1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neurowissenschaft: Implantat…

Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

    Autor: Agba 12.01.15 - 20:47

    Ich begrüße derartige Entwicklungen im höchsten Maße, doch muss ich ehrlich sagen, dass ich derartigen "Erfindungen" mittlerweile sehr skeptisch gegenüberstehe. Gefühlt kommt es jede woche zu erneuten durchbrüchen, sei es im bezug auf lähmungen, Krebstherapie oder Allzheimermedikamenten, wobei man auf mittlere Sicht nichts mehr davon liest, e



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.15 20:58 durch Agba.

  2. Re: Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

    Autor: pur3 12.01.15 - 23:08

    Warum sollte man der Meldung gegenüber Skeptisch sein? Ist doch feinste wissenschaftliche Kost. Du solltest viel mehr deinen Erwartungen gegenüber Skeptisch sein.

  3. Re: Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

    Autor: fachkräftemangel 13.01.15 - 07:38

    in amerika wurde mal ein mittel gegen allergie gefunden. ein hochgradig allergischer patient, der sich freiwillig zur medikamententest zur verfügung gestellt hat, ist heute gesund. vorher musste er täglich damit rechnen, das ihn seine allergien zu grunde richten.
    warum gibt es dieses medikament heute nicht auf dem markt?
    die antwort ist eigentlich ganz einfach ...

  4. Re: Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

    Autor: blackhawk2014 13.01.15 - 08:10

    fachkräftemangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in amerika wurde mal ein mittel gegen allergie gefunden. ein hochgradig
    > allergischer patient, der sich freiwillig zur medikamententest zur
    > verfügung gestellt hat, ist heute gesund. vorher musste er täglich damit
    > rechnen, das ihn seine allergien zu grunde richten.
    > warum gibt es dieses medikament heute nicht auf dem markt?
    > die antwort ist eigentlich ganz einfach ...


    Weil die Industrie nichts mit gesunden verdient, ist glaube ich die einfache Antwort.
    Wirklich traurig, das sich nicht darum bemüht wird den Menschen zu helfen.

  5. Re: Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

    Autor: JanZmus 13.01.15 - 08:24

    Agba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich begrüße derartige Entwicklungen im höchsten Maße, doch muss ich ehrlich
    > sagen, dass ich derartigen "Erfindungen" mittlerweile sehr skeptisch
    > gegenüberstehe. Gefühlt kommt es jede woche zu erneuten durchbrüchen, sei
    > es im bezug auf lähmungen, Krebstherapie oder Allzheimermedikamenten, wobei
    > man auf mittlere Sicht nichts mehr davon liest, e

    Der normale Prozess ist halt: Nach Tests an Tieren und in Petrischalen kommen lange nicht alle "Versuche" zu Tests an Menschen und selbst wenn, ist es die Ausnahme, wenn das erfolgreich ist, nicht die Regel. Das ganze dauert einfach Jahre.

  6. Re: Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

    Autor: Bruce Wayne 13.01.15 - 10:38

    pur3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man der Meldung gegenüber Skeptisch sein? Ist doch feinste
    > wissenschaftliche Kost. Du solltest viel mehr deinen Erwartungen gegenüber
    > Skeptisch sein.


    ich habe von ziemlich gleichen froschungen schon vor jahren gelesen.
    genauso von tollen neuen akkutechnologien und und und.

    bei wissenschaftlichen meldungen gehts bei mir mittlerweile da rein da raus.
    ich glaube es es wenns "marktreif" ist

  7. Re: Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

    Autor: theonlyone 13.01.15 - 11:26

    Forschung ist eben auch teuer, irgendwer muss da Geld reinstecken und selbst wenn es praktisch fertig ist, muss das immer noch jemand vermarkten.

    Das haben wir eben davon das wir im Kapitalismus leben, da wird nur das vorran getrieben das auch Geld abwirft, der Rest fällt eben unter den Tisch.

  8. Re: Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

    Autor: plutoniumsulfat 13.01.15 - 12:29

    blackhawk2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fachkräftemangel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > in amerika wurde mal ein mittel gegen allergie gefunden. ein hochgradig
    > > allergischer patient, der sich freiwillig zur medikamententest zur
    > > verfügung gestellt hat, ist heute gesund. vorher musste er täglich damit
    > > rechnen, das ihn seine allergien zu grunde richten.
    > > warum gibt es dieses medikament heute nicht auf dem markt?
    > > die antwort ist eigentlich ganz einfach ...
    >
    > Weil die Industrie nichts mit gesunden verdient, ist glaube ich die
    > einfache Antwort.
    > Wirklich traurig, das sich nicht darum bemüht wird den Menschen zu helfen.

    Man siehe nach Afrika bezüglich AIDS-Medikamente....

  9. Re: Scheint, dass es voran geht, oder etwa doch nicht?

    Autor: JanZmus 13.01.15 - 15:23

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das haben wir eben davon das wir im Kapitalismus leben, da wird nur das
    > vorran getrieben das auch Geld abwirft, der Rest fällt eben unter den
    > Tisch.

    Naja, wenn man es haben will, kann man es auch unterstützen. Zum Beispiel könnte man die SENS Research Foundation unterstützen um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, von den Ergebnissen zu profitieren (d.h. nicht an altersbedingten Krankheiten zu erkranken). Die nehmen gerne Spenden als Forschungsgelder, www.sens.org

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  3. Hays AG, Ansbach
  4. über experteer GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein für 21,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 18,99€, Ni no Kuni 2: Revenant...
  2. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

  1. Groovy Gorilla: Ubuntu 20.10 erscheint mit Nftables als Firewall
    Groovy Gorilla
    Ubuntu 20.10 erscheint mit Nftables als Firewall

    Die aktuelle Version der Linux-Distribution Ubuntu kommt zudem mit einem neuen Desktop-Image für den Raspberry Pi 4 und vielen Paketupdates.

  2. ÖPNV-Apps: Bahn übernimmt Geschäftskundensparte von Moovel
    ÖPNV-Apps
    Bahn übernimmt Geschäftskundensparte von Moovel

    Die Autokonzerne Daimler und BMW wollen sich nach dem Verkauf auf das Endkundengeschäft bei Mobilitätsdiensten konzentrieren.

  3. Freebuds Studio: Huawei präsentiert eigenen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC
    Freebuds Studio
    Huawei präsentiert eigenen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC

    Nach einigen In-Ear-Modellen bringt Huawei mit dem Freebuds Studio seinen ersten Kopfhörer, der auf den Ohren getragen wird. Eine Geräuschunterdrückung ist eingebaut, die Laufzeit soll bei 20 Stunden liegen.


  1. 15:51

  2. 14:57

  3. 14:30

  4. 14:30

  5. 13:41

  6. 13:26

  7. 12:46

  8. 12:15