1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minecraft Education Edition: Wenn…

Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: chrisBonX 28.11.17 - 13:30

    "… das Spiel kostet 5 US-Dollar pro Nutzer und Schuljahr, ….
    Außerdem läuft die Education Edition nur auf Rechnern mit Windows 10."

    Vielleicht kauft ja doch noch irgend eine Bildungsinstitution ein Surface … ;-)

  2. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: elgooG 28.11.17 - 13:37

    Das hat bei Microsoft schon lange Methode. Schulden und Studenten sowie Bildungseinrichtungen bekommen nicht umsonst sehr günstigen bis kostenlosen Zugang zu extrem teuerer Software.

    Bildung wird dann zur Marketingshow in der Kinder/Studenten Windows und Office zu bedienen lernen und andere Produkte erst gar nicht zu Gesicht bekommen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: thinksimple 28.11.17 - 14:06

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat bei Microsoft schon lange Methode. Schulden und Studenten sowie
    > Bildungseinrichtungen bekommen nicht umsonst sehr günstigen bis kostenlosen
    > Zugang zu extrem teuerer Software.
    >
    > Bildung wird dann zur Marketingshow in der Kinder/Studenten Windows und
    > Office zu bedienen lernen und andere Produkte erst gar nicht zu Gesicht
    > bekommen.

    Schulversionen gibt's nicht nur von MS. Da gibt's jede Menge von anderen Softwareunternehmen. Die fixen dann auch an?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  4. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: Thaodan 28.11.17 - 14:58

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat bei Microsoft schon lange Methode. Schulden und Studenten sowie
    > > Bildungseinrichtungen bekommen nicht umsonst sehr günstigen bis
    > kostenlosen
    > > Zugang zu extrem teuerer Software.
    > >
    > > Bildung wird dann zur Marketingshow in der Kinder/Studenten Windows und
    > > Office zu bedienen lernen und andere Produkte erst gar nicht zu Gesicht
    > > bekommen.
    >
    > Schulversionen gibt's nicht nur von MS. Da gibt's jede Menge von anderen
    > Softwareunternehmen. Die fixen dann auch an?

    Natürlich nur bei Microsoft darfst du deren ganzen Kosmos mit nehmen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: non_existent 28.11.17 - 15:06

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat bei Microsoft schon lange Methode. Schulden und Studenten sowie
    > > Bildungseinrichtungen bekommen nicht umsonst sehr günstigen bis
    > kostenlosen
    > > Zugang zu extrem teuerer Software.
    > >
    > > Bildung wird dann zur Marketingshow in der Kinder/Studenten Windows und
    > > Office zu bedienen lernen und andere Produkte erst gar nicht zu Gesicht
    > > bekommen.
    >
    > Schulversionen gibt's nicht nur von MS. Da gibt's jede Menge von anderen
    > Softwareunternehmen. Die fixen dann auch an?

    Microsoft züchtet dich aber komplett auf ihr Ökosystem. Als ich auf der Berufsschule war (schon paar Jahre her) konnte ich mich für Dreamspark bewerben, was mir kostenlosen Zugang zu ALLEM von Microsoft bot: Visual Studio in der Profiedition, Windows 7 in jeglicher Ausführung, Serversoftware, alles. So ganz nach dem Motto: "Wenn sie jung lernen, nur unser Zeug zu benutzen, werden sie das später auch tun."

  6. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: thinksimple 28.11.17 - 16:22

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > elgooG schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das hat bei Microsoft schon lange Methode. Schulden und Studenten
    > sowie
    > > > Bildungseinrichtungen bekommen nicht umsonst sehr günstigen bis
    > > kostenlosen
    > > > Zugang zu extrem teuerer Software.
    > > >
    > > > Bildung wird dann zur Marketingshow in der Kinder/Studenten Windows
    > und
    > > > Office zu bedienen lernen und andere Produkte erst gar nicht zu
    > Gesicht
    > > > bekommen.
    > >
    > > Schulversionen gibt's nicht nur von MS. Da gibt's jede Menge von anderen
    > > Softwareunternehmen. Die fixen dann auch an?
    >
    > Microsoft züchtet dich aber komplett auf ihr Ökosystem. Als ich auf der
    > Berufsschule war (schon paar Jahre her) konnte ich mich für Dreamspark
    > bewerben, was mir kostenlosen Zugang zu ALLEM von Microsoft bot: Visual
    > Studio in der Profiedition, Windows 7 in jeglicher Ausführung,
    > Serversoftware, alles. So ganz nach dem Motto: "Wenn sie jung lernen, nur
    > unser Zeug zu benutzen, werden sie das später auch tun."

    Du konntest, musstest aber nicht.
    Sollte man keine Education's anbieten?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  7. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: p4m 28.11.17 - 21:12

    Bin dankbar für MSDNAA/DreamSpark. Nutze die Software gerne. Und würde auch gerne beruflich damit arbeiten, wenn er AG mir denn die Wahl lässt. MS' Strategie geht bei mir ganz klar auf. Liegt aber nicht nur an kostenfreier Bereitstellung, sondern ebendiese im Einklang mit der umfangreichen Software an sich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.17 21:13 durch p4m.

  8. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: Thaodan 28.11.17 - 21:15

    Was auch die Strategie von Microsoft ist , als stärke und schwäche zu gleich.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: Cespenar 28.11.17 - 21:21

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du konntest, musstest aber nicht.
    > Sollte man keine Education's anbieten?

    MinecraftEdu basierte auf der java Version von minecraft und war damit plattformunabhängig. Minecraft Education Edition läuft nur unter Windows 10, das ist schon ein kleiner Unterschied.
    Das Preismodell finde ich auch echt teuer, kenne aber das von MinecraftEdu nicht daher kann ich das nicht vergleichen.

  10. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.17 - 21:23

    > Microsoft züchtet dich aber komplett auf ihr Ökosystem. Als ich auf der
    > Berufsschule war (schon paar Jahre her) konnte ich mich für Dreamspark
    > bewerben, was mir kostenlosen Zugang zu ALLEM von Microsoft bot: Visual
    > Studio in der Profiedition, Windows 7 in jeglicher Ausführung,
    > Serversoftware, alles. So ganz nach dem Motto: "Wenn sie jung lernen, nur
    > unser Zeug zu benutzen, werden sie das später auch tun."

    Was sollte denn sonst enthalten sein, eine lebenslange RedHat-Lizenz und Gratis-MacDonald's? Es ist ein Microsoft-Programm, das den Leuten Microsoft näher bringen soll, denen der Zugang zur vollpreisigen Software sonst versagt bliebe, die aber im Job später evtl. darauf zurückgreifen wollen. Und schlechter wird diese auch nicht, wenn sie billiger angeboten wird.

    Warum tut immer alle Welt so, als stünde die RAF mit der Pistole da und würde einen dazu zwingen, Excel zu nutzen.

  11. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: bombinho 29.11.17 - 03:54

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum tut immer alle Welt so, als stünde die RAF mit der Pistole da und
    > würde einen dazu zwingen, Excel zu nutzen.

    Du vergleichst Microsoft mit der RAF? Und welche eigentlich? Die Rote Armee Fraktion oder Royal Airforce? 8)

  12. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: FreiGeistler 29.11.17 - 12:50

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum tut immer alle Welt so, als stünde die RAF mit der Pistole da und
    > würde einen dazu zwingen, Excel zu nutzen.

    Mal OOXML (docx,xlsx,pptx) als Beispiel. Ziemlich wackeliges Format mit ettlichen Fehlern in Konzeption und Umsetzung (z.B. 3 verschiedene Tabellenformate), im ersten Anlauf der Standardisierung bei ECMA durchgerasselt.
    Mit ihren üblichen Tricks (EEE/Marktmacht/verbilligt für schulen, Lehrer/Chef erwartet Text in .docx-Format) hat MS OOXML zu einem Quasi-Standard gepusht, der wegen oben genannter Fehler schlecht konvertiert und von 3rd-Party Anwendungen nur mühsam interpretiert werden kann.
    Während ODF, technisch der bessere Standard, kaum einer kennt.

  13. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.17 - 19:49

    > Du vergleichst Microsoft mit der RAF?

    Nein, tue ich nicht. Es war ein Gleichnis, das die Absurdität dieser "gefühlten Zwangshochzeit" zwischen MS und seinen Nutzern aufzeigen sollte.

    > Und welche eigentlich? Die Rote Armee
    > Fraktion oder Royal Airforce? 8)

    Im Zweifel beide!^^

  14. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: Anonymer Nutzer 02.12.17 - 10:49

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während ODF, technisch der bessere Standard, kaum einer kennt.

    Wenn keiner den besseren Standard kennt hat das Gründe. Vor allem weil es offensichtlicher der deutlich schlechtere Standard ist.

  15. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: FreiGeistler 02.12.17 - 15:39

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreiGeistler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Während ODF, technisch der bessere Standard, kaum einer kennt.
    >
    > Wenn keiner den besseren Standard kennt hat das Gründe.
    Ja, MS's Marktdominanz.

    > Vor allem weil es offensichtlicher der deutlich schlechtere Standard ist.
    Ähm, Nein.
    Dir zuliebe habe ich schnell ein paar Minuten gegoogelt, damit du diese riieesen Bürde nicht auf dich nehmen musst (aber flamen basierend auf Annahmen ging trotzdem?).

    „Oh-oh-XML“ – Digitale Zeitbombe in deutschen Amtsstuben – netzpolitik.org
    Standardization of Office Open XML – Wikipedia, Abschnitte "Complaints" und "Criticism"
    ODF/OOXML technical white paper
    OOXML Issues – openoffice.org



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.17 15:54 durch FreiGeistler.

  16. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.17 - 14:38

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, MS's Marktdominanz.

    Du dominierst den Markt aber nicht mit unbrauchbarer Software. Deswegen nutzt halt keine Sau Linux und den ganzen Open Office scheiß um wirklich Produktiv zu sein.

    > Ähm, Nein.
    > Dir zuliebe habe ich schnell ein paar Minuten gegoogelt, damit du diese
    > riieesen Bürde nicht auf dich nehmen musst (aber flamen basierend auf
    > Annahmen ging trotzdem?).

    Deutlich schlechter ist ein Standard wenn er nicht weit verbreitet ist. Ist ja schön wenn ich mit odt ein paar Linuxkids und geizige Studenten erreiche. Office impliziert ja sinnvolle Tätigkeiten, da darf es ruhig auch produktiv zu gehen.

  17. Re: Pah - Microsoft mit ihrer veralteten Anfix-Taktik

    Autor: bombinho 04.12.17 - 06:39

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutlich schlechter ist ein Standard wenn er nicht weit verbreitet ist. Ist
    > ja schön wenn ich mit odt ein paar Linuxkids und geizige Studenten
    > erreiche. Office impliziert ja sinnvolle Tätigkeiten, da darf es ruhig auch
    > produktiv zu gehen.

    Jetzt einen Schritt zuruecktreten und mal aus einem anderen Blickwinkel schauen, fuer wen produziert wird und wer Nutznieser ist. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. RAPS GmbH & CO. KG, Kulmbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Linux-Rechner: System 76 will eigene Laptops bauen
    Linux-Rechner
    System 76 will eigene Laptops bauen

    Der auf Rechner mit vorinstallierten Linux-Systemen spezialisierte Hersteller System 76 will künftig auch eigene Laptops bauen, statt Barebones weiterzuverkaufen. Das Unternehmen baut bereits eigene Desktop-PCs.

  2. Honey Science: Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar
    Honey Science
    Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar

    Paypal erwirbt in seiner bisher größten Übernahme Honey Science, einen Rabattcode-Partner von AliExpress (Alibaba). Doch der Anbieter der Browser-Erweiterungen ist noch relativ klein.

  3. Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
    Deep Fakes
    Hello, Adele - bist du's wirklich?

    Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.


  1. 13:53

  2. 13:05

  3. 12:18

  4. 11:54

  5. 11:45

  6. 11:25

  7. 11:16

  8. 10:52