Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: Elektrokleinflugzeug…

kaum tragende Fläche ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kaum tragende Fläche ?

    Autor: pk_erchner 21.04.17 - 20:13

    weil zu langsam ?


    oder sehe ich falsch?

  2. Re: kaum tragende Fläche ?

    Autor: Bujin 22.04.17 - 12:00

    Habe ich mir auch gedacht. Die Flügel sehen mir ein bisschen klein aus um bei Geschwindigkeiten unter 150 km/h irgendwas zu reißen. Ich kann nur spekulieren aber eventuell wirkt die Kabine auch als tragende Fläche. Die ziemlich platte Form lässt darauf schließen zumal man sonst des Luftwiderstandes Wegen sicher eine abgerundete Kabine genommen hätte.

    Der Prototyp sieht mir auch nicht so aus als ob er jetzt schon fliegen könnte zumal sämtliche Ruder usw fehlen.

  3. Re: kaum tragende Fläche ?

    Autor: pk_erchner 22.04.17 - 15:30

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich mir auch gedacht. Die Flügel sehen mir ein bisschen klein aus um
    > bei Geschwindigkeiten unter 150 km/h irgendwas zu reißen. Ich kann nur
    > spekulieren aber eventuell wirkt die Kabine auch als tragende Fläche. Die
    > ziemlich platte Form lässt darauf schließen zumal man sonst des
    > Luftwiderstandes Wegen sicher eine abgerundete Kabine genommen hätte.
    >
    > Der Prototyp sieht mir auch nicht so aus als ob er jetzt schon fliegen
    > könnte zumal sämtliche Ruder usw fehlen.

    Oder alles wird über die Luft Strömungen gesteuert?

    Wehe, wenn da Mal der Saft weg ist ... Gleitfähigkeit gleich Null

    Eigentlich ist das eher ein Copter... Mit Tarn Verpackung

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Zwickau
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€ (Bestpreis und günstiger als bei Key-Shops!)
  2. ab 129,99€
  3. (-77%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Sonic the Hedgehog: Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones
    Sonic the Hedgehog
    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

    Kostenlos mit Werbung oder als Bezahlversion ohne Anzeigen: Unter dem Projektnamen Sega Forever erscheinen Spieleklassiker wie Sonic the Hedgehog und Phantasy Star 2 für mobile Endgeräte. Das Angebot soll regelmäßig erweitert werden.

  2. Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
    Monster Hunter World angespielt
    Dicke Dinosauriertränen in 4K

    E3 2017 Aua, das hat wehgetan. Mehrfach haben wir mit den Monstern gelitten, die von uns und den Entwicklern verdroschen wurden. Capcoms kommende Biesterschlacht kommt hierzulande erstmals auch für den PC.

  3. Prime Reading: Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland
    Prime Reading
    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland

    Nach Leihbibliothek und Kindle Unlimited gibt es von Amazon Prime Reading. Die dritte Leseflatrate steht kostenlos in Deutschland für alle Prime-Kunden bereit. Ausgeliehene Titel können beliebig lange behalten werden.


  1. 12:04

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 10:56

  8. 10:43