1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navigationssystem: GPS…

müsste auch anders gehen..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. müsste auch anders gehen..

    Autor: Bujin 16.07.13 - 16:40

    Wind entsteht durch Druckunterschiede in der Luft. Da die Dichte und somit die Lichtgeschwindigkeit in Luft vom Druck abhängt, könnte man zwei GPS Signale kurz hintereinander abfangen und daraus die Druckänderung errechnen. Die beiden Signale würden eine unterschiedliche Signallaufzeit aufweisen. Aus diesem Unterschied lässt sich auf die Druckänderung und somit auch auf die Windgeschwindigkeit schließen. Eventuell ist das aber auch ein zu naiver Ansatz.

  2. Re: müsste auch anders gehen..

    Autor: Eheran 16.07.13 - 19:02

    Das geht keinesfalls auch nur annähernd genau genug.
    Die Ionosphäre alleine würde mehr Rauschen reinbringen als das Singal des stärksten Orkan.

  3. Re: müsste auch anders gehen..

    Autor: ToKent 17.07.13 - 08:38

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wind entsteht durch Druckunterschiede in der Luft. Da die Dichte und somit
    > die Lichtgeschwindigkeit in Luft vom Druck abhängt, könnte man zwei GPS
    > Signale kurz hintereinander abfangen und daraus die Druckänderung
    > errechnen. Die beiden Signale würden eine unterschiedliche Signallaufzeit
    > aufweisen. Aus diesem Unterschied lässt sich auf die Druckänderung und
    > somit auch auf die Windgeschwindigkeit schließen. Eventuell ist das aber
    > auch ein zu naiver Ansatz.

    Die Aussage ist so sinnvoll wie Geschwindigkeit mit einem Thermometer messen zu wollen.
    Lichtgeschwindigkeit ist natürlich vom zu durchquerendem Medium abhängig und genau da bleibt dein Gedanke stehen.
    Dein hinkender Versuch scheitert spätestens an den Wolkendecken. Oder willst du nur an sonnigen oder wolkenlosen Tagen die Windgeschwindigkeit messen?
    Zudem müsste ja noch jeder Druckunterschied in den einzelnen Sphären bekannt sein, die das Licht zu durchqueren hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.13 08:39 durch ToKent.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SharePoint System Engineering Consultant (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe, Neckarsulm, Mobiles Arbeiten
  2. Master Data Specialist (m/w / divers)
    edding Aktiengesellschaft, Ahrensburg
  3. React Frontend-Entwickler (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  4. Informatiker / Fachinformatiker als IT System- und Netzwerkadministrator (m/w/d)
    UTT Technische Textilien GmbH & Co KG, Krumbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de