Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Militär: US…

Wirtschaftsförderung via Miilitäretat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirtschaftsförderung via Miilitäretat

    Autor: n0x30n 11.07.18 - 11:57

    Wenn Trump immer damit angibt, wie viel er an Militärausgaben hat, dann soll er demnächst wenigsten nicht vernachlässigen, dass er damit auch die eigene Wirtschaft füördert.

  2. Ich frage mich gerade, wo das Problem liegt

    Autor: Satcadir 11.07.18 - 12:41

    Rüstung mit zivilem Spin Off ist doch das, was die technische Entwicklung im Westen treibt.
    Besser gehts nicht.

  3. Re: Ich frage mich gerade, wo das Problem liegt

    Autor: n0x30n 11.07.18 - 12:55

    Gibt kein Problem, aber er soll nur nicht immer so tun, als ob die USA keinen Nutzen aus ihren Ausgaben ziehen würden.

  4. Nutzen ziehen auch die Israelis aus ihren Rüstungsentwicklungen

    Autor: Satcadir 11.07.18 - 13:11

    Nur die Deutschen sind moralisch zu hochstehend dazu.

    Ich würde mir übrigens einen Hybridpanzer wünschen, der leise und ohne Wärmesignatur in den Bereitstellungsraum fährt.

  5. Re: Nutzen ziehen auch die Israelis aus ihren Rüstungsentwicklungen

    Autor: jsm 11.07.18 - 13:15

    Informiere dich mal, Militär ist längst Dauergast in unseren Schulen und Universitäten. Außerdem fördert auch "unser" Staat Forschung im Bereich "Sicherheit" und Rüstung. Offizell ist das dann oft "Bildungsetat" und nicht Rüstung.

  6. Re: Ich frage mich gerade, wo das Problem liegt

    Autor: M.P. 11.07.18 - 13:17

    Die Anhebung des Rüstungsetats auf 2 % des BIP ist ja nur eine der Forderungen.
    Die andere ist, dass sich alle NATO Länder auf standardisierte Technik einigen.
    - Ein Jagdflugzeugtyp
    - Ein Jagdbomber
    - Ein taktisches Transportflugzeug
    - Ein strategisches Transportflügzeug
    - Ein Schützenpanzer
    - Ein Kampfpanzer
    usw.

    Und dreimal darfst Du raten, wo die europäischen Militärs ihre technische Ausrüstung bestellen sollen ...

  7. Re: Ich frage mich gerade, wo das Problem liegt

    Autor: DeathMD 11.07.18 - 13:54

    Kanada?...

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  8. Re: Nutzen ziehen auch die Israelis aus ihren Rüstungsentwicklungen

    Autor: ArcherV 11.07.18 - 14:22

    Satcadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ohne
    > Wärmesignatur in den Bereitstellungsraum fährt.


    -> Obrum PL-01

    rationale Grüße,
    ArcherV

  9. Re: Nutzen ziehen auch die Israelis aus ihren Rüstungsentwicklungen

    Autor: DeathMD 11.07.18 - 15:47

    Ist Deutschland deshalb einer der größten Rüstungsexporteure weltweit? Weil sie sich zu schade dafür sind?

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  10. Das wäre eine elegante Lösung des Konfliktes mit den USA

    Autor: Satcadir 11.07.18 - 19:15

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Anhebung des Rüstungsetats auf 2 % des BIP ist ja nur eine der
    > Forderungen.
    > Die andere ist, dass sich alle NATO Länder auf standardisierte Technik

    > Und dreimal darfst Du raten, wo die europäischen Militärs ihre technische
    > Ausrüstung bestellen sollen ...

    Jedenfalls sinnvoller als gegenseitige Strafzölle. Und zumindest die Hercules ist ein solider Transporter.
    Saudi Arabien hat es mit den Rüstungsaufträgen vorgemacht, wie man die USA als Verbündeten (gegen Iran) und Wirtschaftspartner behält.

    Und wenn Deutschland das nicht möchte, ist das ok. Dann eben mit China und allen daraus folgenden Konsequenzen.

    @ Archer V. Interessanter Panzer, der Obrum. Aber ob die Verschleierung der Wärmesignatur per Kühlung funktioniert, glaub ich nicht. Irgendwo wird die Hitze sichtbar.
    Die lautlose, taktische Annäherung von Truppen hat übrigens eine ähnliche zivile Entsprechung in der Anschaffung von Elektromotorrädern für Polizei Patrouillen bei verschiedenen Police Departments in den USA.

  11. Re: Das wäre eine elegante Lösung des Konfliktes mit den USA

    Autor: ArcherV 11.07.18 - 19:38

    Satcadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ Archer V. Interessanter Panzer, der Obrum. Aber ob die Verschleierung der
    > Wärmesignatur per Kühlung funktioniert, glaub ich nicht. Irgendwo wird die
    > Hitze sichtbar.


    Also das sind schon sehr interessant aus.
    Übrigens, Hybrid Panzer per se sind jetzt ja auch nichts neues, die gibt es ja schon seit dem WK2 (Jagdpanzer Ferdinand und co.)

    In der Hinsicht wäre eventuel ein BEV-Panzer interessant. Aber ob das auch praktisch wäre bei aktueller Technik?

    rationale Grüße,
    ArcherV

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim
  2. EWE TRADING GmbH, Bremen
  3. barox Kommunikation AG über HRM CONSULTING GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. abilex GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Dabei ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  2. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.

  3. Künstliche Intelligenz: Vages wagen
    Künstliche Intelligenz
    Vages wagen

    Die Bundesregierung will Deutschland zum führenden Standort für künstliche Intelligenz machen. In ihrem Eckpunktepapier fehlen aber wichtige Details - und große Ideen.


  1. 19:19

  2. 16:53

  3. 16:44

  4. 16:41

  5. 16:05

  6. 15:29

  7. 15:18

  8. 14:12