1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nanokristalle: Intelligente…

sowas wäre schon super...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sowas wäre schon super...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.13 - 12:07

    Meine Wohnung hat Südseite, ich hab auf der Seite tagsüber die Rollos unten, sonst wäre es nicht auszuhalten im Sommer. Werktags stört das nicht so richtig, am WE aber schon.

    Arbeiten tue ich in einem relativ gläsernden Gebäude ohne Klimaanlage. Hölle in den letzten paar Wochen.

    Auch hier sind die Jalousien, immer unten, wenn sie denn funktionieren.

    Was richtig ärgerlich dabei ist, dass man teilweise sogar dann wieder das Licht einschalten muss.

    Ich habe das im Artikel vielleicht überlesen, aber technisch könnte man doch dann auch sicher so eine Beschichtung "dimmen", sprich man dreht an einem Schalter, um die den Lichteintritt (mir gehts um das sichtbare hier speziell) einfach zu verändern.

    Ein funktionierendes System, bei dem man Bereiche einfach zuordnen und dann über Schalter/autom. Sensoren zuordnen kann, würde sicher auch in - neuen - Bürogebäuden sehr beliebt sein. Wenn ich mir den Wartungsaufwand dieser Jalousien ansehe...

    Aber hey, wenn die selbst heute noch keien Klimaanlagen-Lösung einbauen...

    Ein Problem löst das aber leider auch mal wieder nicht, den erlebe ich in vor allem warmen Jahreszeiten sehr häuig.

    Die "Fenster-offen-lasser", bzw. die "Frischluft-braucher" ;)

    Ihr wisst sicher, von wem ich schreibe, die, die Mittags Fenster weit aufreißen...

  2. Re: sowas wäre schon super...

    Autor: David64Bit 15.08.13 - 14:03

    Dazu gibt's auch einige Konzepte mit Lux-Sensoren auf den Arbeitsplätzen und "Lichtkanälen", die das Tageslicht einfangen und dann zum Arbeitsplatz bringen, obwohl er z.B. mitten im Gebäude ist.

    Lichtdesign und ganz besonders die Farbtemperatur wird immer wichtiger werden, weil sie eben für den Menschlichen Körper schon seit Jahrhunderten wichtig ist^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP-Anwendungsbetreuer SD/MM
    Hays AG, Karlsruhe
  2. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Sales Consultant (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg
  4. Storage Engineer Backup (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Project Wingman für 17,99€, Staxel für 4,99€, One Step from Eden für 13,50€)
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...
  3. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum