Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navigation: Navvis bietet…

Warum so kompliziert?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum so kompliziert?

    Autor: jude 18.09.12 - 09:43

    Verbaut in jede Steckdose einen Bluetooth-AP

    Ausmessen, Fertig.

    Funktioniert sehr genau +- 2 Meter, Datenbank auf dem Smartphone, rechenleistung reicht.

    Tsss, Forscher...

  2. Re: Warum so kompliziert?

    Autor: OBI 18.09.12 - 10:26

    Fraunhofer IIS hats mit WLAN APs ausgetestet (awiloc) (http://www.iis.fraunhofer.de/bf/ln/technologie/rssi/prj/)

    Funktioniert, je nach Anzahl der APs, Multipath, Fading in der Umgebung auf (mehrere) Meter genau. Aber: Es ist Infrastruktur notwendig. Flächendeckende Wlan APs, Bluetooth APs mit Anschaffungs- und Betriebskosten. Man denke auch mal über den Tellerrand z.B: Navigation in großen Hallen, Verbindungsgänge, Outdoor, wo sich keine Steckdose alle paar Meter findet oder erwünscht ist (Museen evtl.).

    Aber sicher wird das Stichwort Sensor Fusing im Raum stehen :)

  3. Re: Warum so kompliziert?

    Autor: jude 18.09.12 - 12:46

    Ne Junge, die 3-D Magnetsensoren von Handys sind schon ganz gut. Neodynium-Magnete mit einen bestimten Muster in Boden und Türen und gut ist.

    Funktioniert halt noch nicht alzu gut, zuviele Elektromagnete (On/off) in Büros, Lager und open sky.

    Ich arbeite aber daran.

    Soll mal ein Blindennavigations-Standard für Metropolen werden. Allerdings sind die RFID-Ansätze schneller realisierbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.12 12:49 durch jude.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays, Frankfurt
  2. Deutsche Telekom AG, Frankfurt am Main, Bonn
  3. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  4. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Tinker-Board: Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
    Tinker-Board
    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

    Still und leise steigt erstmals ein bekannter Mainboard-Hersteller in den Markt für Bastelcomputer ein und will mit dem Raspberry Pi konkurrieren. Die Technik klingt interessant, zur Software fehlen aber jegliche Informationen.

  2. Privatsphäre: Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder
    Privatsphäre
    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

    Verschlüsselt kommunizieren, und das noch besser als zuvor: Der 2013 geschlossene E-Mail-Dienst Lavabit ist wieder verfügbar - am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump. Lavabit soll die Privatsphäre seiner Nutzer noch besser schützen.

  3. Potus: Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
    Potus
    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

    Amtsübergabe auch im Internet: Donald Trump hat die offiziellen Social-Media-Konten des US-Präsidenten mit einer leeren Timeline übernommen. Die Tweets der Obamas werden archiviert.


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27