1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuralink: Elon Musk will Mensch…

Die Geschichte kommt mir bekannt vor...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Geschichte kommt mir bekannt vor...

    Autor: Buschi 17.07.19 - 12:17

    Andreas Eschbach hat dazu schonmal was verfasst: http://www.andreaseschbach.de/werke/jugendbuecher/out/out.html

  2. Re: Die Geschichte kommt mir bekannt vor...

    Autor: Frankenwein 17.07.19 - 12:29

    War sicher auch in irgendeiner Black Mirror Folge. Und diesem deutschen Film, bei dem sich Medizinstudenten pimpen und dann einer vom Turm herunter gesteuert wird. Und in diesem Film in dem man seinen Körper per VR für andere anbietet die dann mit einem selbst Rollschuhfahren gehen.

  3. Re: Die Geschichte kommt mir bekannt vor...

    Autor: Buschi 17.07.19 - 12:32

    Gruselig, dass diese Dystopien langsam aber sicher Realität werden.

  4. Re: Die Geschichte kommt mir bekannt vor...

    Autor: Flow80 17.07.19 - 13:09

    Ist fast 1:1 wie in dem Buch "Das Signal" von Joshua Tree. Kann ich übrigens empfehlen. Dort wird das Implantat fast exakt so beschrieben wie das von Neuralink. Auch der Robotor zum Einsetzen des Implantats kommt darin vor.

  5. Re: Die Geschichte kommt mir bekannt vor...

    Autor: honk 17.07.19 - 15:12

    >Gruselig, dass diese Dystopien langsam aber sicher Realität werden.
    Kann sein, dass das ihrgendwann mal passiert. Aber bei dieser "Vision" halt Elon Musk einfach nur den Klappentext ihrgend eines beliebigen Cyberpunk Roman abgeschrieben, von "Realität werden" sind wir Lichtjahre entfernt.

    Ja, einfache nervenimpulse zu verwenden um eine Handvoll Computerbefehle zu steuern, das kann funktionieren und da gibt es ja auch schon funktionierende Beispiele ohne Implantate zu nutzen.

    Aber eine Computer-Input Schnittstelle zum Gehirn in Aussicht zu stellen, um Sprachen oder Bewegungsabläufe zu lernen, wenn wir noch nicht mal in Grundzügen verstanden haben, wie die Informationspeicherung im Gehirn funktioniert, geschweige denn wie eine Übertragung in Milliarden Nervenzellen erfolgen soll, das ist einfach nur Bullshit.

  6. Re: Die Geschichte kommt mir bekannt vor...

    Autor: Hotohori 17.07.19 - 15:32

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber eine Computer-Input Schnittstelle zum Gehirn in Aussicht zu stellen,
    > um Sprachen oder Bewegungsabläufe zu lernen, wenn wir noch nicht mal in
    > Grundzügen verstanden haben, wie die Informationspeicherung im Gehirn
    > funktioniert, geschweige denn wie eine Übertragung in Milliarden
    > Nervenzellen erfolgen soll, das ist einfach nur Bullshit.

    Nein, ist es nicht, weil das nur das große Ziel ist und nicht das erste Ziel was man erreichen will. Und genau über die kleinen Ziele lernt man allmählich das nötige Wissen für das große Ziel.

  7. Re: Die Geschichte kommt mir bekannt vor...

    Autor: JackIsBack 17.07.19 - 19:07

    Buschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andreas Eschbach hat dazu schonmal was verfasst: www.andreaseschbach.de


    Wer auch immer das ist?

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  8. Re: Die Geschichte kommt mir bekannt vor...

    Autor: PmK 18.07.19 - 08:59

    @honk das Problem ist, das man jetzt vieleicht nicht soo weit ist das es für mehr reicht.. das war aber bei Handys vor 15 Jahren auch so.. Oder Computern vor 30 Jahren.. Momentan explodieren die Möglichkeiten die man hat in alle Richtungen. Was jetzt vieleicht nur ne Tastatur für Rollstuhlfahrer ist, ist dann in 20 Jahren echt ein Problem..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München, Saarbrücken
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de