Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuralink: Elon Musk will Mensch…

Geile Zukunftsvision

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geile Zukunftsvision

    Autor: CraWler 17.07.19 - 12:28

    Damit könnte der Mensch wirklich über sich selbst hinaus wachsen und zum Übermensch werden. Bildung wäre dann für alle Menschen über den Chip einfach als Download verfügbar und somit nicht mehr nur exklusiv für jene Experten welche eine bestimmte Fachrichtung studiert haben.

    So wäre eine Demokratisierung des Wissens für alle möglich. Es könnte mehr Gleichheit in der Welt herrschen.

    Allerdings, wenn der Chip alle Wörter die wir denken erfasst und in die Cloud überträgt. Dann hätten wir eine Gedanken Überwachung und Kontrolle. Z.b. wenn der Chip gewisse unerwünschte Gedanken mit einem gesetzlich vorgeschriebenen "Uploadfilter" automatisch zensiert. Das würde dann weit über alles hinaus gehen was selbst für Orwell vorstellbar war.

    D.h sollten wir dafür eintreten das solche Zukunftstechnologien frei sind und dem Allgemeinwohl zu dienen haben. Dann hätte das ein sehr interessantes Potential für die Menschheit. Wir könnten die Einschränkungen unserer Evolution und Biologie endlich überwinden.



    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler

  2. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: Sinnfrei 17.07.19 - 12:32

    Wir sind die Borg.

    __________________
    ...

  3. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: misfit 17.07.19 - 12:34

    Es gibt leider für jede Technologie eine gute und eine negative Seite.

    Und wer sagt das diese Wissensbibliotheken frei verfügbar sein müssen. Die können ja einen Haufen Geld kosten und schon ist das Thema Bildung wieder nur was für elitäre Gesellschaftsschichten.

    Und bei dem von die angesprochenen Thema Gedankenkontrolle wird mir schon ganz anders. China ist sicherlich interessiert. ;-)

  4. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: HeroFeat 17.07.19 - 12:38

    Also einerseits sind die Möglichkeiten wirklich faszinierend, aber ich sehe in der Entwicklung eine größere Gefahr als in der durch "KI". Die Wahrscheinlichkeit das sich die Träger eines solchen Chips von denen die diese ablehnen abgrenzen würde ich als sehr hoch einschätzen. Und der Zwang sich solch einen Chip einsetzen zu lassen wäre vermutlich sehr hoch. Doch dadurch entstehen halt riesige neue Methoden der "Gehirnwäsche" und Überwachung.

    Und wenn das mal ausfällt, dann sind die Menschen vermutlich noch orientierungsloser, als wenn heutzutage mal das Internet ausfiele.

    Für mich persönlich fände ich sowas durchaus sehr reizvoll, wobei ich auch da erhebliche Bedenken hätte. Aber damit die gesamte Welt ausstatten, aktuell würde ich sagen, nein danke auf keinen Fall.

  5. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: CraWler 17.07.19 - 12:49

    @misfit

    Für solche neuronalen Wissensbibliotheken gäbe es dann sicher eine OpenSource Community welche diese auch frei zur Verfügung stellt.

    Auch interessant wäre der Upload und Download von Emotionen zwischen Menschen. Über den Chip direkt fühlen was jemand anderes fühlt. Das könnte ein völlig neues zwischenmenschliches Verständnis eröffnen.

    Z.B. beim SEX direkt die Gefühl des Partners/Partnerin mit fühlen zu können wäre schon sehr interessant wie ich finde.

    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler

  6. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: Flow80 17.07.19 - 13:14

    > Auch interessant wäre der Upload und Download von Emotionen zwischen
    > Menschen. Über den Chip direkt fühlen was jemand anderes fühlt. Das könnte
    > ein völlig neues zwischenmenschliches Verständnis eröffnen.

    Das will ich mir garnicht vorstellen. Die Menschen würden verrückt werden und Schizophrenie wäre die neue Volkskrankheit.

    > Z.B. beim SEX direkt die Gefühl des Partners/Partnerin mit fühlen zu können
    > wäre schon sehr interessant wie ich finde.

    Lieber nicht :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.19 13:14 durch Flow80.

  7. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: Kleba 17.07.19 - 13:15

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also einerseits sind die Möglichkeiten wirklich faszinierend, aber ich sehe
    > in der Entwicklung eine größere Gefahr als in der durch "KI".

    Faszinierend ist es allemal. Ob es eine größere Gefahr als eine "echte KI" darstellt, darüber kann man sicherlich diskutieren. Eine "echte KI" (sofern es sie irgendwann gibt), wäre für uns - in unserem aktuellen Stadium - doch praktisch ein Gott. Die könnte in Tagen mehr lernen/können, als die gesamte Menschheit in Jahrtausenden hervor gebracht hat. Und die Konsequenzen die damit zusammen hängen, sind auch nicht zu verachten - weshalb ja auch viele Experten davor warnen.

    > Die Wahrscheinlichkeit das sich die Träger eines solchen Chips von denen die
    > diese ablehnen abgrenzen würde ich als sehr hoch einschätzen. Und der Zwang
    > sich solch einen Chip einsetzen zu lassen wäre vermutlich sehr hoch. Doch
    > dadurch entstehen halt riesige neue Methoden der "Gehirnwäsche" und
    > Überwachung.

    Ähnlich wie in der Black Mirror-Folge "The Entire History of You" (übrigens sehr sehenswert). Dort geht es zwar "nur" um die Aufzeichnung aller Erinnerungen, aber auch dort wird der damit zusammenhängende soziale Druck beschrieben (und natürlich auch andere Konsequenzen).

  8. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: Kleba 17.07.19 - 13:17

    Flow80 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Z.B. beim SEX direkt die Gefühl des Partners/Partnerin mit fühlen zu
    > können
    > > wäre schon sehr interessant wie ich finde.
    >
    > Lieber nicht :)

    Warum nicht? Ich denke, dass könnte den Spaß daran für alle steigern, wenn man die Gefühle des Partners selbst fühlen kann.
    Auch wenn es ein plakatives Beispiel ist: ich könnte mir schon vorstellen, dass eine direkte, fühlbare Verbindung, zwischen verschiedenen Individuen zu einem besseren Miteinander führen kann.

  9. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: misfit 17.07.19 - 13:21

    Und wenn die Schnittstelle des Chips nicht Open Source ist? ;-)

  10. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: xxsblack 17.07.19 - 13:26

    Dein Partner fühlt "hör auf so sinnlos rumzustochern und leg mal los", du fühlst das auch, gibst volle Pulle, aber das Gefühl des Partners bleibt gleich. Willste sowas wirklich haben? Das ist doch Stress pur und hat dann nichts mehr mit "Spaß" zu tun.
    Wie willst du eigentlich mit deinem Piephahn fühlen was eine Frau fühlt? Dazu fehlt dir das Innere im Genitalbereich.

  11. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: Kleba 17.07.19 - 13:32

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Wie willst du eigentlich mit deinem Piephahn fühlen was eine Frau fühlt?
    > Dazu fehlt dir das Innere im Genitalbereich.

    Genau darum geht es doch. Es geht um das, was das Gegenüber empfindet. Wenn ich merke, dass die Empfindung ihr keinen Spaß bereiten/unangenehm sind, kann ich ja proaktiv etwas an meinem Vorgehen ändern. Das es keine 1:1-Übertragung (allein aufgrund unterschiedlicher Anatomie) ist, ist doch Latte - die Empfindungen/Gedanken könnten doch trotzdem geteilt werden.

  12. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: Michael H. 17.07.19 - 13:49

    Stimm ich dir zu... erinnert ein wenig an Matrix, wenn man z.b. gerade mal die Pilotensoftware für nen Heli braucht ;)

    Sehe nur auch einige Probleme mitschwingen...

    1. Informationen können gefälscht werden. Ich will ja an das gute im Menschen glauben... aber ich sehe mitunter die Gefahr darin, dass falsches Wissen geshared wird. So nach dem Motto der Zensur in Extremform, bei der dann Fakten durch falsche Fakten ersetzt werden. Könnte zu ziemlich großen Konflikten führen... ergo, wer überwacht das? Oh du willst etwas über die Geschichte unseres Landes wissen, hier... zip... Nachbarland X ist der Feind bla bla bla, dass alles haben sie uns in den letzten Jahrhunderten angetan, jetzt wird es Zeit für Rache bla bla

    2. Zweiklassengesellschaft auf einer neuen Ebene.. wir brauchen Landwirte... hier das Fachwissen geh Felder bewirtschaften... oh, du würdest lieber was in Richtung Physik lernen... tja pech gehabt... deine Klasse gibt dir nur die Freigabe für niedere Aufgaben... oder "oh? höherer Bildungsgrad? nene is zu teuer für dich"

    3. Menschen mit und ohne Neuralink... Protestbewegungen die Menschen dann nicht in Hautfarbe selektieren, sondern ob mit oder ohne Upgrades... irgend ne Serie hatte das schon aufgefasst... "Naturals" - die frei von solchen Dingen leben möchten...

    4. Durchgehende Kontrolle über die Menschen... wenn eine Schnittstelle zum Hirn besteht, könnten auch Gedanken überwacht werden. Somit könnte es auch eine ziemlich extreme Überwachung geben... "Sie haben am 30.05.2023 schonmal daran gedacht, Informationen der Firma an Konkurrenten xy zu verkaufen" oder "Da sie sich beim Anblick einer 16jährigen erregt fühlten, werden sie in Sicherheitsverwahrung genommen".

    5. Diebstahl. Wenn Informationen geladen werden können, könnten diese auch gestohlen werden. Staatsgeheimnisse im Kopf... hachja, vielen dank Hr. X.. dank ihnen wissen wir nun über ihre Geschäftsgebahren mit Land X bescheid...

    6. Löschen von Daten. Wenn laden und stehlen/kopieren möglich wäre, warum nicht auch löschen... "Ach Oma, das ich dir damals 50.000¤ nie zurückgegeben hab und du mich, weil ich dich auch noch um deinen halben besitz gelinkt habe, ist nie passiert. Warum bin ich eigentlich vom Erbe ausgeschlossen"

    Und wenn man sagt, dafür müsste man das erstmal können... wer sagt nicht, dass nicht auch ein Update für das Wissen die Programmierung, Funktionsweise und alle Sicherheitsmechanismen dieser Implantate schnell geladen werden kann.

    Ich denke da gibt es noch ne ganze Batterie an möglichen Szenarien... natürlich wäre es geil... Bildung wäre irrelevant. Man würde nicht mehr 10-18 Jahre je nachdem mit Schule/Ausbildung/Studium verbringen müssen. Kinder können bis zu einem gewissen alter Kinder sein... bei vielen Dingen könnte viel automatisiert werden, da man beispielsweise bei 100 Mitarbeitern nun statt einem Administrator 100 fähige Leute hat... eigentlich müsste niemand mehr arbeiten... arbeit wird eher zum Hobby. Es gäbe keine sprachlichen Barrieren mehr weltweit. Religion würde sich vermutlich auch relativ schnell erledigen, wenn man sich einfach ein umfassendes Wissen quetschen kann... ich mein, wer alles über die Physik und andere Naturwissenschaften weiss, wird etwas weniger an Wunder glauben.
    Im Endeffekt ist die intellektuelle Leistung der Menschen dann rein auf die Genetik beschränkt... wessen Hirn hat mehr Kapazität, wer kann Informationen schneller und besser abrufen... alles kein Thema mehr...
    Taubstumme könnten sprechen lernen... das Problem bei Taubstummen ist ja, das sie nicht wissen wie sich etwas anhören muss... jemand der Taub wird, kann ja immer noch sprechen, nur die Lautstärke nicht mehr einschätzen... so könnte man Erinnerungen mit den nötigen Muskelbewegungen für die Stimmbänder eingeben... aber nachdem es heute Menschen noch nicht mal schaffen bei einer offiziellen Übung von nem Kindergarten mit der Polizei, sicher an nem Zebrastreifen über die Straße zu gehen als Übung für den Schulweg später, anzuhalten, sondern ohne Reaktion einfach vorbeizubrettern... bezweifle ich ob die Menschheit für so etwas mächtiges schon bereit wäre.

  13. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: Michael H. 17.07.19 - 13:56

    Flow80 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Auch interessant wäre der Upload und Download von Emotionen zwischen
    > > Menschen. Über den Chip direkt fühlen was jemand anderes fühlt. Das
    > könnte
    > > ein völlig neues zwischenmenschliches Verständnis eröffnen.
    >
    > Das will ich mir garnicht vorstellen. Die Menschen würden verrückt werden
    > und Schizophrenie wäre die neue Volkskrankheit.
    >
    > > Z.B. beim SEX direkt die Gefühl des Partners/Partnerin mit fühlen zu
    > können
    > > wäre schon sehr interessant wie ich finde.
    >
    > Lieber nicht :)

    Backup des eigenen Bewusstseins... im Endeffekt stirbt das ich ja irgendwann... also wäre das nur eine Kopie von einem selbst... also irgendwie gruselig... aber joa.. möglich wäre es dann ja :P ich frag mich nur, was passieren würde, wenn man quasi sein Bewusstsein auf einen anderen Körper übertragt und wieder zurück, ob es dann quasi überschneidungen mit den Gedanken und Erinnerungen des "Gastkörpers" gäbe :P immerhin werden die "Synapsen" ja anhand der Erinnerungen und des Gelernten angelegt, bzw. Bilden sich neuronale Verbindungen ja indem verschiedene Bereiche miteinander agieren... .

  14. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: Dwalinn 17.07.19 - 14:54

    Jemand der Wikipedia bedienen kann ist nicht gleich reicher an Wissen... und ob das per Gedanken, Tippen oder sprechen funktioniert ist egal

  15. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: dbettac 17.07.19 - 15:50

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit könnte der Mensch wirklich über sich selbst hinaus wachsen und zum
    > Übermensch werden. Bildung wäre dann für alle Menschen über den Chip
    > einfach als Download verfügbar und somit nicht mehr nur exklusiv für jene
    > Experten welche eine bestimmte Fachrichtung studiert haben.

    Ich korrigiere Deine Aussage mal, wir wollen ja in der Realität bleiben:
    Bildung wäre dann für alle Menschen verfügbar, die sich die entsprechende Lizenz leisten können. Und nach Ablauf der Lizenz wird die Bildung automatisch wieder entzogen.

  16. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: Hotohori 17.07.19 - 15:55

    dbettac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CraWler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit könnte der Mensch wirklich über sich selbst hinaus wachsen und zum
    > > Übermensch werden. Bildung wäre dann für alle Menschen über den Chip
    > > einfach als Download verfügbar und somit nicht mehr nur exklusiv für
    > jene
    > > Experten welche eine bestimmte Fachrichtung studiert haben.
    >
    > Ich korrigiere Deine Aussage mal, wir wollen ja in der Realität bleiben:
    > Bildung wäre dann für alle Menschen verfügbar, die sich die entsprechende
    > Lizenz leisten können. Und nach Ablauf der Lizenz wird die Bildung
    > automatisch wieder entzogen.

    Ja, so käme es wohl eher. Und dann gäbe es sicherlich auch illegale Quellen, aber wer weiß was man sich damit einfängt.

    Die Werbeindustrie freut sich auch schon. Werbung direkt ins Gehirn indizieren, ist doch toll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.19 15:56 durch Hotohori.

  17. Re: Geile Zukunftsvision

    Autor: LRU 18.07.19 - 09:01

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @misfit
    >
    > Für solche neuronalen Wissensbibliotheken gäbe es dann sicher eine
    > OpenSource Community welche diese auch frei zur Verfügung stellt.
    >
    > Auch interessant wäre der Upload und Download von Emotionen zwischen
    > Menschen. Über den Chip direkt fühlen was jemand anderes fühlt. Das könnte
    > ein völlig neues zwischenmenschliches Verständnis eröffnen.
    >
    > Z.B. beim SEX direkt die Gefühl des Partners/Partnerin mit fühlen zu können
    > wäre schon sehr interessant wie ich finde.

    WTF? Wenn du wissen willst, wie sich deine Partnerin dabei fühlt oder ob es für sie in Ordnung ist, dann frage sie doch einfach oder achte auf ihren Gesichtsausdruck und ihr Verhalten.
    Dafür willst du dir so einen Chip einsetzen lassen, mit all den negativen Konsequenzen, die daraus folgen können?!

    Schneller lernen oder Wissen downloaden ist ja schön und gut, aber du brauchst trotzdem noch den Zugang zu dem Wissen. Und nein auch mit so einem Chip wird sich die Menschheit sicherlich nicht auf einmal zur Wohlfahrt verwandeln und alles für jeden kostenlos bereitstellen. Die Ärmsten werden von deinen Downloads gar nichts haben, weil sie nicht mal einen Internetzugang haben.

    Für dein bisschen Spass nimmst du in Kauf, dass Kriminelle und Politik in dein Hirn schauen und dich so formen können, wie es ihnen passt.
    Gerade du als Piratenwähler solltest doch wissen, was in den letzten Jahren netzpolitisch alles an Überwachungs- und Zensurgesetzen durchgeboxt wurde. Alles unter dem Vorwand, dass jeder ein Terrorist sein könnte oder Straftaten plant.
    Es ist ja wohl 100%-ig absehbar, dass mit so einer Technik auch Sachen wie eine Gedankenvorratsspeicherung, das Synapsendurchsetzungsgesetz und Brainfilter kommen würden.
    Und noch schlimmer was machst du, wenn dich jemand mit einem Computervirus infiziert? Im besten Fall wird nur der Chip deaktiviert. Im schlimmsten Fall werden dir irgendwelche Wahnvorstellungen vorgegaukelt oder jemand übernimmt die Kontrolle komplett über dich und du läufst Amok.

    Und solche Gefahren willst du in Kauf nehmen, um alle gleich zu machen und um ein bisschen weniger mit deiner Partnerin kommunizieren zu müssen?
    Also wenn das die Piratenpartei so sieht, dann ist es ja ganz gut, dass diese politisch so weit abgeschlagen ist. Unter denen würde dann wahrscheinlich die Entwicklung von so einer Massenkontrolle noch unterstützt und subventioniert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. 229,00€
  3. 116,13€
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Bundesregierung: Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X
    Bundesregierung
    Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X

    Viele kleine Cloud-Anbieter aus ganz Europa sollen sich in einem offenen Netzwerk miteinander verbinden. Das Ziel: eine Europa-Cloud zu erschaffen, die ein Gegenstück zu Amazon, Alibaba, Google und Microsoft ist. Die Bundesregierung soll dabei eine Schlüsselrolle übernehmen.

  2. Samsung: Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro
    Samsung
    Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro

    Mit dem neuen Galaxy A30s bringt Samsung ein weiteres Smartphone im unteren Mittelklassebereich in den Handel: Das Gerät kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem Fingerabdrucksensor im Display. Bei der Auflösung spart Samsung leider.

  3. E-Rally Cup: Opel stellt elektrisches Rallyeauto vor
    E-Rally Cup
    Opel stellt elektrisches Rallyeauto vor

    Opel will die Popularität seines kommenden Elektroautos durch einen Rallye-Markenpokal stärken und hat nun das passende Fahrzeug auf Basis des Corsa-e vorgestellt.


  1. 10:56

  2. 10:41

  3. 10:22

  4. 10:00

  5. 09:42

  6. 09:27

  7. 08:45

  8. 08:17