1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Kathodenmaterial macht…

Schöne Sache

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schöne Sache

    Autor: Der Blub 04.01.10 - 12:02

    Guter Schritt,
    vor allem ist es Cobalt im Vergleich zu Eisen und Schwefen weitaus seltener

  2. Re: Schöne Sache

    Autor: ggg- 04.01.10 - 15:18

    normalerweise gehöre ich ja ganz und gar nicht zu den rechtschreibfanatikern, aber bei deinem post machen die rechtschreibfehler den inhalt des posts unkenntlich!

  3. Re: Schöne Sache

    Autor: Morpf 04.01.10 - 15:27

    ggg- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > normalerweise gehöre ich ja ganz und gar nicht zu den
    > rechtschreibfanatikern, aber bei deinem post machen die rechtschreibfehler
    > den inhalt des posts unkenntlich!

    ...schreibt jemand, an dem die Erfindung der Shift-Taste unbemerkt vorrübergegangen ist... :-D

  4. Re: Schöne Sache

    Autor: RaiseLee 04.01.10 - 19:26

    Schwefen is aber schon fies.

    Der Vorposter ignoriert einfach gross klein, jedem das Seine ;-)

  5. Re: Schöne Sache

    Autor: 314159 05.01.10 - 11:03

    "Der Vorposter ignoriert einfach gross klein, jedem das Seine ;-)"

    mein reden !!1^^

    @topic: find das auch mal gut, endlich wieder etwas um dieses jammer-"argument" der e-auto gegner bissl aufzuweichen mit ihrem ewigen "meh, wenn das auto nur 200km schafft brauch ichs gleich garnicht"-unsinn. denn wenn man in den nächsten paar jahren(jahrzehnten?) weiterhin immer mal die energiedichte um das 1,5fache steigern kann wird das auch was mit 1000km reichweite...früher oder später *g

    und an den gedanken von e-autos kann man sich ruhig mal gewöhnen, denn früher oder später müssen wir doch sowieso umsteigen, das ist den erdöfreserven total schnuppe ob wir dafür atm keine infrastruktur haben oder die akkus nicht sonderlich gut sind aber fakt ist nunmal, dass wir mehr erdöl verbrauchen als "nachwächst", da kann man noch so laut meckern, das ändert sich auch nicht ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Leverkusen
  4. über duerenhoff GmbH, Filderstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 369,45€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt
Coronavirus
Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt

5G erzeugt weder Corona noch ist es Teil einer Verschwörung. Doch Bedenken zu neuen Frequenzbereichen einfach zu ignorieren, ist zu einfach.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Telekom, Vodafone Wenn LTE schneller als 5G ist
  2. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  3. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor

Indiegames-Rundschau: Raumschiffknacker im Orbit
Indiegames-Rundschau
Raumschiffknacker im Orbit

Galaktischer Spielspaß in Hardspace Shipbreaker und Space Haven, Zauberei in West of Dead und Wildfire: Das bieten die Indiegames.
Von Rainer Sigl

  1. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  2. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen
  3. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren