Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Mailserver-Hack: Karlsruher…

Die MTAs der Uni sofort auf die Spamblacklist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die MTAs der Uni sofort auf die Spamblacklist

    Autor: mawa 15.02.14 - 00:02

    Die SMTP-Server der Unis gehören sofort auf eine Blacklist. Die Kerle betreiben ein offenes Relay und ermöglichen dmit den aktiven Versandt von Spam. Dagegen sid die 20000 Mails vom Congress ein Witz gegen.

    Gibt es irgendwo eine IP Liste der Uni und der Server, damit ich die auf meinen Servern sperren kann?

  2. Re: Die MTAs der Uni sofort auf die Spamblacklist

    Autor: das_ist_unglaublich 15.02.14 - 18:30

    > Die Kerle betreiben ein offenes Relay und ermöglichen dmit den aktiven Versandt von Spam

    Weil sie EINGEHENDE Mails mit einem Spoofed-Sender ANNEHMEN sind sie noch lange kein offenes Relay Freundchen - Erst Fachwissen aneignen und DANN kritisieren

  3. Re: Die MTAs der Uni sofort auf die Spamblacklist

    Autor: mawa 15.02.14 - 23:58

    Es wurden nicht nur eingehende Mails angenommen, sondern an externe nicht zu Uni gehörenden Domänen weitergeleitet. Das einzige, was dazwischen stand, war das erraten gültiger Mailadressen, die man für das Spoofing nutzen konnte. Das ist im Jahre 2013 sehr wohl ein offenes Relay, den gültige Mailadressen sind verdammt schnell gefunden. So etwas betreibt man heute nicht mehr und es zeugt von der Inkompetenz der Fachschaft. Wer da IT studiert, studiert definitiv an der falschen Uni.

    Ich bin gerade dabei die MX Adressen der Uni zu prüfen und werde diese auf allen meinen Servern sperren. Zusätzlich werde ich diese in unseren Abuse Listen öffentlich machen. Solange diese Systeme nicht für das Jahr 2013 korrekt eingerichtet und betrieben werden, haben diese im MTA-Transfer nichts zu suchen.

  4. Re: Die MTAs der Uni sofort auf die Spamblacklist

    Autor: das_ist_unglaublich 16.02.14 - 00:11

    mawa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurden nicht nur eingehende Mails angenommen, sondern an externe nicht
    > zu Uni gehörenden Domänen weitergeleitet.

    Steht wo genau?
    Der Artikel gibt das nicht her

    > Das ist im Jahre 2013 sehr wohl ein offenes Relay

    Wäre - Nicht ist
    Nochmal: Wo ist das bewiesne und dokumentiert

    > Ich bin gerade dabei die MX Adressen der Uni zu prüfen und werde diese auf
    > allen meinen Servern sperren

    Na dann....

  5. HS KA <> Uni

    Autor: qwert 16.02.14 - 18:42

    Es handelt sich bei der Hochschule Karlsruhe (HS KA) nicht um die Uni (KIT), sondern um die ehemalige Fachhochschule.
    Nicht durcheinander bringen!

  6. Re: HS KA <> Uni

    Autor: das_ist_unglaublich 16.02.14 - 18:46

    qwert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es handelt sich bei der Hochschule Karlsruhe (HS KA) nicht um die Uni
    > (KIT), sondern um die ehemalige Fachhochschule.
    > Nicht durcheinander bringen!

    Sag das doch dem Genie dass obwohl kein Open-Relay (im gesamten Kontext) irgendwelche Server blocken will - Hoffentlich nur auf seinem privaten Server der niemanden interessiert, sollte der Typ wie auch immer auf einen IT-Admin-Posten geschlittert sein sollte man ihn von dort umgehend entfernen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

  1. Nissan: Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover
    Nissan
    Luxusmarke Infiniti plant Elektro-Crossover

    Die Luxusmarke Infiniti baut Verbrennerfahrzeuge, ein vollelektrisches Auto gibt es von diesem Hersteller noch nicht. Angesichts der Pionierarbeit der Muttergesellschaft Nissan ist das verwunderlich. Nun wurden erste Bilder eines Elektro-Infinitis veröffentlicht.

  2. Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
    Kalifornien
    Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

  3. Mainboard: Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter
    Mainboard
    Intels B365-Chip ist ein alter 22-nm-Bekannter

    Mit dem B365 hat Intel einen weiteren Chipsatz für Sockel-LGA-1151-v2-Mainboards aufgelegt. Auch wenn der Name suggeriert, es sei der B360-Nachfolger, ist der Chip ein älteres 22-nm-Modell. So kann Intel seine 14-nm-Fabs für CPUs entlasten, denn 10 nm lässt weiter auf sich warten.


  1. 15:00

  2. 13:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:30

  6. 10:02

  7. 08:00

  8. 23:36