1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Militär: US…

Wirtschaftsförderung via Miilitäretat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirtschaftsförderung via Miilitäretat

    Autor: n0x30n 11.07.18 - 11:57

    Wenn Trump immer damit angibt, wie viel er an Militärausgaben hat, dann soll er demnächst wenigsten nicht vernachlässigen, dass er damit auch die eigene Wirtschaft füördert.

  2. Ich frage mich gerade, wo das Problem liegt

    Autor: Satcadir 11.07.18 - 12:41

    Rüstung mit zivilem Spin Off ist doch das, was die technische Entwicklung im Westen treibt.
    Besser gehts nicht.

  3. Re: Ich frage mich gerade, wo das Problem liegt

    Autor: n0x30n 11.07.18 - 12:55

    Gibt kein Problem, aber er soll nur nicht immer so tun, als ob die USA keinen Nutzen aus ihren Ausgaben ziehen würden.

  4. Nutzen ziehen auch die Israelis aus ihren Rüstungsentwicklungen

    Autor: Satcadir 11.07.18 - 13:11

    Nur die Deutschen sind moralisch zu hochstehend dazu.

    Ich würde mir übrigens einen Hybridpanzer wünschen, der leise und ohne Wärmesignatur in den Bereitstellungsraum fährt.

  5. Re: Nutzen ziehen auch die Israelis aus ihren Rüstungsentwicklungen

    Autor: jsm 11.07.18 - 13:15

    Informiere dich mal, Militär ist längst Dauergast in unseren Schulen und Universitäten. Außerdem fördert auch "unser" Staat Forschung im Bereich "Sicherheit" und Rüstung. Offizell ist das dann oft "Bildungsetat" und nicht Rüstung.

  6. Re: Ich frage mich gerade, wo das Problem liegt

    Autor: M.P. 11.07.18 - 13:17

    Die Anhebung des Rüstungsetats auf 2 % des BIP ist ja nur eine der Forderungen.
    Die andere ist, dass sich alle NATO Länder auf standardisierte Technik einigen.
    - Ein Jagdflugzeugtyp
    - Ein Jagdbomber
    - Ein taktisches Transportflugzeug
    - Ein strategisches Transportflügzeug
    - Ein Schützenpanzer
    - Ein Kampfpanzer
    usw.

    Und dreimal darfst Du raten, wo die europäischen Militärs ihre technische Ausrüstung bestellen sollen ...

  7. Re: Ich frage mich gerade, wo das Problem liegt

    Autor: DeathMD 11.07.18 - 13:54

    Kanada?...

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  8. Re: Nutzen ziehen auch die Israelis aus ihren Rüstungsentwicklungen

    Autor: ArcherV 11.07.18 - 14:22

    Satcadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ohne
    > Wärmesignatur in den Bereitstellungsraum fährt.


    -> Obrum PL-01

    rationale Grüße,
    ArcherV

  9. Re: Nutzen ziehen auch die Israelis aus ihren Rüstungsentwicklungen

    Autor: DeathMD 11.07.18 - 15:47

    Ist Deutschland deshalb einer der größten Rüstungsexporteure weltweit? Weil sie sich zu schade dafür sind?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Das wäre eine elegante Lösung des Konfliktes mit den USA

    Autor: Satcadir 11.07.18 - 19:15

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Anhebung des Rüstungsetats auf 2 % des BIP ist ja nur eine der
    > Forderungen.
    > Die andere ist, dass sich alle NATO Länder auf standardisierte Technik

    > Und dreimal darfst Du raten, wo die europäischen Militärs ihre technische
    > Ausrüstung bestellen sollen ...

    Jedenfalls sinnvoller als gegenseitige Strafzölle. Und zumindest die Hercules ist ein solider Transporter.
    Saudi Arabien hat es mit den Rüstungsaufträgen vorgemacht, wie man die USA als Verbündeten (gegen Iran) und Wirtschaftspartner behält.

    Und wenn Deutschland das nicht möchte, ist das ok. Dann eben mit China und allen daraus folgenden Konsequenzen.

    @ Archer V. Interessanter Panzer, der Obrum. Aber ob die Verschleierung der Wärmesignatur per Kühlung funktioniert, glaub ich nicht. Irgendwo wird die Hitze sichtbar.
    Die lautlose, taktische Annäherung von Truppen hat übrigens eine ähnliche zivile Entsprechung in der Anschaffung von Elektromotorrädern für Polizei Patrouillen bei verschiedenen Police Departments in den USA.

  11. Re: Das wäre eine elegante Lösung des Konfliktes mit den USA

    Autor: ArcherV 11.07.18 - 19:38

    Satcadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ Archer V. Interessanter Panzer, der Obrum. Aber ob die Verschleierung der
    > Wärmesignatur per Kühlung funktioniert, glaub ich nicht. Irgendwo wird die
    > Hitze sichtbar.


    Also das sind schon sehr interessant aus.
    Übrigens, Hybrid Panzer per se sind jetzt ja auch nichts neues, die gibt es ja schon seit dem WK2 (Jagdpanzer Ferdinand und co.)

    In der Hinsicht wäre eventuel ein BEV-Panzer interessant. Aber ob das auch praktisch wäre bei aktueller Technik?

    rationale Grüße,
    ArcherV

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Qvest Media GmbH, Köln, Halle (Saale)
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. DLRG Bundesgeschäftsstelle, Bad Nenndorf
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin