Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuronales Netzwerk: Algorithmus…

na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: My1 19.09.17 - 11:23

    joa immerhin laut apples beschreibung nutzen die ja iirc infrarot um das 3d model vom gesicht zu bekommen und abzugleichen.

    Asperger inside(tm)

  2. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: stiGGG 19.09.17 - 11:27

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > joa immerhin laut apples beschreibung nutzen die ja iirc infrarot um das 3d
    > model vom gesicht zu bekommen und abzugleichen.

    Zusammenhang mit Artikel?

  3. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Db5hsk6hw 19.09.17 - 11:29

    > na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    es is immer eine frage der zeit bis irgendwas das zeitliche segnet...

  4. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Trollversteher 19.09.17 - 11:31

    >joa immerhin laut apples beschreibung nutzen die ja iirc infrarot um das 3d model vom gesicht zu bekommen und abzugleichen.

    Mal abgesehen davon, dass Face-ID auf *bewegte* Gesichter reagiert und zB Blickrichtung, geöffnete Augen etc. mit einbezieht, wieso sollte Face-ID deshalb das zeitliche segnen? Weil der ordinäre Smartphone-Dieb dann 3D-Fotos von Deinem Gesicht anfertigt, und mit seinem 3D-Drucker ein Abbild von Deinem Kopf in Originalgröße erstellt (und koloriert), um das gestohlene Handy zu entsperren?

  5. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: My1 19.09.17 - 11:31

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > joa immerhin laut apples beschreibung nutzen die ja iirc infrarot um das
    > 3d
    > > model vom gesicht zu bekommen und abzugleichen.
    >
    > Zusammenhang mit Artikel?

    im artikel werden gesichtsmodelle konsturiert, die man sogar als modelldatei runterladen kann, wie weit ist es zu denken dass man mit dem ding an nen 3D drucker geht, und sich das modell ausdruckt und schaut wie weit man damit an faceid vorbeikommt.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: My1 19.09.17 - 11:33

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >joa immerhin laut apples beschreibung nutzen die ja iirc infrarot um das
    > 3d model vom gesicht zu bekommen und abzugleichen.
    >
    > Mal abgesehen davon, dass Face-ID auf *bewegte* Gesichter reagiert und zB
    > Blickrichtung, geöffnete Augen etc. mit einbezieht, wieso sollte Face-ID
    > deshalb das zeitliche segnen? Weil der ordinäre Smartphone-Dieb dann
    > 3D-Fotos von Deinem Gesicht anfertigt, und mit seinem 3D-Drucker ein Abbild
    > von Deinem Kopf in Originalgröße erstellt (und koloriert), um das
    > gestohlene Handy zu entsperren?

    nicht der ordinäre versteht sich aber wenn sich für den angreifer das ziel lohnt, wäre es ne Idee wert.

    aber okay wenn sich das gesicht wirklich bewegen muss dann ist es erstmal hoffentlich sicher weil die primäre ansprache war ja iirc dass es das modell des kopfes/gesichts errechnet und das mit dem gespeicherten abgleicht.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Db5hsk6hw 19.09.17 - 11:34

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stiGGG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > My1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > joa immerhin laut apples beschreibung nutzen die ja iirc infrarot um
    > das
    > > 3d
    > > > model vom gesicht zu bekommen und abzugleichen.
    > >
    > > Zusammenhang mit Artikel?
    >
    > im artikel werden gesichtsmodelle konsturiert, die man sogar als
    > modelldatei runterladen kann, wie weit ist es zu denken dass man mit dem
    > ding an nen 3D drucker geht, und sich das modell ausdruckt und schaut wie
    > weit man damit an faceid vorbeikommt.

    apple hat genau das in der keynote ausgeschlossen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.17 11:35 durch Db5hsk6hw.

  8. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Peter Brülls 19.09.17 - 11:35

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > joa immerhin laut apples beschreibung nutzen die ja iirc infrarot um das
    > 3d
    > > model vom gesicht zu bekommen und abzugleichen.
    >
    > Zusammenhang mit Artikel?

    Das man nun ein 3-Modell aus einen Foto erstellen kann. Prinzipiell durchaus die Grundlage um FaceID auszutricksen. Nur muss man dann immer noch daraus eine reale Maske machen, die dem FaceID System vorgaukelt, dass es ein echtes Gesicht ist einer Person die dem Telefon Aufmerksamkeit schenkt.

    Und wie bei TouchID: Zu Viele Fehlversuche und das Ding sperrt sich, so wie man es auch in der Keynote sehen konnte.

  9. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: My1 19.09.17 - 11:37

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie bei TouchID: Zu Viele Fehlversuche und das Ding sperrt sich, so wie
    > man es auch in der Keynote sehen konnte.

    dass n paar fehlversuche das ding wegriegeln ist mMn in die kategorie "so weit so offensichtlich", aber das blöde ist halt immer die unschöne möglichkeit dass es geht.

    Asperger inside(tm)

  10. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: My1 19.09.17 - 11:38

    Db5hsk6hw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > apple hat genau das in der keynote ausgeschlossen.

    okay gut, apple will ja bekanntermaßen iirc nicht dass man mit nicht apple geräten die keynote schaut, also musste ich halt artikel und zusammenfassungen lesen, da fehlt halt immer was.

    Asperger inside(tm)

  11. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Db5hsk6hw 19.09.17 - 11:44

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Db5hsk6hw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > apple hat genau das in der keynote ausgeschlossen.
    >
    > okay gut, apple will ja bekanntermaßen iirc nicht dass man mit nicht apple
    > geräten die keynote schaut, also musste ich halt artikel und
    > zusammenfassungen lesen, da fehlt halt immer was.

    naja, ich hab die keynote auf der apple webseite mit meinem windows 10 rechner und edge browser geguckt. es scheint das vieles was mit apple "bekanntermaßen" zu tun hat nicht immer der wahrheit entspricht.

  12. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: My1 19.09.17 - 11:48

    Db5hsk6hw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, ich hab die keynote auf der apple webseite mit meinem windows 10
    > rechner und edge browser geguckt. es scheint das vieles was mit apple
    > "bekanntermaßen" zu tun hat nicht immer der wahrheit entspricht.

    gut dann geht auch der warum auch iimmer aber alle anderen, bspw windows <10 und alles andere was es so gibt, braucht iirc komische tricks mitm vlc player und ne passende URL und so, is mir zu blöd.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Trollversteher 19.09.17 - 11:48

    >nicht der ordinäre versteht sich aber wenn sich für den angreifer das ziel lohnt, wäre es ne Idee wert.

    Das ist aber doch noch abwegiger, als der künstliche Finger der aus einem Fingerabdruck erstellt wird. Face ID und Fingerabdrucksensor sind eine Erleichterung für Ottonormalverbraucher, der nicht jedes Mal einen Pin zum Entsperren eingeben möchte. Wer hochsensible Daten auf seinem Smartphone mit sich herum trägt, sollte es mindestens durch einen sechsstelligen Pin oder eine beliebig lange Passphrase schützen, und nicht durch Wischgesten, Fingerabdruck oder Face-ID.

  14. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Trollversteher 19.09.17 - 11:50

    >im artikel werden gesichtsmodelle konsturiert, die man sogar als modelldatei runterladen kann, wie weit ist es zu denken dass man mit dem ding an nen 3D drucker geht, und sich das modell ausdruckt und schaut wie weit man damit an faceid vorbeikommt.

    Mal abgesehen davon, dass faceID mit *bewegt* Bildern arbeitet um genau so etwas zu vermeiden: Wer macht sich bitte so einen Aufwand, nur um ein Smartphone zu stehlen? Face-ID, Touch-ID & Co sind Eingabeerleichterungen für Ottonormalverbraucher, sie wurden nie als Sicherheitsfeature für Geheimnisträger und Geheimagenten angepriesen.

  15. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: My1 19.09.17 - 11:51

    es ist verdammt abwegig klar, aber theoretisch ist es einfacher an fotos von ner person zu kommen als an den abdruck.

    Asperger inside(tm)

  16. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Muhaha 19.09.17 - 11:52

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hochsensible Daten auf seinem Smartphone
    > mit sich herum trägt, sollte ...

    ... wegen erwiesener Inkompetenz gefeuert werden, falls die Daten nicht nochmal extra verschlüsselt sind.

  17. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Trollversteher 19.09.17 - 11:56

    >... wegen erwiesener Inkompetenz gefeuert werden, falls die Daten nicht nochmal extra verschlüsselt sind.

    Richtig. Das sowieso.

  18. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Db5hsk6hw 19.09.17 - 12:03

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Db5hsk6hw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > naja, ich hab die keynote auf der apple webseite mit meinem windows 10
    > > rechner und edge browser geguckt. es scheint das vieles was mit apple
    > > "bekanntermaßen" zu tun hat nicht immer der wahrheit entspricht.
    >
    > gut dann geht auch der warum auch iimmer aber alle anderen, bspw windows
    > <10 und alles andere was es so gibt, braucht iirc komische tricks mitm vlc
    > player und ne passende URL und so, is mir zu blöd.

    Naja gut das stimmt, auf meinem Atari ST hab ich es auch nicht zum laufen bekommen :D

  19. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: My1 19.09.17 - 12:05

    Db5hsk6hw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja gut das stimmt, auf meinem Atari ST hab ich es auch nicht zum laufen
    > bekommen :D

    ha ha sehr witzig. aber eben auf bspw meinem win8, oder nem win7 oder nem android wirds eben ohne tricks iirc schwer.

    Asperger inside(tm)

  20. Re: na dann ist es nur noch ne frage der zeit bis Face-ID das zeitliche segnet

    Autor: Peter Brülls 19.09.17 - 12:15

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass n paar fehlversuche das ding wegriegeln ist mMn in die kategorie "so
    > weit so offensichtlich", aber das blöde ist halt immer die unschöne
    > möglichkeit dass es geht.

    Jedes Sicherheitssystem ist überwindbar. Es ist immer nur eine Frage des Aufwands und damit eine Abwägung zwischen Aufwand und zu schützendem Gut.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Salzgitter
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

  1. Wemacom Breitband: Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen
    Wemacom Breitband
    Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen

    Mecklenburg-Vorpommern bekommt in einem Landkreis echte Glasfaser. Doch nicht die Telekom, sondern ein kommunales Unternehmen kann sich die Aufträge sichern.

  2. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
    Anno 1800 angespielt
    Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

    Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.

  3. Flensburg: IBM-Standort in Deutschland bleibt
    Flensburg
    IBM-Standort in Deutschland bleibt

    Ein früherer Service Desk der Lufthansa ist nicht mehr von der Schließung bedroht. IBM Watson soll den Standort IBM AIWS aufwerten, Leiharbeiter sollen fest eingestellt werden.


  1. 19:03

  2. 18:10

  3. 17:47

  4. 17:10

  5. 16:55

  6. 15:55

  7. 13:45

  8. 13:30