1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Müde und unaufmerksam: Volvo…

Das ist nur noch traurig. kwt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: flasherle 18.03.14 - 08:16

    kwt

  2. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: motzerator 18.03.14 - 08:18

    Was ist daran traurig? Du siehst doch nicht, das die das Auto in die Augen schaut, also wo ist das Problem?

  3. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: AndyMt 18.03.14 - 08:26

    Das ist so eine zweischneidige Sache. Bei so manchem Verkehrs"teilnehmer" wäre ich froh, wenn sie durch solche Systeme unterstützt würden. Aber das wichtigste Assistenzsystem fehlt noch: Sobald es ein Handy am Ohr erkennt => Warnblinker an, ausrollen auf Schrittgeschwindigkeit und oder besser sogar anhalten! Und gleich noch ne Selbstanzeige an die Polizei schicken.

  4. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: peteseith11 18.03.14 - 08:32

    Was ist daran traurig?

    hochzeittragen

  5. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: flasherle 18.03.14 - 08:34

    dieser selbstschutz. dieses "bevormunden". dieser ganze elektro kram in den autos. wo führt das alles nur hin.
    Die Gessellschaft muss endlich mal aufwachen, sowohl der Staat wie auch die Industrie, wie das Volk soweiso, Selbstverantwortliches handeln, nicht immer alles von anderen vorschreiben lassen.

  6. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: motzerator 18.03.14 - 09:13

    flasherle schrieb:
    ------------------------------
    > dieser selbstschutz. dieses "bevormunden". dieser
    > ganze elektro kram in den autos. wo führt das alles
    > nur hin.

    Zu einem automatisierten Individualverkehr, der viele
    Probleme löst. Verkehrstote und Verletzte wird es dann
    kaum noch geben und auch Lärmbelästigungen werden
    dann der Vergangenheit angehören.

    > Die Gessellschaft muss endlich mal aufwachen, sowohl
    > der Staat wie auch die Industrie, wie das Volk soweiso,
    > Selbstverantwortliches handeln, nicht immer alles von
    > anderen vorschreiben lassen.

    Das Selbstverantwortliches Handeln im Straßenverkehr an
    gewissen biologischen Limits scheitert, ist offensichtlich.
    Ein Schaltkreis wird einfach nach Plan funktionieren und
    keinen sinnlosen Kavaliers-Start hinlegen oder mit tödlichem
    Ausgang eine Vorfahrt missachten.

    Das ist natürlich noch Zukunftsmusik, aber dort wird es hin
    gehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.14 09:13 durch motzerator.

  7. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: Balzor 18.03.14 - 10:03

    Ich sehe es jetzt schon kommen.
    Der Autofahrer schaut auf sein Handy und das System schickt "rein zufällig" eine Nachricht an die Polizei. Oder er zwickert etwas zu lang, schaut sich etwas um und daraufhin macht das Auto den Warnblinker an. Wenn das so ist würde man warscheinlich nur noch Warnblinker auf den Straßen sehen :D

  8. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: nykiel.marek 18.03.14 - 10:11

    +1
    LG, MN

  9. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: AndyMt 18.03.14 - 10:54

    Balzor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe es jetzt schon kommen.
    > Der Autofahrer schaut auf sein Handy und das System schickt "rein zufällig"
    > eine Nachricht an die Polizei. Oder er zwickert etwas zu lang, schaut sich
    > etwas um und daraufhin macht das Auto den Warnblinker an. Wenn das so ist
    > würde man warscheinlich nur noch Warnblinker auf den Straßen sehen :D
    Ne, ne - Handy am Ohr. Das dürfte als Kriterium reichen. Alles andere ist natürlich Quatsch.

  10. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: flasherle 18.03.14 - 11:37

    Bis dahin bin ich hoffentlich tot.

  11. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: Endwickler 18.03.14 - 11:44

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieser selbstschutz. dieses "bevormunden". dieser ganze elektro kram in den
    > autos. wo führt das alles nur hin.
    > Die Gessellschaft muss endlich mal aufwachen, sowohl der Staat wie auch die
    > Industrie, wie das Volk soweiso, Selbstverantwortliches handeln, nicht
    > immer alles von anderen vorschreiben lassen.

    Ja, das ist echt fürchterlich, wenn jemandes Auto abgebremst werden kann, wenn der am Steuer einschläft. So etwas sollte es einfach nicht geben, das ist wider die natürliche Ordnung.

  12. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: ms1993 18.03.14 - 11:57

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dieser selbstschutz. dieses "bevormunden". dieser ganze elektro kram in
    > den
    > > autos. wo führt das alles nur hin.
    > > Die Gessellschaft muss endlich mal aufwachen, sowohl der Staat wie auch
    > die
    > > Industrie, wie das Volk soweiso, Selbstverantwortliches handeln, nicht
    > > immer alles von anderen vorschreiben lassen.
    >
    > Ja, das ist echt fürchterlich, wenn jemandes Auto abgebremst werden kann,
    > wenn der am Steuer einschläft. So etwas sollte es einfach nicht geben, das
    > ist wider die natürliche Ordnung.

    Zwischen Müde werden und einschlafen ist aber ein sehr großer Unterschied!

  13. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: flasherle 18.03.14 - 12:14

    Du vergisst die wechselwirkung. ich fahre über mein müdigkeitslimit heraus, weil ich ja weiß das ich so ein system habe...

  14. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: derdiedas 18.03.14 - 14:21

    Mann solche Systeme sind kompletter Schwachsinn!

    Das System wird von denjenigen benutzt die es nicht brauchen, und die es brauchen werden es abschalten oder ignorieren.

    Es ist so Sinnvoll wie ein PostIt - "Diesen Roten Knopf NICHT drücken."

  15. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: Endwickler 18.03.14 - 15:18

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergisst die wechselwirkung. ich fahre über mein müdigkeitslimit heraus,
    > weil ich ja weiß das ich so ein system habe...

    Das ist keine Wechselwirkung sondern nur das dumme Verhalten der Dummen. die machen das auch ohne so ein System. Ich sehe einen Nutzen darin, dass jemand mit einem Herzinfarkt oder der tatsächlich eingeschlafen ist, dadurch weniger andere Leute gefährdet. Wenn einem einmal so jemand entgegenraste, unabhängig davon, ob er selber daran Schuld war oder nicht, dann ist man für jedes System dankbar, das dafür sorgen kann, dass andere Menschen weniger gefährdet werden. Natürlich schützt das die anderen Menschen nicht vor denen, die in so eine Situation kommen aber sich und ihr Fahrverhalten bei geschlossenen Augen nicht durch so ein System bestimmen lassen wollen.

  16. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: Anwälte_sind_Schweine 18.03.14 - 19:35

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ------------------------------
    > Zu einem automatisierten Individualverkehr, der viele
    > Probleme löst. Verkehrstote und Verletzte wird es dann
    > kaum noch geben und auch Lärmbelästigungen werden
    > dann der Vergangenheit angehören.

    Es gibt schon jetzt nur noch eine verschwindend geringe Anzahl an Verkehrstoten, und die Ressourcen die benötigt werden, um diese weiter zu senken, wären an anderer Stelle wesentlich sinnvoller eingesetzt.

    Außerdem würde es schon reichen, wenn nicht jeder Halbstarke einen Führerschein geschenkt bekäme. Dieses ganze Gedrängel auf der Bahn wird immer von irgendwelchen tiefer gelegten Möchtegern Sportwagen aus Bayern gemacht.

  17. Re: Das ist nur noch traurig. kwt

    Autor: Neuro-Chef 18.03.14 - 22:28

    motzerator schrieb:
    > Das Selbstverantwortliches Handeln im Straßenverkehr an
    > gewissen biologischen Limits scheitert, ist offensichtlich.
    Für sich selbst verantwortlich, doch doch. Manche leider nicht für andere als sich selbst.

    > Ein Schaltkreis wird einfach nach Plan funktionieren und
    > keinen sinnlosen Kavaliers-Start hinlegen
    Spaß sofort verbieten!

    > oder mit tödlichem Ausgang eine Vorfahrt missachten.
    Vielleicht das nicht, dafür evtl. anderes.

    > Das ist natürlich noch Zukunftsmusik, aber dort wird es hin gehen.
    Die Freiheit geht. Die Verantwortung auch. Super.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. HDP Gesellschaft für ganzheitliche Datenverarbeitung mbH, Alzey
  3. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. Prime 30 Tage kostenlos testen - danach 7,99€ pro Monat, jederzeit kündbar
  3. (u. a. 11 bis 12 Uhr: LG 49SM86007 für 389€ - 14 bis 15 Uhr: LG 65UM7000 für 499€ - 15 bis 16...
  4. 229,90€ (Vergleichspreis 254€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display