1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa: Ultima Thule wird immer…

keine kleinen Vorschaubilder ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keine kleinen Vorschaubilder ?

    Autor: EWCH 25.01.19 - 12:02

    "Da nicht sicher war, ob die Kameras den Asteroiden beim Vorbeiflug im Sichtfeld haben würden, wurden bei der Übertragung zunächst die frühen und weitwinkligeren Bilder priorisiert, um garantiert auswertbare Daten zu haben, falls es bei der Übertragung der weiteren Daten zu Problemen käme."

    warum schickt die Sonde nicht eine stark verkleinerte und verlustbehaftete Vorschau der hochaufgeloesten Bilder ? Kann sie das nicht ? Waere das nicht eh sinnvoll um den Bildausschnitt auszuwaehlen der dann uebertragen wird ?

  2. Re: keine kleinen Vorschaubilder ?

    Autor: FrankM 25.01.19 - 12:22

    6 Stunden braucht eine EM-Welle in eine Richtung, also 12 Stunden insgesamt. Dann die Daten nochmals vielleicht 1 Stunde zum Übertragen.
    Dann wird die Sonde mit Sicherheit vorbei gerauscht sein, bis man das hochauflösende Bild machen kann.

  3. Re: keine kleinen Vorschaubilder ?

    Autor: plutoniumsulfat 25.01.19 - 13:22

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 6 Stunden braucht eine EM-Welle in eine Richtung, also 12 Stunden
    > insgesamt. Dann die Daten nochmals vielleicht 1 Stunde zum Übertragen.
    > Dann wird die Sonde mit Sicherheit vorbei gerauscht sein, bis man das
    > hochauflösende Bild machen kann.

    Die Bilder sind bereits alle gemacht. Es geht nur um die Übertragung.

  4. Re: keine kleinen Vorschaubilder ?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.01.19 - 00:50

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Da nicht sicher war, ob die Kameras den Asteroiden beim Vorbeiflug im
    > Sichtfeld haben würden, wurden bei der Übertragung zunächst die frühen und
    > weitwinkligeren Bilder priorisiert, um garantiert auswertbare Daten zu
    > haben, falls es bei der Übertragung der weiteren Daten zu Problemen käme."
    >
    > warum schickt die Sonde nicht eine stark verkleinerte und verlustbehaftete
    > Vorschau der hochaufgeloesten Bilder ? Kann sie das nicht ? Waere das nicht
    > eh sinnvoll um den Bildausschnitt auszuwaehlen der dann uebertragen wird ?
    Das auswählen bekommt die sonde sicher selbst hin: "schicke alles was nicht schwarz ist." ;)

  5. Re: keine kleinen Vorschaubilder ?

    Autor: kendon 28.01.19 - 15:27

    Die Frage habe ich mir auch gestellt, und wäre an einer Antwort interessiert. Zeit um die Bilder runterzuskalieren ist offensichtlich genug da, selbst mit geringer Rechenleistung...

    Von welcher Bandbreite reden wir eigentlich?

  6. Re: keine kleinen Vorschaubilder ?

    Autor: kendon 28.01.19 - 15:33

    > Von welcher Bandbreite reden wir eigentlich?

    Hab selber nachgeguckt, "in der Nähe Plutos etwa 1kbit/s", da würde man meinen dass es sich lohnt ein paar Minuten Sendezeit zu spendieren um die Übertragung der eigentlichen Bilder auf das tatsächlich interessante zu reduzieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Freiburg im Breisgau
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  4. Greenpeace e.V., Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  2. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9 128 GB Ocean Blue für 369,00€ und Deepcool Matrexx 55 V3 Tower...
  4. 90,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43