1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Standard: Alle neuen…

hdmi2.0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hdmi2.0

    Autor: mushid0 25.02.15 - 19:59

    haben die auch hdmi 2.0 und hdcp2.2. und können die mkv dateien die mit hevc in 4k codiert sind wiedergeben? bislang waren ja die meisten geräte nur pseudo 4k mit 30hz und geringerem farbraum, da lohnte sich ja kein tausch...

  2. Re: hdmi2.0

    Autor: rabatz 25.02.15 - 20:19

    Also ich habe hier den 40UH6900 und der kann das alles. Ich setze ihn allerdings nicht als Fernseher sondern als PC-Monitor ein.

  3. Re: hdmi2.0

    Autor: Ach 25.02.15 - 22:37

    Kannst du da nennen mit welcher Auflösung, Farbtiefe, Frequenz und mit welchem Anschlussprotokoll du das umgesetzt hast?

  4. Re: hdmi2.0

    Autor: rabatz 25.02.15 - 22:49

    Momentan betreibe ich ihn über HDMI 1.4 mit 3840x2160px@30Hz bzw. beim Spielen mit 1920x1080px@60Hz. Ichh habe mir bis jetzt keine neue Grafikkarte geleistet, welche die UHD Aufllösung bei 60Hz zuspielen könnte, aber bisher war auch noch nicht die Notwendigkeit da. Zum Arbeiten reichen die 30Hz allemal und beim Spielen müsste ich in eine High-End GPU investieren um in UHD spielen zu können. Ich bin jedenfalls momentan sehr zufrieden damit.

  5. Re: hdmi2.0

    Autor: Ach 26.02.15 - 01:23

    Ah, ok, danke für die Info. 4K Fernseher sind auf jeden Fall höchst interessant als endlich ausreichend dimensionierter Monitorersatz. Für 4K mit 60 Hz braucht der Monitor, wenn ich mich nicht irre, einen HDMI 2.0 Port oder einen aktuellen Displayport. Als GK braucht man für seine 4K Desktop- und Programmansichten absolut kein High End, nur die entsprechenden Ports sind natürlich auch dort eine Voraussetzung.

    Es gibt da aber noch eine kleine Falle in der Farbwiedergabe, auf die man bei Fernsehern achten muss, recht komplexe Geschichte in der Signalumsetzung , hier mal ein Link zu einer Seite die sich damit außeinander gesetzt haben:

    MSI GTX 970 + LG UHD TV @ 60Hz 4:4:4 : Finally It Works!

    ---

  6. Re: hdmi2.0

    Autor: elgooG 26.02.15 - 07:56

    Also wer über einen Neukauf nachdenkt, sollte den Umstand, dass es noch kein einziges Gerät mit HDMI 2.0 gibt unbedingt bedenken. Es kann sein, dass die Geräte Ende des Jahres bereits wieder zum alten Eisen gehören. HDMI 1.4k ist ja mit 30 FPS noch für Film & TV ok und auch für Gamer die keine 60fps-Fetischisten sind wohl auch.

    Das Einzige was allerdings die Lebenszeit der bisher erhältlichen Produkte, inkl. denen in diesem Artike, stark verkürzen wird, ist der Kopierschutz. Sobald die neue HDCP-Version durchgedrückt wird, können alle ehrlichen Käufer von Filmen ihren gesamten Gerätepark in die Tonne treten....während Raubkopierer natürlich in keinster Weise davon berührt werden und weiterhin ihre Freiheiten in der Verwendung der Medien genießen können, versteht sich.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: hdmi2.0

    Autor: rabatz 26.02.15 - 08:45

    Also da muss ich widersprechen. Es gibt eine ganze Menge an Fernsehern, die schon HDMI 2.0 beherschen (wie auch das von mir oben genannte Gerät; siehe auch [geizhals.at]). An was es momentan mangelt sind die Zuspielgeräte und Grafikkarten mit HDMI 2.0 und an Adaptern die die UHD@60Hz auf HDMI 2.0 umsetzen können.
    Beides ist momentan noch relativ rar und deshalb auch noch relativ teuer. Beides wird sich aber im Laufe des Jahres schon noch ändern.

  8. Re: hdmi2.0

    Autor: rabatz 26.02.15 - 08:49

    Danke für den Link! Habe mich bis jetzt noch nicht so eingehend mit dem Thema Farbtiefe bei UHD beschäftigt, da es für meinen Anwendungsfall bis jetzt keine Rolle gespielt hat. Werde mich bei Gelegenheit mal damit befassen, wenn die entsprechenden Grafikkarten dann im Bereich von 100 Euro angekommen sind.

  9. Re: hdmi2.0

    Autor: Mumu 26.02.15 - 09:24

    Raubkopierer?....Man muß nicht alles nachplappern was sich die Medienindustrie so einfallen lässt.

  10. Re: hdmi2.0

    Autor: dEEkAy 26.02.15 - 11:22

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du da nennen mit welcher Auflösung, Farbtiefe, Frequenz und mit
    > welchem Anschlussprotokoll du das umgesetzt hast?


    Habe einen ähnlichen UHD Smart TV, nämlich den UE50HU6900. Der ist lediglich größer als der vom (Vor(Vor)Poster xD.

    Laut PC packt der Fernseher 3860x2160 (wenn ich mich nicht vertippt habe) bei 75 Hz. Bezüglich der Farbgeschichte (war mir vorher nicht wirklich klar), gibt es beim TV eine Option die man aktivieren kann, damit läuft er auf 50p/60p 4:4:4.

    Ich muss aus eigener Erfahrung sagen, 4k bei 30 Hz ist nicht gut. Habe es mal mit Dark Souls 2 getestet. Das Bild kommt einfach nicht flüssig rüber, für Filme vielleicht ok aber nicht für Games. Es sei denn man merkt dies gar nicht mehr weil man sowieso auf 30 Hz getrimmt ist durch Konsolen. Bei mir allerdings zerstört dies den Spielspass als PC Gamer.

    Das Problem ist wirklich eher bei den Zuspielgeräten zu suchen. Entweder ist kein HDMI 2.0 verbaut oder aber man hat einen Displayport (so wie ich), allerdings keinen HDMI zu DP 4K Adapter. Die Kabellänge spielt da ja dann auch wieder eine Rolle.

  11. Re: hdmi2.0

    Autor: rabatz 26.02.15 - 13:21

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut PC packt der Fernseher 3860x2160 (wenn ich mich nicht vertippt habe)
    > bei 75 Hz. Bezüglich der Farbgeschichte (war mir vorher nicht wirklich
    > klar), gibt es beim TV eine Option die man aktivieren kann, damit läuft er
    > auf 50p/60p 4:4:4.
    Kannst du mir sagen, wo ich diese Option finde?

    > Ich muss aus eigener Erfahrung sagen, 4k bei 30 Hz ist nicht gut. Habe es
    > mal mit Dark Souls 2 getestet. Das Bild kommt einfach nicht flüssig rüber,
    > für Filme vielleicht ok aber nicht für Games. Es sei denn man merkt dies
    > gar nicht mehr weil man sowieso auf 30 Hz getrimmt ist durch Konsolen. Bei
    > mir allerdings zerstört dies den Spielspass als PC Gamer.

    Spielen bei 30Hz ist grausam. Zum Arbeiten sind 30Hz ausreichend.

    > Das Problem ist wirklich eher bei den Zuspielgeräten zu suchen. Entweder
    > ist kein HDMI 2.0 verbaut oder aber man hat einen Displayport (so wie ich),
    > allerdings keinen HDMI zu DP 4K Adapter. Die Kabellänge spielt da ja dann
    > auch wieder eine Rolle.

    Genau das ist momentan noch das Problem. Die TVs können die neuen Standards meist schon, aber die Zuspielgeräte und Adapter fehlen oder sind schweineteuer und funktionieren dann oft noch nicht wie gewünscht.

  12. Re: hdmi2.0

    Autor: Ach 26.02.15 - 16:07

    >Spielen bei 30Hz ist grausam. Zum Arbeiten sind 30Hz ausreichend.

    Meinen 3440 Monitor hatte ich anfangs ebenfalls mit 30Hz angesteuert. Da kamen aber schon gewisse Probleme auf beim Arbeiten. Das durch die Seiten Scrollen etwa machte mich ganz kirre, auch das Delay des Mauszeigers, als wenn man in durch eine Flüssigkeit zieht, das kann schon sehr anstrengend sein. Ich fühlte mich jedenfalls bedeutend wohler, nachdem ich den Monitor schließlich via Displayport@60Hz ansteuerte. Aber das ändert sich von Person zu Person. Mag also gut sein, dass du einfach automatisch besser damit klar kommst.

    >Genau das ist momentan noch das Problem. Die TVs können die neuen Standards meist schon, aber die Zuspielgeräte und Adapter fehlen oder sind schweineteuer und funktionieren dann oft noch nicht wie gewünscht.

    Aktuell erfüllen die Geforce 980/970/960 den HDMI 2.0 Standart, die 950 und die neue AMD GPU Generation werden folgen.


    @dEEkAy

    >Laut PC packt der Fernseher 3860x2160 (wenn ich mich nicht vertippt habe) bei 75 Hz.

    Hmm, was meinst du mit "PC"? Ich habe nochmal nachgeschaut, laut Wikipedia unterstützt HDMI 2.0 ja maximal 2160p mit 60 Hz, im Weiteren "4K 50/60p support" genannt. Mit der Frequenz empfinde ich das ganz ähnlich. Ich hätte auch nicht einzuwenden gegen eine noch höhere Wiederholrate, ebenso wenig gegen G- oder FreeSinc.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. über duerenhoff GmbH, Remscheid
  3. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33