Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Research…

Wer spricht Chinesisch?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer spricht Chinesisch?

    Autor: Eheran 09.11.12 - 12:22

    Kann das jemand hier und mal berichten was da hinten rauskommt?
    Nur "Chinesisch" oder wirklich etwas sinnvolles?

    Bei nicht ganz trivialen Sätzen, die über ein "Wie spät ist es?" oder "Das Wetter ist schön." hinausgehen, wird das System sicherlich versagen.
    So wie alle anderen Technologien in diesem Bereich.

  2. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: frostschutz 09.11.12 - 12:27

    Bei Chinesisch muss ich leider passen, aber er erkennt ja schon das gesprochene Englisch nicht richtig... der Typ sagt "might say", auf dem Bildschirm erscheint "mindset", "instance" wird zu "instead", "then" zu "didn't" und so weiter... Die Übersetzung davon kann man dann so oder so kübeln...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.12 12:36 durch frostschutz.

  3. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: irgendwersonst 09.11.12 - 16:19

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann das jemand hier und mal berichten was da hinten rauskommt?
    > Nur "Chinesisch" oder wirklich etwas sinnvolles?
    >
    > Bei nicht ganz trivialen Sätzen, die über ein "Wie spät ist es?" oder "Das
    > Wetter ist schön." hinausgehen, wird das System sicherlich versagen.
    > So wie alle anderen Technologien in diesem Bereich.

    Ich kann zwar kein chinesisch, habe aber genug über die chinsische Sprache gelernt um zu wissen, daß eine Wort für Wort Übersetzung von englisch nach chinesisch so gut wie immer falsch ist. In vielen anderen Sprachen ist dies auch der Fall, hier haben wir also auf jeden Fall einen Fehler im Konzept.
    Um wesentlich bessere Ergebnisse zu erzielen müsste immer ein ganzer Satz übersetzt werden, so werden "Eingabefehler" auch durch den Kontext eliminiert.

    Wenn das System aber auch jetzt schon gut funktioniert, sieht die Zukunft für Dolmetscher wohl schlecht aus.

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  4. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: Eheran 09.11.12 - 19:57

    > Wenn das System aber auch jetzt schon gut funktioniert, sieht die Zukunft für Dolmetscher wohl schlecht aus.

    Wenn alleine das Text-to-Speech in deren Hauptsprache (Englisch) schon derartig schlecht ist... nein, ganz sicher sieht die Zukunft dieses Berufes nicht schlecht aus.

  5. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: Max-M 09.11.12 - 21:37

    Wenn man nun Sätze aus Gesprochenem erkennt, diese in einen Kontext stellen kann und versucht Erkennungsfehler anhand der Grammatik und dem Kontext richtig zu stellen, wird da wohl noch mehr rauskommen.
    Wir können ja auch Sätze verstehen, wenn das ein oder andere Wort mal fehlt ^^
    Da der Satz dann schon berichtigt, der Kontext bekannt und analysiert wurde, kann man wohl beginnen, den Satz so gut wie möglich in eine andere Sprache zu übersetzen.

    Das Ganze muss aber ziemlich schwer bzw. rechenaufwändig sein, sonst würde es wohl schon bessere Ergebnisse geben.

  6. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: tingelchen 09.11.12 - 22:20

    Nicht ganz vollständig gelesen, oder? ^^

    Der erkannte Text wird erst einmal 1:1 übersetzt. Danach werden die einzelnen Wörter syntaktisch in die richtige Reihenfolge gebracht. Es wird daher nicht die 1:1 Übersetzung ausgesprochen ;)

    Die Übersetzungen sind natürlich nicht perfekt. Aber das sagte der gute Herr auch in der Präsentation selbst und es steht zusätzlich auch im Artikel. Die Technologie steckt nach wie vor noch in den Kinderschuhen und es wird noch etwas Zeit benötigen, bis wir Star Trek Verhältnisse haben ;)

  7. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: Max-M 09.11.12 - 22:27

    Hab wohl gelesen ^^
    Das Chinesische wird nach seinen grammatikalischen Regeln sortiert. Allerdings wurde das Englisch Wort für Wort übersetzt, nicht als Satz. Kommt jedenfalls so rüber.

  8. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: __destruct() 09.11.12 - 22:35

    Max-M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab wohl gelesen ^^

    Das ist schon mal gut, aber wärst du hier im Forum dann noch in die Baumansicht gewechselt, hättest du außerdem gewusst, dass er gar nicht dicht, sondern irgendwersonst kritisiert hat.

  9. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: Max-M 09.11.12 - 22:39

    Hab die Baumansicht mit mehreren Beiträgen aktiviert ... hab aber die Einrückung nicht beachtet. Manchmal kommt es ja aber auch vor, dass Leute nicht "antworten" , sondern so posten.
    Sorry ^^

  10. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: tingelchen 09.11.12 - 22:49

    Ja, es gibt eine 1:1 Übersetzung. Wird auch gesagt. Das führt natürlich in einigen Fällen zu einer Wahl von falschen Wörtern. Besonders dann der Fall wenn man ein Wort in mehrere Wörter der Fremdsprache übersetzen kann. Weil die fremde Sprache an dieser Stelle mehr unterscheidet.

    Die Übersetzung ist dennoch aber verständlich. zumindest soweit das man sich mit dem Fremden unterhalten kann, ohne seine Sprache zu sprechen.


    Ist ja auch ein Forschungsgebiet und kein Endprodukt :) Bis zum Endprodukt wird es wohl noch ein paar Jahre dauern.

  11. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: chriz.koch 10.11.12 - 00:29

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann das jemand hier und mal berichten was da hinten rauskommt?
    > Nur "Chinesisch" oder wirklich etwas sinnvolles?
    >
    > Bei nicht ganz trivialen Sätzen, die über ein "Wie spät ist es?" oder "Das
    > Wetter ist schön." hinausgehen, wird das System sicherlich versagen.
    > So wie alle anderen Technologien in diesem Bereich.


    Spreche Chinesisch (habe ne Zeit in peking gelebt):
    Die Ergebnisse sind durchaus richtig; zumindest ich konnte keine erheblichen Fehler in der Grammatik finden.

    Ich finds cool, aber die Sprache richtig zu lernen ist wesentlich besser, würde mir doof vorkommen mit sonem Übersetzer-Star-Trek-Teil durch China zu eiern...

  12. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: irata 10.11.12 - 01:53

    Max-M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir können ja auch Sätze verstehen, wenn das ein oder andere Wort mal fehlt
    > ^^

    Völlig richtig.
    Voraussetzung: Redewendung, Nachahmung, Klischee, Kultur, Vorurteil, Fachbereich, Mentalität, Region, Ideologie, Zeitgeist, Erwartung und sicher noch ein Dutzend mehr.

  13. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: irata 10.11.12 - 02:02

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besonders dann der Fall wenn man ein Wort in mehrere Wörter der Fremdsprache übersetzen kann.

    Was auf so gut wie jedes Wort zutrifft.
    Sogar in der eigenen Sprache gibt es nur wenige Wörter, die nicht mehrere Bedeutungen haben können.

  14. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: irgendwersonst 10.11.12 - 13:42

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Max-M schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab wohl gelesen ^^
    >
    > Das ist schon mal gut, aber wärst du hier im Forum dann noch in die
    > Baumansicht gewechselt, hättest du außerdem gewusst, dass er gar nicht
    > dicht, sondern irgendwersonst kritisiert hat.

    na bevor man jemanden bezichtig nicht richtig gelesen zu haben sollte man das doch lieber selbst tun:
    "Dabei wird zuerst der englische Text Wort für Wort ins Chinesische übersetzt. Dann werden die Worte so sortiert, dass der Text den Vorgaben der chinesischen Grammatik entspricht. "

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  15. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: tingelchen 10.11.12 - 13:53

    Ganz so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Sicherlich... für Wortwitze und Anspielungen reicht es nicht ;)

  16. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: Der mit dem Blubb 10.11.12 - 14:41

    Irgendwie beißt sich das:

    frostschutz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber er erkennt ja schon das gesprochene Englisch nicht richtig...

    chriz.koch schrieb:
    > Die Ergebnisse sind durchaus richtig

    Oder wird das falsch erkannte Englisch zumindest korrekt ins Chinesische übersetzt?

  17. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: Bouncy 10.11.12 - 14:47

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finds cool, aber die Sprache richtig zu lernen ist wesentlich besser,
    > würde mir doof vorkommen mit sonem Übersetzer-Star-Trek-Teil durch China zu
    > eiern...
    Und durch Indien? Durch Thailand? Russland? Willst du all diese Sprachen lernen weil es dir peinlich wäre ein modernes Wörterbuch zu benutzen oder würdest du lieber auf die Reise in solche Länder verzichten als sowas zu benutzen? Oder kurz gefrage: warum doof?

  18. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: Eheran 10.11.12 - 16:17

    Wenn man schon davon ausgeht, dass auch bei einigen falschen Hauptwörtern der Sinn noch verstanden wird... kann ich auch gleich mit Gesten arbeiten.
    Die versteht auch jeder, ganz ohne Wörter/Wörterbuch/Computer.

    Entweder ganz oder garnicht.

  19. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: Seasdfgas 10.11.12 - 17:23

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man schon davon ausgeht, dass auch bei einigen falschen Hauptwörtern
    > der Sinn noch verstanden wird... kann ich auch gleich mit Gesten arbeiten.
    > Die versteht auch jeder, ganz ohne Wörter/Wörterbuch/Computer.
    >
    > Entweder ganz oder garnicht.


    das stimmt nicht. gesten sind doch genauso kulturell beladen wie es eine sprache ist.

    ich persönlich freue mich auf fortschritte in dieser technik. es tut mir ein bisschen leid für die leute die als dolmetscher ihr geld verdienen, wenn diese technik endlich nahe an die perfektion rankommt. aber sonst finde ich es toll, wenn wir den turm von babel endlich hinter uns lassen können. auch wenns noch 10-20 jahre dauern sollte (womöglich gehts aber schneller)

  20. Re: Wer spricht Chinesisch?

    Autor: irata 11.11.12 - 22:51

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spreche Chinesisch (habe ne Zeit in peking gelebt):
    > Die Ergebnisse sind durchaus richtig; zumindest ich konnte keine
    > erheblichen Fehler in der Grammatik finden.

    Was wurde richtig übersetzt - der gesprochene Text oder die Spracherkennung die auf der Anzeige zu lesen war? Die waren nicht immer identisch.
    Bei ersterem würde es mich schon sehr wundern ;-)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. moovel Group GmbH, Stuttgart
  3. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg/Martinsried bei München
  4. Daimler AG, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Valve: Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben
    Valve
    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

    Valve hat per Update die lange gewünschte Option in Steam eingebaut, Spiele per Mausklick von einer Partition auf eine andere zu verschieben. Bisher ging das nur über Umwege.

  2. Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
    Anet A6 im Test
    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

    Ein gut ausgestatteter 3D-Drucker-Bausatz für rund 200 Euro? Das muss doch einen Haken haben. Wir haben im Test sogar mehrere gefunden - unter denen zwar nicht die Druckergebnisse leiden, aber die Nutzer.

  3. Star Trek: Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung
    Star Trek
    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

    Nächster Versuch: Paramount/CBS und Axanar Productions haben sich außergerichtlich geeinigt. Demnach verletzt der Star-Trek-Fanfilm das Urheberrecht ein wenig, was Paramount/CBS aber akzeptiert. Der nächste Axanar-Film kommt also, wenn auch etwas modifiziert.


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30