1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Missouri: Soundkanone soll…

Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: CheeponMeth 16.04.14 - 09:28

    Ich bin sicher, dass einen Autofahrer zu erschrecken, der zu schnell durch enge Baustellen fährt, ist genau das, was Unfälle vermeiden wird... good job, 'murica

  2. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Garius 16.04.14 - 09:44

    Genau das gleiche dachte ich mir auch.

    Wir haben hier bei uns mal so Displays an den Straßenrand hingestellt bekommen. Die haben auch die Geschwindigkeit der Fahrer gemessen und haben je nachdem ob sie sich an die Verkehrsordnung gehalten haben, einen lächelnden oder traurigen Smiley angezeigt. Die Dinger schienen auf viele Raser eher provokativ gewirkt zu haben. Da wurde dann mit Absicht schnell gefahren, um ja keinen Grinsesmiley zu bekommen . . . Versteh einer die Welt.

  3. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: schueppi 16.04.14 - 09:52

    Die gibts in der Schweiz vermutlich gratis... Die stehen bei uns überall... :-/

    Wir hatten mal in einer 30er Zone eine Tafel welche die Geschwindigkeit anzeigte, da es da relativ steil den Berg ab ging im Wohnquartier... Was passierte?

    Dutzende Kinder wollten Geschwindigkeitrekorde aufstellen auf der Strasse mit Rollbrettern, Kinderfahrrädern oder zu Fuss... Superaktion! Sieht grausam aus, wenn ein Dreirad mit 35 km/h mit Kind stürzt.

  4. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Basmyr 16.04.14 - 09:54

    Das muss ja nichtmal der Raser sein, der erschreckt wird. Reicht ja, wenn gerade der entspannt dahin"scheichende" Fahrer völlig nichtsahnend überholt wird, wenn diese Waffe losschießt.
    Der schnelle Fahrer wird wahrscheinlich gerade konzentriert sein und mit unvorhergesehenen Dingen zum Teil rechnen. Aber wer ganz gemütlich vor sich hin cruised, hat da ein ganz anderes "Erschreckpotential".

  5. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Lemo 16.04.14 - 10:38

    Ach so ein Quatsch, dieser Theorie nach müsste jeder Einsatzwagen der Feuerwehr, Polizei etc. die Autofahrer bis ins Mark erschrecken...

    Man erschrickt sich vielleicht kurz aber verreißt doch da nicht das Lenkrad, da müsste ja jeder Hupvorgang verboten werden.

    Außerdem kommt es ja nicht auf Raser im Sinne von 200 KmH an, sowas gibt es ja kaum in den USA. In D ist das bei vielen auf der linken Spur ja Standard (und auch ok).

    Es geht darum die Gefahr zu minimieren, dass Bauarbeiter von Autos erfasst werden, dafür eignet sich das akustische Signal sehr gut. Der Autofahrer wird wachsam, passt die Geschwindigkeit an etc.

  6. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: GoHomeYouAreDrunk 16.04.14 - 10:57

    Mit Feuerwehr, Polizei, Krankenwagen und Hupen rechne ich im Straßenverkehr. Das gehört dazu. Wenn ich allerdings auf einmal Stimmen in meinem Auto höre oder ein lautes Geräusch was ich nicht in dem Moment einordnen kann sieht die Sache wieder anders aus.

    Raser und andere Verkehrsidioten kann man auch anders bestrafen. Und das ohne andere mit in Gefahr zu bringen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.14 10:59 durch GoHomeYouAreDrunk.

  7. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Ultronkalaver 16.04.14 - 10:57

    @Lemo

    da hast du vollkommen Recht!
    Dazu kommt wer nicht aufmerksam Auto fährt sollte kein Auto fahren.
    Ich finde so etwas sehr gut. Gerade wie es in dem Video gemacht wurde. Es kommt ja nicht plötzlich sondern in regelmäßigen Abständen. Man sollte nur nicht im Stau stehen direkt in der Baustelle neben dem Ding... Das wäre scheisse...

  8. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: tomatentee 16.04.14 - 10:58

    Man könnte auch einfach (wie hierzulande üblich) mobile Tempohämmschwellen (sehen so ähnlich aus: http://markierungsfarben-shop.de/media/images/schwelle-auf-pflaster-2-2.jpg) auf die Straße legen. Die sieht man von weitem und fährt allein schon aus Angst ums Auto nicht drüber...

  9. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Ultronkalaver 16.04.14 - 11:01

    Leider gehen mir solche Dinger extrem auf den Geist z.B. in einer 30er Zone.
    Bin dann eher für Fahrbahnverengung wo man auch mal anhalten muss.
    Allerdings hört man als Anwohner dann immer die anfahrenden Auto. Das ist auch wieder nervig

  10. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: DerGoldeneReiter 16.04.14 - 11:03

    Und wohin soll man dann auf einer Autobahnbaustelle ausweichen, wenn man nicht über diesen künstlichen Hügel drüber fahren will?

  11. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.04.14 - 11:05

    Da liegt das Problem dann aber wirklich im Hirn des Fahrers. Jemand mit so infantilen Gedankengängen sollte kein KFZ führen dürfen. Wenn's ihnen egal ist, das kann ich nachvollziehen. Aber mit Absicht schnell zu fahren, um "kein Smiley zu bekommen" grenzt an Debilität.

  12. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.04.14 - 11:08

    Vielleicht gibt es da ja sowas wie ansteigende Lautstärke.

    "Mäuschen, fahr langsamer..." - "Mäuuuuuuschen, fahr laaaangsamer!" - "MÄUSCHEN! STOP!"

  13. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Gizeh 16.04.14 - 11:20

    Ich kann mir Vorstellen, dass es dadurch zu Auffahrunfällen kommt, weil die pöhsen Raser erstmal in die Eisen gehen

  14. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: tomatentee 16.04.14 - 11:28

    Die Dinger werden bei gesperrten Spuren eingesetzt, bei Unfällen zum Beispiel sehe ich die ziemlich häufig. War ja eins der im Artikel beschrieben Szenarien.

    Um den Verkehr abzubremsen nimmt man einfach flachere Schwellen, die einfach unangenehm sind, wenn man mit >80 drüber brettert. Klappt in der 30er-Zone doch auch :)

    Sollten sich ähnlich anfühlen, wie die Übergänge, wenn man in einer Baustelle auf die Gegenfahrbahn geleitet wird, da sind auch solche "Hubbel" in der Fahrbahndecke...

  15. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Lemo 16.04.14 - 11:29

    GoHomeYouAreDrunk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Feuerwehr, Polizei, Krankenwagen und Hupen rechne ich im
    > Straßenverkehr. Das gehört dazu. Wenn ich allerdings auf einmal Stimmen in
    > meinem Auto höre oder ein lautes Geräusch was ich nicht in dem Moment
    > einordnen kann sieht die Sache wieder anders aus.

    Dann bist du laut StVO nicht für den Straßenverkehr geeignet :)

    Also wirklich, man kann das ad absurdum führen und sich auch erschrecken wenn plötzlich ein Regentropfen auf die Scheibe fällt. Dann bleib daheim, im Ernst.

  16. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: tomatentee 16.04.14 - 11:30

    Die in der 30er sind in der Regel ja auch extrem, dass ich da nicht mehr als 10kmh drüber fahre (und direkt dannach wieder beschleunige, weiß ja nicht, ob das Sinn der Übung ist^^). Man kann dir Dinger aber durchaus auch in flacherer Ausführung ordern, sodass man da mit 30, 501 oder auch 80 problemlos drüber kommt, es sich darüber aber extrem unangenehm anfühlt...

  17. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Gizeh 16.04.14 - 11:46

    Mit ausreichend hoher Geschwindigkeit nimmt die Wirkung allerdings wieder ab, weil der heftigere Schlag besser von den Stoßdämpfern absorbiert wird. Wenn man mit 100 über die Schwellen in einer 30er Zone fahren würde, würde man zwar einen ordentlichen Ruckler spüren, aber sowohl Fahrer als auch Auto (sofern es nicht auf 1 Mikrometer tiefergelegt ist) würden ganz bleiben.

  18. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: tomatentee 16.04.14 - 11:48

    Wenn in meinem Auto plötzmich ein 150db lauter Warnton zu hören erschrecke ich mich garantiert...
    Wenn n Polizeiwagen mal zu Spaß direkt hinter dir das Martinshorn einmal bei offenem Fenster aufheulen lässt, garantiere ich dir, dass du dich auch erschreckst...und das sind grade mal 110 - 115 dBA

  19. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: AmigaFreak 16.04.14 - 12:07

    Finde ich auch ziemlich bekloppt.

    mit so was rechnet keiner und bei den meisten ist die Reaktion auf so ein erschrecken eine Vollbremsung, da freut sich dann der dahinter fahrende...

  20. Re: Raser in einer Gefahrensituation erschrecken.

    Autor: Lemo 16.04.14 - 12:52

    AmigaFreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich auch ziemlich bekloppt.
    >
    > mit so was rechnet keiner und bei den meisten ist die Reaktion auf so ein
    > erschrecken eine Vollbremsung, da freut sich dann der dahinter fahrende...

    Es soll ja wohl nicht einfach so angehen, sondern wohl dauerhaft zusätzlich laufen (denke ich???)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. User Experience Research Analyst (m/w/d)
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Inhouse-Consultant (w/m/d) Finance & Controlling / Anwendungsbetreuer/in SAP FI/CO
    München Klinik gGmbH, München
  3. (Junior) Mathematiker / Aktuar / Analyst (m/w/d) Actuarial Function Non-Life Calculation Unit
    Generali Deutschland AG, Köln
  4. IT-Anwender- und Standort Support (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Radeberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 629,99€
  3. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
    Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

    Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
    Von Elke Wittich und Boris Mayer

    1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
    2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
    3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen