Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Mailserver-Hack: Karlsruher…

Was kann der CCC dafür?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was kann der CCC dafür?

    Autor: RipperFox 17.02.14 - 09:32

    Der "Hack" oder besser schlechte Scherz ging offensichtlich vom Veranstaltungsnetzwerk des 30C3 (siehe https://events.ccc.de/congress/2013/wiki/Main_Page oder http://de.wikipedia.org/wiki/Chaos_Communication_Congress) aus.

    Für die 9000 Teilnehmern der Veranstaltung wurde kostenlos ein Zugang zum Internet zur Verfügung gestellt. Dabei wurden, u.a. ganz nach Datenschutzgesetz, keinerlei Verbindungsdaten (u.a. Zuordnung von IP zu Teilnehmer) geloggt.

    Der CCC e.V. kann somit schlicht nicht liefern, was die Karlsruher gerne hätten.

    Die Reaktion wirkt für mich als Informatiker leicht "dümmlich" und dürfte dem Ruf der verantwortlichen Abteilungen neben dem Fauxpas mit fehlenden SMTP-Auth eher noch mehr schaden..


    Just my 42 cents..

  2. Re: Was kann der CCC dafür?

    Autor: Paykz0r 17.02.14 - 10:18

    RipperFox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der "Hack" oder besser schlechte Scherz ging offensichtlich vom
    > Veranstaltungsnetzwerk des 30C3 (siehe events.ccc.de oder de.wikipedia.org
    > aus.
    >
    > Für die 9000 Teilnehmern der Veranstaltung wurde kostenlos ein Zugang zum
    > Internet zur Verfügung gestellt. Dabei wurden, u.a. ganz nach
    > Datenschutzgesetz, keinerlei Verbindungsdaten (u.a. Zuordnung von IP zu
    > Teilnehmer) geloggt.
    >
    > Der CCC e.V. kann somit schlicht nicht liefern, was die Karlsruher gerne
    > hätten.
    >
    > Die Reaktion wirkt für mich als Informatiker leicht "dümmlich" und dürfte
    > dem Ruf der verantwortlichen Abteilungen neben dem Fauxpas mit fehlenden
    > SMTP-Auth eher noch mehr schaden..
    >
    > Just my 42 cents..

    +1

  3. Re: Was kann der CCC dafür?

    Autor: qwert 17.02.14 - 17:29

    Vollltreffer!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

  1. Mobile Wallet App: Microsoft stellt seinen Smartphone-Zahlungsdienst ein
    Mobile Wallet App
    Microsoft stellt seinen Smartphone-Zahlungsdienst ein

    In Deutschland startete der Dienst gar nicht erst und in den USA wurde er kürzlich abgekündigt. Microsofts Wallet-App funktioniert nur noch bis Ende Februar 2019. Dabei gelang es den Unternehmen immerhin, ein paar große Banken als Partner zu gewinnen.

  2. Smartphones: Samsung stellt kleinen Kamerasensor mit 20 Megapixeln vor
    Smartphones
    Samsung stellt kleinen Kamerasensor mit 20 Megapixeln vor

    Samsungs Isocell-Serie an Kamerasensoren für Smartphones soll möglichst viel Auflösung auf kleinem Raum mit hoher Lichtausbeute bringen. Das neue Modell ist der kleinste Sensor am Markt und bringt eine Auflösung von 20 Megapixeln.

  3. Slightly Mad: Eingabegerät der Mad Box präsentiert
    Slightly Mad
    Eingabegerät der Mad Box präsentiert

    Narrt da ein gelangweilter Firmenchef mit schnell gerenderten Bildern die Community - oder veröffentlicht er tatsächlich Konzeptgrafiken von einem ernstzunehmenden Produkt? Ian Bell vom Entwicklerstudio Slightly Mad stellt das Eingabegerät der Konsole Mad Box vor.


  1. 11:07

  2. 10:52

  3. 10:35

  4. 10:20

  5. 09:58

  6. 09:39

  7. 09:21

  8. 08:30