1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa: Wieder überlichtschneller…

Wie immer - deshalb geht es auch nicht voran!

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie immer - deshalb geht es auch nicht voran!

    Autor: digitalkeeper 05.05.15 - 19:36

    Genau! Typisch! Was nicht sein darf, kann auch nicht sein! Oder...

    Was nicht sein kann, darf auch nicht sein.

    Ich habe früher in der Schule in einem Test geschrieben, das das Atom NICHT das kleinste nicht teilbare Teilchen ist, sondern -> das es noch kleiner geht, und wir es nur im Moment nicht sehen - verstehen - begreifen! Daraufhin gab es eine 6! Tscha, und heute?!? *g*

    Was soll das? Immer - geht nich - geht nich! Blödsinn! Klar geht das! NUR, weil das der eine oder andere NICHT begreifen will, soll es GRUNDSÄTZLICH nicht funktionieren? Wie schon geschrieben -> Blödsinn!

    OHNE die Sciene-Fiction gäbe es keine Laser, keine LEDs, keine DVD-Player!

    OHNE die Enthusiasten, die nicht nur einfach sagen, das es geht, sondern mit allem Drum und Dran in die Richtung forschen, gäbe es kein Fernsehen, kein Mobilfunk, usw. usw. usw. usw.

    Zitat:

    "Der Sinn der Logik ist, das sie UNlogisch ist"

    Mehr ist dem nicht hi n zuzu fü ge n! :-))

    Es geht schneller als das "Licht"! (phh, ich mag den Ausdruck "Licht" nicht!)

    Schwerkraftantrieb -> es gab mal einen Russischen Wissenschaftler, der etwas entdeckte -> seitdem ist das Labor weg, und der Mann arbeitslos!

    Schutzschild -> ja, auch das :-)) Nur weil wir augenblicklich nicht die Technik und das nötige Verständnis haben, soll es nicht gehen? Quatsch! Bringt die "elektrische Welle" und die "magnetische Welle" in Konvergenz und scho pascht dat! :-))

    In diesem Sinne -> immer schön weiter NICHT glauben, das es funktioniert! Eine WEITERentwicklung wird es dann nicht geben, hehehe....

    Immer schön an dem Ast sägen, auf dem man sitzt! Wir rotten uns schon selber aus....

    ; -) [rises an eyebrow]

  2. Re: Wie immer - deshalb geht es auch nicht voran!

    Autor: baz 06.05.15 - 00:32

    digitalkeeper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe früher in der Schule in einem Test geschrieben, das das Atom NICHT
    > das kleinste nicht teilbare Teilchen ist, sondern -> das es noch kleiner
    > geht, und wir es nur im Moment nicht sehen - verstehen - begreifen!
    > Daraufhin gab es eine 6! Tscha, und heute?!? *g*

    Wann warst du in der Schule? vor 100 Jahren? Atome hat man bereits in den 1940ern gespaltet.

  3. Re: Wie immer - deshalb geht es auch nicht voran!

    Autor: teenriot* 06.05.15 - 02:02

    ++

    Word.

    Da lügt jemand um einen Artikel zu widerlegen den er nicht verstanden hat.

    Applaus!

  4. Re: Wie immer - deshalb geht es auch nicht voran!

    Autor: SelfEsteem 06.05.15 - 21:22

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ++
    >
    > Word.
    >
    > Da lügt jemand um einen Artikel zu widerlegen den er nicht verstanden hat.
    >
    > Applaus!

    Wieso?
    Lass doch einfach mal rechnen.
    Uran wurde erstmal 1938 gespalten. Gehen wir mal von diesem Jahr aus, da die Entdeckung wohl nicht sofort ueberall bekannt war.
    In der Schule hat man wann mit Atomen zutun? So um das 12te Lebensjahr herum?

    Damit waere der TE 1926 geboren und waere heute an die 89 Jahre alt.
    Also ... finde ich jetzt nicht per se unglaubwuerdig ;P

    //edit: Das wirft natuerlich die Frage auf, wie er es ganz allein bis hier her ins Internet gefunden hat.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.15 21:26 durch SelfEsteem.

  5. Re: Wie immer - deshalb geht es auch nicht voran!

    Autor: digitalkeeper 06.05.15 - 21:46

    Treffer, hehehe...

  6. Re: Wie immer - deshalb geht es auch nicht voran!

    Autor: baz 07.05.15 - 01:31

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot* schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ++
    > >
    > > Word.
    > >
    > > Da lügt jemand um einen Artikel zu widerlegen den er nicht verstanden
    > hat.
    > >
    > > Applaus!
    >
    > Wieso?
    > Lass doch einfach mal rechnen.
    > Uran wurde erstmal 1938 gespalten. Gehen wir mal von diesem Jahr aus, da
    > die Entdeckung wohl nicht sofort ueberall bekannt war.
    > In der Schule hat man wann mit Atomen zutun? So um das 12te Lebensjahr
    > herum?
    >
    > Damit waere der TE 1926 geboren und waere heute an die 89 Jahre alt.
    > Also ... finde ich jetzt nicht per se unglaubwuerdig ;P
    >
    > //edit: Das wirft natuerlich die Frage auf, wie er es ganz allein bis hier
    > her ins Internet gefunden hat.

    Also Elektronen wurden 1897 entdeckt.
    Bohr entwickelte sein Atommodell 1913.

    Wann dieses Wissen in den Schulunterricht kam, weiß ich natürlich nicht. Aber ein wenig älter wirst du den TE wohl schon schätzen müssen.

  7. Re: Wie immer - deshalb geht es auch nicht voran!

    Autor: LadyDie 07.05.15 - 20:24

    Ein Modell ist noch lange kein Experiment, welches eine vorherige Theorie (Atome sind unspaltbar) eindrucksvoll und eindeutig widerlegt.

  8. Re: Wie immer - deshalb geht es auch nicht voran!

    Autor: baz 07.05.15 - 21:28

    Wie gesagt, 1897 wurden Elektronen direkt nachgewiesen.


    Wir Diskutieren hier aber nicht mittlerweile ernsthaft, dass der TE auch nur ansatzweise in dem Alter sein könnte, indem er die Anfänge der Atom Forschung miterlebt hat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin
  2. Luitpoldhütte GmbH, Amberg
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover, Berlin, Frankfurt am Main, Mannheim, Dresden
  4. BAHN-BKK, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 9,99€
  3. 28,99€
  4. 4,29


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de