber leider geht es
    > oft eher in die Richtung Trollen oder Haten. Bei vielen Kritiken fallen mir
    > immer solche Berühmten aussagen ein wie "Die Welt braucht nicht mehr als 5
    > Rechner" oder die Aussage das der Menschliche Körper geschwindigkeiten über
    > 30 km/h nicht aushält.

    Ebenso fehlgeleitet ist es auf der anderen Seite hingegen, irgendwelche fantasie-science-fiction Projekte in den Himmel zu loben und absolut nichts von dem, was durch das Marketing betroffener Organisationen verbreitet wird, ansatzweise zu hinterfragen, weil es so schön in das eigene Weltbild und in die Utopie einer perfekten Zukunft passt.
    Hiermit will ich keinem in diesem Forum etwas unterstellen aber wenn man mal einen Blick auf die Kommentarsektion einiger Videos des Clixoom Youtube-Kanals wirft, weiß man was ich meine.

    Etwas gesunder Skeptizismus und das Hinterfragen bestimmter Aspekte, eventuell mit der Folge von Kritik ist nie verkehrt. Klar das ganze hört dann auf wenn es persönlich wird und jemand Schadenfreude empfindet und äußert, aber sein wir mal ehrlich das sind doch im großen und Ganzen eher Einzelfälle.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Georg Fritzmeier GmbH & Co. KG, Großhelfendorf
  2. Bosch Gruppe, Karlsruhe
  3. Trinomica GmbH, Darmstadt
  4. A.B.S. Global Factoring AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

  1. Kuhhandel zu Nord Stream?: Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte
    Kuhhandel zu Nord Stream?
    Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte

    Schon seit Wochen gibt es Spekulationen, dass die Einigung zu Uploadfiltern zwischen Deutschland und Frankreich nicht nur etwas mit dem Urheberrecht zu tun haben könnte. Nun soll es dazu konkrete Hinweise geben.

  2. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  3. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.


  1. 23:12

  2. 20:47

  3. 20:10

  4. 19:41

  5. 19:03

  6. 19:00

  7. 18:18

  8. 17:45