Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Mailserver-Hack: Karlsruher…

Das soll ein Hack sein?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das soll ein Hack sein?!

    Autor: tritratrulala 16.02.14 - 04:13

    Da stand ein Scheunentor meterweit offen. Man kann es nicht als Hack bezeichnen, wenn jemand da durchgeht. Da gilt einfach: selbst schuld! Ganz schön lächerlich, diese Reaktion der Hochschule.

  2. Re: Das soll ein Hack sein?!

    Autor: bofhl 16.02.14 - 13:25

    Und warum ist der hochgelobte CCC nicht in der Lage, den Verursacher zu nennen? Vielleicht weil dieser Verein blos hochgelobt wird und eigentlich nichts dahinter steckt? Sah man ja eigentlich an der 4 Jahre alten DNS-Server-Problematik! Warum sollte dann eine Person über etwas so wicjtiges wie Kryptografie reden können/dürfen, wenn nicht mal wirklich sicher ist, dass sie tatsächlich (S)sie viel Ahnung haben wie sie sagen?

  3. Re: Das soll ein Hack sein?!

    Autor: tritratrulala 16.02.14 - 14:47

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum ist der hochgelobte CCC nicht in der Lage, den Verursacher zu
    > nennen?

    Der CCC betreibt auf dem Congress ein offenes Netz. Das kann jeder nutzen, und es gibt keine Verkehrsdaten.

    > Vielleicht weil dieser Verein blos hochgelobt wird und eigentlich
    > nichts dahinter steckt? Sah man ja eigentlich an der 4 Jahre alten
    > DNS-Server-Problematik!

    Das war keine schöne Sache, aber der CCC hat da mit offenen Karten gespielt, und nicht versucht die Schuld abzuwälzen, wie hier geschehen. Lenk nicht ab.

    > Warum sollte dann eine Person über etwas so
    > wicjtiges wie Kryptografie reden können/dürfen, wenn nicht mal wirklich
    > sicher ist, dass sie tatsächlich (S)sie viel Ahnung haben wie sie sagen?

    Was der CCC überhaupt mit diesem "Hack" zu tun haben soll, ist unklar. Das hätte man über jede Internetverbindung machen können. Da wurde von dieser Hochschule doch nur ein (unbeteiligter) Sündenbock gesucht.

  4. Re: Das soll ein Hack sein?!

    Autor: derats 16.02.14 - 18:14

    Werden Telekom-Mitarbeiter auch von Vorträgen ausgeladen, wenn ein Hacker das T-Netz nutzt?

    Aka: Erschießt du auch immer den Boten? ;)

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum ist der hochgelobte CCC nicht in der Lage, den Verursacher zu
    > nennen? Vielleicht weil dieser Verein blos hochgelobt wird und eigentlich
    > nichts dahinter steckt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.14 18:15 durch derats.

  5. Re: Das soll ein Hack sein?!

    Autor: zonk 17.02.14 - 14:04

    word

  6. Re: Das soll ein Hack sein?!

    Autor: a user 17.02.14 - 16:32

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum ist der hochgelobte CCC nicht in der Lage, den Verursacher zu
    > nennen? Vielleicht weil dieser Verein blos hochgelobt wird und eigentlich
    > nichts dahinter steckt? Sah man ja eigentlich an der 4 Jahre alten
    > DNS-Server-Problematik! Warum sollte dann eine Person über etwas so
    > wicjtiges wie Kryptografie reden können/dürfen, wenn nicht mal wirklich
    > sicher ist, dass sie tatsächlich (S)sie viel Ahnung haben wie sie sagen?

    warum meldest du dich zu wort zu diesem thema, wenn du doch so deutlich deine völlige unkenntnis der sachlage zur schau stellst und darüber hinaus deine offenkundige rein subjektive antipathie dem CCC gegenüber?

    menschen sind halt (meist) so: sie reißen die klappe um so größer auf, jeh weniger ahnung sie haben. aber wenigstens kann man auf ihren rücken ordentlich kohle scheffeln.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


      Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
      Resident Evil 2 angespielt
      Neuer Horror mit altbekannten Helden

      Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
      Von Peter Steinlechner

      1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

      1. WLinux Enterprise: Start-up bringt RHEL-Klon auf Windows-Subsystem für Linux
        WLinux Enterprise
        Start-up bringt RHEL-Klon auf Windows-Subsystem für Linux

        Mit WLinux bietet ein Start-up bereits eine kommerzielle Distribution für das Windows-Subsystem für Linux an. Mit einem RHEL-Klon soll das Geschäft nun auch auf Enterprise-Kunden ausgeweitet werden. Das soll aber einiges kosten.

      2. Asus ROG Phone im Test: Hauptsache RGB!
        Asus ROG Phone im Test
        Hauptsache RGB!

        Mit dem ROG Phone hat Asus ein Smartphone für Gamer auf den Markt gebracht, das durch etwas schrilles Aussehen, reichlich Leistung und umfangreiches Zubehör auffällt. Im Test kann das Smartphone durchaus überzeugen, beim Zubehör gibt es aber ein paar Nieten.

      3. Pie: Huawei verteilt Android 9 für eine Reihe von Smartphones
        Pie
        Huawei verteilt Android 9 für eine Reihe von Smartphones

        Insgesamt fünf Smartphones von Huawei erhalten aktuell die jüngste Android-Version 9 alias Pie. Mit dabei sind das P20 Pro und das Mate 10 Pro. Neben den Neuerungen von Android selbst gibt es unter anderem eine neue Version des GPU Turbos.


      1. 12:27

      2. 12:02

      3. 11:43

      4. 11:27

      5. 11:05

      6. 10:50

      7. 10:29

      8. 10:18