Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neje DK-8-KZ im Test: Haltet die…

Laser der Klasse 4

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Laser der Klasse 4

    Autor: vh0815 17.10.16 - 10:21

    Bei dem im Artikel beschriebenen Laser, handelt es sich um einen Laser der Klasse 4. Dieser ist vor Betrieb bei den Behörden anzumelden. Weiterhin dürfen diese nur mit geeigneten Schutzeinrichtungen (Shutter mit Schlüsselschalter, vom Laser getrennter Zugangsbereich). Finde es schon sehr fragwürdig, dass man diese Geräte frei im Internet erwerben kann. Bei uns in der Firma, dürfen Leute ohne Laserschutzschein nicht einmal den Raum betreten, wenn so ein Laser in Betrieb ist. Natürlich kann man sich streiten, ob diese (betrieblichen) Vorschriften bei Privatpersonen gültig sind. Ich würde mir so einen Laser zumindest nicht zu Hause hinstellen.

  2. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: AllDayPiano 17.10.16 - 10:56

    Nur dass es halt "nur" Klasse 2 ist.

  3. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: gutenmorgen123 17.10.16 - 11:24

    vh0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei dem im Artikel beschriebenen Laser, handelt es sich um einen Laser der
    > Klasse 4. Dieser ist vor Betrieb bei den Behörden anzumelden.

    Aha. Bei der Behörde muss man auch den dazugehörigen Laserschutzbeauftragten angeben. Das stelle ich mir als Privatperson eher schwierig vor.

  4. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: Quantium40 17.10.16 - 11:31

    gutenmorgen123 schrieb:
    > Aha. Bei der Behörde muss man auch den dazugehörigen
    > Laserschutzbeauftragten angeben. Das stelle ich mir als Privatperson eher
    > schwierig vor.

    Seit wann müssen sich Privatpersonen um Maßnahmen zum Schutz von Arbeitnehmern oder um Vorschriften von Berufsgenossenschaften kümmern?
    Lässt du etwa all deine privaten Elektrowerkzeuge auch halbjährlich durch einen Elektriker zertifizieren?

  5. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: gutenmorgen123 17.10.16 - 11:36

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann müssen sich Privatpersonen um Maßnahmen zum Schutz von
    > Arbeitnehmern oder um Vorschriften von Berufsgenossenschaften kümmern?
    > Lässt du etwa all deine privaten Elektrowerkzeuge auch halbjährlich durch
    > einen Elektriker zertifizieren?

    Ich habe die Behauptung nicht aufgestellt, dass man Klasse 4-Laser bei der Behörde anmelden muss...

  6. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: derdiedas 17.10.16 - 12:58

    Unfug im Quadrat - noch so einer der Regeln für den Arbeitsschutz auf den privaten Haushalt übertragen will.

    Nochmal diese Regeln gelten nur wenn die Nutzung im Arbeitnehmerverhältnis passiert.

    Laser unterliegen keinerlei Regelungen - solange man diese nicht außerhalb seiner 4 Wände verwendet, bzw. daraus irgendeine Waffe bastelt oder modifiziert (Das Waffenrecht gilt auch innerhalb der eigenen 4 Wände).

    Man darf sich privat ohne weiteres einen 500w Laser anschaffen und muss nichts aber auch gar nichts melden. Nur wenn man daraus ein Geschäft macht und das Gerät teil eines Firmeninventars wird - schaut die Sache komplett anders aus.

    Also hört bitte auf mit der Märchenstunde.

    Gruß ddd

  7. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: vh0815 17.10.16 - 13:51

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur dass es halt "nur" Klasse 2 ist.

    Für Laser ab 0,5W gilt die Klasse 4. Die Wellenlänge ist hierbei egal.

  8. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: EstebanPeligrosso 17.10.16 - 14:05

    vh0815 schrieb:

    > Für Laser ab 0,5W gilt die Klasse 4. Die Wellenlänge ist hierbei egal.


    Sagt wer? Wenn ich google, wird jede Klassifizierung mit der Wellenlänge angegeben. Sei es ISO als auch VDE.

  9. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: AllDayPiano 17.10.16 - 14:10

    vh0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur dass es halt "nur" Klasse 2 ist.
    >
    > Für Laser ab 0,5W gilt die Klasse 4. Die Wellenlänge ist hierbei egal.

    Nö petit, nö petit, nö!

  10. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: vh0815 17.10.16 - 14:34

    EstebanPeligrosso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vh0815 schrieb:
    >
    > > Für Laser ab 0,5W gilt die Klasse 4. Die Wellenlänge ist hierbei egal.
    >
    > Sagt wer? Wenn ich google, wird jede Klassifizierung mit der Wellenlänge
    > angegeben. Sei es ISO als auch VDE.

    Das steht in DIN EN 60825-1. Unter die Klasse 4 fallen alle Laser die nicht mehr 3B sind. Und 3B hat einen Grenzwert zugänglicher Strahlung von 500mW.

    http://www4.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/76021/ulrich_opt_strahlung.pdf?command=downloadContent&filename=ulrich_opt_strahlung.pdf
    Folie 14

  11. Re: Laser der Klasse 4

    Autor: Niaxa 18.10.16 - 09:15

    Lasergeräte müssen einer Klasse (1-4) nach DIN EN 60825-1 zugeord-
    net und entsprechend gekennzeichnet sein.
    Klasse 1
    Ungefährlich für das menschliche Auge. Max. Ausgangs-
    leistung: 0,39 – 69 W je nach Wellenlänge der Strahlung

    Klasse 2
    Ungefährlich für das menschliche Auge bei kurzzeitiger
    Bestrahlungsdauer bis max. 0,25 s (Lidschluss).
    Max. Ausgangsleistung 1mW

    Klasse 3A
    Ungefährlich für das menschliche Auge bei kurzzeitiger
    Bestrahlungsdauer bis max. 0,25 s (Lidschluss).
    Gefährlich bei Verwendung von optischen Instrumenten,
    die den Strahl bündeln.
    Max. Ausgangsleistung 5mW, Lichtleistungsdichte
    25W/m²

    Klasse 3B
    Gefährlich für das menschliche Auge, in besonderen Fällen
    für die Haut.
    Max. Ausgangsleistung 0,5W

    Klasse 4
    Sehr gefährlich für das menschliche Auge und gefährlich für
    die Haut. Außerdem besteht
    Brandgefahr
    ! (Siehe Vordruck
    P2)
    Max. Ausgangsleistung über 0,5 W

    Deine Aussage ist Hummbug... Hier noch mal das komplette Merkblatt:
    http://www.consozial.de/files/consozial/downloads/infos-richtlinien-nuernbergmesse/laser.pdf



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.16 09:17 durch Niaxa.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,74€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 34,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30