1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Teams an Schulen: Läuft…

3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: <break> 23.02.21 - 10:18

    Wahrscheinlich weil sie die quelloffene und von 3000 Schulen[1] verwendete HPI-Schul-Cloud, die von 1&1 IONOS gehostetet wird, nicht kennen.
    Laut IONOS könne man alle 40000 Schulen anbinden[2]. Das ist eine Aussage, die schon vor der Pandemie getroffen wurden. Damals waren 2000 Schulen angebunden.
    Im Übrigen ist die Nutzung der Cloud für Schulen kostenfrei.

    Das braucht sich auch absolut nicht vor Microsoft365 verstecken! Ich sehe wirklich keinen echten Grund für MS365.
    Klickt auf der Webseite (https://hpi-schul-cloud.de/) einfach mal auf den Button "Ausprobieren".

    Das Interview hinter Quelle 2 kann ich im Übrigen nur empfehlen! Insbesondere, wenn ihr aus Baden-Württemberg kommt.

    Github-Repo: https://github.com/hpi-schul-cloud/
    [1] https://twitter.com/ionos_cloud/status/1270651737561600002
    [2] https://twitter.com/ionos_cloud/status/1293194382452109312



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.21 10:28 durch <break>.

  2. Re: »Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: 1st1 23.02.21 - 10:19

    Oh, schon wieder ein Privatunternehmen! Dann werden die Kinder 1&1 gestempelt...

  3. Re: »Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: <break> 23.02.21 - 10:23

    Hier btw noch ne Anleitung zum Selberhosten: https://docs.hpi-schul-cloud.org/display/SCDOK/Setup

  4. Re: »Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: 1st1 23.02.21 - 10:25

    Und wie skaliert das Ding bei 1600 Schülern gleichzeitig? Wie skaliert das Ding bei 20.000 Studenten gleichzeitig?

  5. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: captain_spaulding 23.02.21 - 10:35

    Der Knackpunkt sind die Videokonferenzen. Funktioneren die bei der HPI Cloud so gut wie in Teams?
    Falls ja: Gibt es da keine Initiative der Regierung das durchzusetzen? Wieso nicht?

  6. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: <break> 23.02.21 - 10:41

    Es wird BBB verwendet (siehe auch
    https://lernen.cloud/courses/fortbildung_sc2020/items/5cy3duT75qtUPuMG8K4wXF).
    Das sollte ziemlich gut funktionieren. Nebenbei bemerkt wurde in BW BBB während der Pandemie bisher vom Kultusministerium den Schulen zur Verfügung gestellt (https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+06+22+Big+Blue+Button+und+Fortbildungsangebote). Verwende es selbst seit zwei Semestern an der Hochschule und habe bessere Erfahrungen damit als mit Zoom oder Webex. Auch beim rC3 gab es BBB-Instanzen. Bei einer der Konferenzen dort waren mal 200 Gäste in einem Raum dabei (iirc bei einer mit Stefan Brink).



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.21 10:46 durch <break>.

  7. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: captain_spaulding 23.02.21 - 10:46

    Danke! Ich habe auch gute Erfahrung mit BBB gemacht, wenn auch nur Audio.

  8. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: derdiedas 23.02.21 - 10:53

    Kunde - ich ein Produkt von 1&1
    Support - ja wie kann ich Ihnen helfen
    Kunde - ich habe ein Problem
    Support - ja das sagten sie bereits.

    Also ich werden niemals wieder irgendein Produkt von 1&1 buchen. Selbst bei einer Kündigung mit Einschreiben+Rückschein wird behauptet man habe die Kündigung nicht erhalten. Erst ein Schreiben vom Anwalt haben die dann ernst genommen.

    Gruß DDD

  9. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: rcp48 23.02.21 - 10:59

    <break> schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich weil sie die quelloffene und von 3000 Schulen[1] verwendete
    > HPI-Schul-Cloud, die von 1&1 IONOS gehostetet wird, nicht kennen.
    > Laut IONOS könne man alle 40000 Schulen anbinden[2]. Das ist eine Aussage,
    > die schon vor der Pandemie getroffen wurden. Damals waren 2000 Schulen
    > angebunden.
    > Im Übrigen ist die Nutzung der Cloud für Schulen kostenfrei.
    >
    > Das braucht sich auch absolut nicht vor Microsoft365 verstecken! Ich sehe
    > wirklich keinen echten Grund für MS365.
    > Klickt auf der Webseite (hpi-schul-cloud.de einfach mal auf den Button
    > "Ausprobieren".
    >
    > Das Interview hinter Quelle 2 kann ich im Übrigen nur empfehlen!
    > Insbesondere, wenn ihr aus Baden-Württemberg kommt.
    >
    > Github-Repo: github.com
    > [1] twitter.com
    > [2] twitter.com

    hört sich gut an nur was hat Teams mit word excel etc. mit der Cloud zu tun?

    Es geht eigentlich um MS office + Skype + Teams (chat, aufgaben, Unterichtsfächer etc.)

    also das Gesamtpaket

    Nicht um .... Da ist ne Cloud wo ich was reinspeichern kann.

    ne Cloud ist schön nur wo ist der rest...

    Oder liege ich falsch???

  10. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: <break> 23.02.21 - 11:10

    LibreOffice kann man auch online verwenden: https://blog.hpi-schul-cloud.de/libreoffice-zieht-in-die-schul-cloud-ein/
    Schaue dir doch einfach mal an, was im Repo ist.
    Und bei Bedarf suche halt nach Muster "Toolname HPI-Schulcloud" bei einer Suchmaschine um herauszufinden, wie Tools integriert sind und wie sie mit der Cloud verwendet werden können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.21 11:11 durch <break>.

  11. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: korona 23.02.21 - 11:12

    Und das erste was man liest, wenn man die Demo ausprobiert: Wir sammel keine Daten aber Adobe XD....

  12. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: <break> 23.02.21 - 11:15

    Schöner Erfahrungbericht mit First-Level-Support. Abgesehen davon, dass der Support bei IONOS für Businesskunden anders sein dürfte als für Privatkunden bei 1&1 übersiehst du möglicherweise eine Sache:
    IONOS hostet nur. Das Produkt stammt nicht von IONOS und wird auch nicht von IONOS entwickelt.

    Bitte einmal lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Schul-Cloud#HPI:_Schul-Cloud

  13. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: Spiritogre 23.02.21 - 11:17

    <break> schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LibreOffice kann man auch online verwenden: blog.hpi-schul-cloud.de
    > Schaue dir doch einfach mal an, was im Repo ist.
    > Und bei Bedarf suche halt nach Muster "Toolname HPI-Schulcloud" bei einer
    > Suchmaschine um herauszufinden, wie Tools integriert sind und wie sie mit
    > der Cloud verwendet werden können.


    Niemand arbeitet freiwillig mit Libre Office.

  14. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: BlindSeer 23.02.21 - 11:22

    Damit kommst du schon weiter als bei O2.

    Kunde - *Hört sich Musik am Telefon an, während das Telefonbuch liest*
    Kunde - *Hört sich Musik am Telefon an, während er MIttagessen kocht*
    Hotline - Reaktion
    Kunde - .oO(Yay... Endlich)
    Hotline - (Bandansage) Leider dauert es länger als erwartet, zu ihrem KOmfort beenden wir den ANruf. Versuchen sie es später noch einmal
    Kunde - ARGH!!!!

    Meine 1&1 Leitung läuft seit Jahren sötrungsfrei, kann mich soweit nicht beklagen und habe den Support noch nie gebraucht. ;)

  15. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: BlindSeer 23.02.21 - 11:23

    Da würden dir Arbeitskollegen von mir widersprechen. :)

  16. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: <break> 23.02.21 - 11:24

    Die im Jahre 2018 200 Millionen aktiven LibreOffice-Nutzer[1] wurden bestimmt alle gezwungen.
    Bei einem Studentenanteil von 25% muss das so sein, dass sie von den wenigen Dozenten, die so drauf sind wie Richard Stallman, gezwungen wurden. Anders geht es gar nicht. Die hätten bestimmt alle Lieber MS Office genutzt, das damals 1,2 Milliarden Nutzer hatte.
    Glücklicherweise gibt es solche Dozenten nicht in DE. Da wird man eher im 6. Semester vom Dozenten gebeten, zu erklären, was "sudo" macht, wenn man zufällig in einem Projekt auf Linux setzt (wirklich so erlebt).

    [1] https://de.wikipedia.org/wiki/LibreOffice#Verbreitung



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.21 11:27 durch <break>.

  17. Re: »Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: kellemann 23.02.21 - 11:31

    <break> schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier btw noch ne Anleitung zum Selberhosten: docs.hpi-schul-cloud.org

    Und um den Betrieb, Wartung und Support kümmern sich die 3 IT'ler die jede Schule hat? Macht euch doch nicht lächerlich mit selber hosten und warten. Da werden dann wieder TVöD 8 Gesellen gesucht, die dann solch eine Lösung betreiben dürfen, ratet mal wer sich auf solch eine Stelle bewirbt ...

  18. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: 1st1 23.02.21 - 11:33

    Ich habe Libre Office auch bei mir installiert, zähle also dazu. Ich mach das manchmal auf, um zu lachen.

  19. Re: »Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: <break> 23.02.21 - 11:42

    »die jede Schule hat?«
    Weshalb gehst du davon aus, dass jede Schule eine eigene Lösung bzw. Instanz hosten möchte?
    Nur weil es diese Möglichkeit gibt, heißt das nicht, dass man sie wahrnehmen braucht.
    Wer nicht Angst davor hat, dass IONOS Daten klaut, kann auch die Instanz, die bei IONOS gehostet wird, nutzen..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.21 11:44 durch <break>.

  20. Re: 3000 Schulen wissen es besser! @»Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams«

    Autor: <break> 23.02.21 - 11:53

    Keine Ahnung, weshalb man bei dieser öffentlichen Demo Adobe XD verwendet.

    Vielleicht wollte man diesen realistischen iPad-Frame haben um zu zeigen: ,,Hey, auch illegale iPad-Klassen können unsere Lösung nutzen" ¯\_(ツ)_/¯
    Wenn du Lehrer bist, kannst du links neben dem "Ausprobieren"-Button einen richtigen Demozugang anfordern.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.21 12:03 durch <break>.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Metabowerke GmbH, Nürtingen
  2. König + Neurath AG, Karben
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Sika Holding CH AG & Co KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen