1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa: Ultima Thule wird immer…

Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

    Autor: BRainXstorming 25.01.19 - 08:40

    Angenommen ich stehe auf diesen Asteroiden. Die schwerkraft wird sehr gering sein. Wenn ich springe, erreiche ich da schon die Fluchtgeschwindigkeit und treibe dann ins all hinaus?

  2. Re: Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

    Autor: jo-1 25.01.19 - 08:47

    BRainXstorming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angenommen ich stehe auf diesen Asteroiden. Die schwerkraft wird sehr
    > gering sein. Wenn ich springe, erreiche ich da schon die
    > Fluchtgeschwindigkeit und treibe dann ins all hinaus?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fluchtgeschwindigkeit_(Raumfahrt)

  3. Re: Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

    Autor: davidcl0nel 25.01.19 - 08:51

    v2 = sqrt(2*G*M/r)

    G ist die Gravitationskonstante 6.67E-11
    Masse des Asteroiden hab ich grad keine gefunden...
    "Radius" würde ich 30km annehmen

  4. Re: Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

    Autor: at666 25.01.19 - 09:38

    BRainXstorming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angenommen ich stehe auf diesen Asteroiden.

    Viele stehen auf diesen Asteroiden, besonders die NASA.

  5. Re: Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

    Autor: twothe 25.01.19 - 11:58

    Theoretisch wäre es möglich, dass du auf einem Asteroiden stehst, dessen Gravitation so gering ist, dass du von ihm runter in den Orbit "springen" kannst. Ultima Thule dürfte aber weitaus größer sein und damit eine höhere Gravitationswirkung haben als du mit einem einfachen Sprung überwinden kannst.

    Übrigens: die beste Methode in einen Orbit zu kommen ist nicht zu springen, denn dann fällst du einfach wieder gerade runter, sondern schnell genug in eine Richtung zu rennen, bis du Orbital-Geschwindigkeit erreicht hast.

  6. Re: Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

    Autor: Hotohori 25.01.19 - 18:16

    Was aber auch einfacher klingt als es ist, wegen der geringen Gravitation kannst du schon schwer rennen und dann auch noch im Raumanzug...

  7. Re: Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

    Autor: __destruct() 26.01.19 - 13:52

    Ja, man müsste da schon verdammt gut aufpassen, wenn die Fluchtgeschwindigkeit geringer als für uns übliche Laufgeschwindigkeit ist (nicht dass man bei so geringer Gravitation überhaupt richtig laufen könnte...).

  8. Re: Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

    Autor: Emulex 26.01.19 - 15:33

    BRainXstorming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angenommen ich stehe auf diesen Asteroiden. Die schwerkraft wird sehr
    > gering sein. Wenn ich springe, erreiche ich da schon die
    > Fluchtgeschwindigkeit und treibe dann ins all hinaus?

    Das wurde in Armageddon geklärt:
    Watts: "Ich versuche Ihnen gerade zu erklären, wie diese Steuerdüsen Ihren Arsch auf dem Boden halten. Wenn Sie dieses System da oben nicht beherrschen und ich trete Ihnen in die Eier, was wird dann wohl passieren?"
    Bear: "Dann flieg' ich davon."

  9. Re: Wie ist das dort eigentlich mit der Schwerkraft?

    Autor: kendon 28.01.19 - 13:30

    Das sind aber auch nochmal zwei paar Schuhe. Ich verstehe den OP so dass er das Gravitationsfeld des Asteroiden ganz verlassen will, in einem Orbit würde er ja immer noch drinhängen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. R-Biopharm AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Autohersteller: Maserati will Elektroautos mit Sound ausstatten
    Autohersteller
    Maserati will Elektroautos mit Sound ausstatten

    Maserati wird zwei elektrisch angetriebene Autos auf den Markt bringen und hat dafür einen eigenen Antriebsstrang entwickelt. Die Elektroautos sollen ein unverwechselbares Fahrgeräusch von sich geben.

  2. E-Roller: Bird übernimmt Berliner E-Scooter Circ
    E-Roller
    Bird übernimmt Berliner E-Scooter Circ

    Bird hat die Berliner Firma Circ übernommen. Beide Unternehmen bieten E-Scooter im Verleih an. Mit einem Schlag wird Bird so zu einem wichtigen Anbieter in Europa.

  3. Deutsche Telekom: Erstmals LTE-Datentarife von Congstar
    Deutsche Telekom
    Erstmals LTE-Datentarife von Congstar

    Congstar bietet erstmals reine Datentarife mit LTE-Abdeckung an. Im Zuge dessen werden sowohl das ungedrosselte Datenvolumen als auch die maximale Download- und Upload-Geschwindigkeit erhöht.


  1. 07:30

  2. 07:14

  3. 06:29

  4. 17:19

  5. 16:55

  6. 16:23

  7. 16:07

  8. 15:15