Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Mailserver-Hack: Karlsruher…

Nach Mailserver-Hack: Karlsruher Hochschule lädt CCCs Constanze Kurz aus

Wegen eines Hacks auf den Mailserver der Hochschule Karlsruhe für Technik und Wirtschaft ist CCC-Sprecherin Constanze Kurz als Vortragende ausgeladen worden. Sie sollte bei der Langen Nacht der Mathematik einen Vortrag über Verschlüsselung halten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. ÖD besser bezahlen dann kümmert sich da auch einer drum 1

    megazocker | 18.02.14 14:43 18.02.14 14:43

  2. Was hier eigentlich alle nicht beachten 13

    mulle2000 | 15.02.14 22:48 18.02.14 09:13

  3. Nächstes Mal Anonymisierungsservice nutzen! 2

    qwert | 17.02.14 17:24 17.02.14 17:32

  4. Was kann der CCC dafür? 3

    RipperFox | 17.02.14 09:32 17.02.14 17:29

  5. Das soll ein Hack sein?! 6

    tritratrulala | 16.02.14 04:13 17.02.14 16:32

  6. Verständnisfrage 12

    RudolfH22 | 15.02.14 08:10 17.02.14 13:42

  7. Erklärung für Leihen 9

    085eea48-1cb2-4fb9-903d-4a0ef9245c89 | 15.02.14 16:48 17.02.14 11:31

  8. Schon längeres Problem an unserer Hochschule 17

    Spitfire777 | 14.02.14 17:36 17.02.14 09:21

  9. Lächerlich! 4

    _Pluto1010_ | 16.02.14 10:22 16.02.14 20:28

  10. Die MTAs der Uni sofort auf die Spamblacklist 6

    mawa | 15.02.14 00:02 16.02.14 18:46

  11. Offenes Relay? In 2013? Bei einer Hochschule? (Seiten: 1 2 ) 30

    ein-schreiberling2011 | 14.02.14 17:19 16.02.14 13:22

  12. Vorlesung Netzwerksicherheit 1

    unrath | 16.02.14 09:16 16.02.14 09:16

  13. Schädigende, bevormundende Fürsorge des Rektorats 1

    qwert | 15.02.14 23:45 15.02.14 23:45

  14. Damit alle wissen's....

    dit | 15.02.14 22:11 Das Thema wurde verschoben.

  15. $Veranstaltung lädt Deutsche Telekom aus 15

    adlerweb | 14.02.14 17:10 15.02.14 20:36

  16. Constanze Kurz erfährt von ihrer Ausladung aus dem Internet 1

    qwert | 15.02.14 20:33 15.02.14 20:33

  17. Die Leute gehören in den Knast (Seiten: 1 2 ) 26

    hw75 | 14.02.14 18:52 15.02.14 18:07

  18. Humorlos UND unfähig diese Leute 2

    Lycos | 15.02.14 09:04 15.02.14 12:26

  19. Was nutzen die jetzt? MS Exchange? 2

    lemmer | 15.02.14 10:23 15.02.14 12:22

  20. Vielleicht sollte der CCC sich erstmal um seine eigenen Server kümmern 3

    arrrghhh.... | 15.02.14 00:39 15.02.14 11:31

  21. Wer trägt den Schaden der Ausladung? 4

    Gizzmo | 14.02.14 17:43 15.02.14 02:16

  22. Lustig 1

    demon driver | 15.02.14 00:42 15.02.14 00:42

  23. Welcher Hack? Auth am MX? 1

    das_ist_unglaublich | 14.02.14 22:49 14.02.14 22:49

  24. Artikel und Kommentare lächerlich

    das_ist_unglaublich | 14.02.14 22:21 Das Thema wurde verschoben.

  25. Hack? 1

    Bonita.M | 14.02.14 21:45 14.02.14 21:45

  26. Re: Schon längeres Problem an unserer Hochschule

    dit | 14.02.14 21:48 Das Thema wurde verschoben.

  27. Lösung: Konferenz-Hotel mieten 1

    Little_Green_Bot | 14.02.14 20:11 14.02.14 20:11

  28. Krypto hätte geholfen 5

    lestard | 14.02.14 18:02 14.02.14 19:44

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

  1. Elektromobilität: Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
    Elektromobilität
    Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen

    Die hohen Preise für Akkus sind ein Grund, weshalb Toyota bei den Elektroautos hinter die Konkurrenz zurückfällt. Um das zu ändern, hat der Automobilhersteller mit Panasonic ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, das Akkus für Autos herstellen und entwickeln soll.

  2. Mobile Wallet App: Microsoft stellt seinen Smartphone-Zahlungsdienst ein
    Mobile Wallet App
    Microsoft stellt seinen Smartphone-Zahlungsdienst ein

    In Deutschland startete der Dienst gar nicht erst und in den USA wurde er kürzlich abgekündigt. Microsofts Wallet-App funktioniert nur noch bis Ende Februar 2019. Dabei gelang es den Unternehmen immerhin, ein paar große Banken als Partner zu gewinnen.

  3. Smartphones: Samsung stellt kleinen Kamerasensor mit 20 Megapixeln vor
    Smartphones
    Samsung stellt kleinen Kamerasensor mit 20 Megapixeln vor

    Samsungs Isocell-Serie an Kamerasensoren für Smartphones soll möglichst viel Auflösung auf kleinem Raum mit hoher Lichtausbeute bringen. Das neue Modell ist der kleinste Sensor am Markt und bringt eine Auflösung von 20 Megapixeln.


  1. 11:22

  2. 11:07

  3. 10:52

  4. 10:35

  5. 10:20

  6. 09:58

  7. 09:39

  8. 09:21