Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: Elektrokleinflugzeug…

kaum tragende Fläche ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kaum tragende Fläche ?

    Autor: pk_erchner 21.04.17 - 20:13

    weil zu langsam ?


    oder sehe ich falsch?

  2. Re: kaum tragende Fläche ?

    Autor: Bujin 22.04.17 - 12:00

    Habe ich mir auch gedacht. Die Flügel sehen mir ein bisschen klein aus um bei Geschwindigkeiten unter 150 km/h irgendwas zu reißen. Ich kann nur spekulieren aber eventuell wirkt die Kabine auch als tragende Fläche. Die ziemlich platte Form lässt darauf schließen zumal man sonst des Luftwiderstandes Wegen sicher eine abgerundete Kabine genommen hätte.

    Der Prototyp sieht mir auch nicht so aus als ob er jetzt schon fliegen könnte zumal sämtliche Ruder usw fehlen.

  3. Re: kaum tragende Fläche ?

    Autor: pk_erchner 22.04.17 - 15:30

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich mir auch gedacht. Die Flügel sehen mir ein bisschen klein aus um
    > bei Geschwindigkeiten unter 150 km/h irgendwas zu reißen. Ich kann nur
    > spekulieren aber eventuell wirkt die Kabine auch als tragende Fläche. Die
    > ziemlich platte Form lässt darauf schließen zumal man sonst des
    > Luftwiderstandes Wegen sicher eine abgerundete Kabine genommen hätte.
    >
    > Der Prototyp sieht mir auch nicht so aus als ob er jetzt schon fliegen
    > könnte zumal sämtliche Ruder usw fehlen.

    Oder alles wird über die Luft Strömungen gesteuert?

    Wehe, wenn da Mal der Saft weg ist ... Gleitfähigkeit gleich Null

    Eigentlich ist das eher ein Copter... Mit Tarn Verpackung

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ABB AG, Heidelberg
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. qSkills GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 15,99€
  3. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Search Light: Google testet schlanke Such-App
    Search Light
    Google testet schlanke Such-App

    In Indonesien und Indien testet Google momentan eine abgespeckte Google-Such-App für Android, die eine vereinfachte Benutzeroberfläche hat und Webseiten in einem integrierten Browser mit reduzierter Datennutzung anzeigt. Deutsche Nutzer können die App inoffiziell ausprobieren.

  2. 3D-Drucker: Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck
    3D-Drucker
    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

    Sicher 3D-drucken: US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das erkennen soll, ob die Software des 3D-Druckers mit Schadcode infiziert ist oder ob der Produzent am Material gespart hat. Das soll sicherstellen, dass die Herstellung von sicherheitsrelevanten Komponenten nicht negativ beeinflusst wird.

  3. AVS Device SDK: Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards
    AVS Device SDK
    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

    Mit einem Geräte-SDK für die Alexa-Cloud-Dienste, soll Amazons smarter Assistent schnell auf neuer Hardware aufgesetzt werden. Das Open-Source-SDK richtet sich aber nicht nur an Hobby-Bastler, sondern vor allem Hersteller, von denen auch schon einige damit Erfahrungen gesammelt haben.


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31