1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nezzy2: EnBW testet schwimmendes…

Diese Anlagen sind sehr wichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: subjord 05.11.20 - 22:05

    Also für die Deutsche Energiewende sind wir nicht auf solche Anlagen angewiesen, allerdings gibt es sehr viele Küsten, bei denen es sehr schnell sehr tief wird. Zum Beispiel an der Pazifikküste der USA oder in Japan. Dort könnte man solche Anlagen sehr gut einsetzen. Wenn man es schafft den Strom gut zu transportieren könnte man natürlich auch anlagen mitten im Atlantik bauen und dann mit dicken Stromkabeln ans Land transportieren. Vorher werden die Anlagen erst einmal in den Küstenregionen gebaut.

    Mit solchen Anlagen könnte dann weltweit der Anteil an erneuerbaren Energien stark ansteigen.

  2. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: Mgmt 06.11.20 - 08:10

    Na gut, dass sie an mehr Küsten eingesetzt werden können und v.a. auch weiter außerhalb ist ein großer Pluspunkt. Aber ich denke, dass die Anlagen auch deutlich günstiger sind als solche mit Fundament. Die Frage ist nur, wie es sich mit den Wertungskosten verhält.

  3. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: BlindSeer 06.11.20 - 08:18

    Die Frage ist welchge Effekte es hat, wenn wir dem Wind Energie und Feuchtigkeit entnehmen. Habe jetzt mehrfach gelesen, dass Windräder Trockenheit an Land fördern, natürlich auch Berichte wonach sie keinen Einfluss auf das Wetter haben. Irgendwie ist es Mist, dass wir langfristige Effekte in großen Systemen nicht vorhersehen können. Egal welche Technik man betrachtet.

  4. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: Dwalinn 06.11.20 - 09:15

    Ein Einfluss gibt es immer, den haben auch Städte mit vielen Wolkenkratzer. Interessant wäre das schon aber ich frag mich ob man da alle Eventualitäten berücksichtigen könnte.

    Ich frage mich gerade eher was passiert wenn ein Wal gegen so eine Verankerung schwimmt.

  5. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: BlindSeer 06.11.20 - 09:20

    Aber gerade im Kontext mit den Dürren in einigen Regionen wäre eine Analyse zur Lage der Windparks interessant. Das Brandenburg so trocken geworden ist wurde auch schon mal mit Windparks in Verbindung gebracht. Wie gesagt, ist ätzend das wir den langfristigen Einfluss nicht abschätzen können. Hoffentlich legen wir uns kein Kukuksei ins Nest. Wobei die Frage wäre was die Alternativen sind.

  6. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: Dwalinn 06.11.20 - 09:42

    Versteh mich nicht falsch eine Analyse ist defenitiv interessant. Ich denke aber das dabei so viele Variablen im Spiel sind das man im Endeffekt nicht schlauer ist als vorher.
    Bzw. hängt das Ergebnis dann eher an der Herkunft der Geldgeber.

  7. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: koki 06.11.20 - 10:02

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist welchge Effekte es hat, wenn wir dem Wind Energie und
    > Feuchtigkeit entnehmen. Habe jetzt mehrfach gelesen, dass Windräder
    > Trockenheit an Land fördern, natürlich auch Berichte wonach sie keinen
    > Einfluss auf das Wetter haben. Irgendwie ist es Mist, dass wir langfristige
    > Effekte in großen Systemen nicht vorhersehen können. Egal welche Technik
    > man betrachtet.

    Dass es "wirtschaftlicher" ist kaputte Flügel der Windräder zu verbuddeln anstatt sie zu zerlegen/recyceln sollte auch mal angegangen werden ;)

  8. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: subjord 06.11.20 - 10:09

    Hatten die Windräder so große Effekte, dann würde die USA die in die Karibik stellen um Hurricanes abzuwehren.

    So ein Windrad kann nur die Luftschichten lokal in der Höhe beeinflussen in der es steht. Es ist für die Wolkenbildung und Regenbildung ziemlich unerheblich, wie viele Windräder wir verwenden.
    Lokal können sie die Windstärke beeinflussen, aber das machen alle Gebäude.
    Der Großteil des Windes entsteht durch globale Temperaturunterschiede (Tags über ist es wärmer als nachts, an den Polen ist es kälter am Äquator, das Meer erwärmt sich am Tag anders als das Land). Wenn wir Änderungen da sehen, kommt das dadurch dass die Pole wärmer werden, was bereits jetzt große Folgen hat. Die Windräder am Boden werden da nicht so viel verändern.

  9. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: haichen 06.11.20 - 10:11

    @Blindseer
    Und was ist mit Häusern, so mitten im Wind? Schiffen? Wieviel Windenergie entziehen Wälder der Atmosphäre? Sollten wir Wälder vielleicht besser abholzen? Städte in den Untergrund verlegen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.20 10:13 durch haichen.

  10. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: BlindSeer 06.11.20 - 10:17

    Da verstehe ich nix falsch. Du sagst ja im grunde das Gleiche wie ich, nur anders verpackt. ;)

  11. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: dbettac 06.11.20 - 10:35

    Ohne eine einzige Studie dazu zu lesen kann ich jetzt schon sagen, dass ein Einfluss vorhanden ist, aber dieser deutlich geringer ist, als Kohle/Öl/Gas zu verbrennen.

    Wenn man dann noch Unfälle mit einbezieht, bei denen das Öl nicht verbrannt wird, sondern direkt ins Meer läuft, wird der Vergleich lächerlich einseitig.

  12. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: BlindSeer 06.11.20 - 10:44

    Das sollte auch kein Plädoyer für herkömmliche Energiegewinnung sein. Daher ja die Frage "Was soll man sonst machen".

  13. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: BlindSeer 06.11.20 - 10:44

    https://keith.seas.harvard.edu/files/tkg/files/climatic_impacts_of_wind_power.pdf Naja, Effekte durch Erwärmung gibt es anscheinend

  14. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: Quantium40 06.11.20 - 11:12

    BlindSeer schrieb:
    > Aber gerade im Kontext mit den Dürren in einigen Regionen wäre eine Analyse
    > zur Lage der Windparks interessant. Das Brandenburg so trocken geworden ist
    > wurde auch schon mal mit Windparks in Verbindung gebracht.

    Vergleiche mal bitte die
    Karte der Windenergiestandorte in Deutschland
    https://www.bfn.de/fileadmin/_processed_/d/1/csm_II_4_3_21_Verteilung_Elektrizitaetsgew_Wind_63aecf1a18.png
    mit den Karten des Dürremonitors
    https://www.ufz.de/index.php?de=37937

    Wenn die Windparks wirklich schuld wären, müssten die Karten nahezu perfekt deckungsgleich ausfallen. Das tun sie aber nicht.
    Die Dürre in der Ebene verdanken wir vor allem dem fehlenden Wasser aus den Gebirgsregionen und fehlendem Regen. Selbst wenn Windräder der Luft Feuchtigkeit entziehen sollten (was im Endeffekt eher bedeutet, dass an den Standorten der Windräder mehr Feuchtigkeit vorliegen müsste, da das Wasser ja nicht einfach ins Nichts verschwinden kann), betrifft dies weder die großen Flüsse noch den Niederschlag, der aus deutlich höheren Regionen kommt.

    Im Übrigen sind Brandenburgs Dürreprobleme nicht neu:
    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2020/07/duerre-niederschlag-brandenburg-regen-klimawandel.html

  15. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: Akaruso 06.11.20 - 12:10

    Rein theoretisch betrachtet trocknet der Wind die Böden aus (Vergleichbar wie beim Haare Föhnen)
    Wenn jetzt die Windräder Energie aus dem Wind nehmen (den Wind also abbremsen), dann müsste dass doch eher positive Auswirkung haben.

    Nun, wenn in der Landschaft an der ein oder anderen Stelle mal ein paar Windräder stehen, dann dürfe der Effekt trotzdem sehr gering sein.

  16. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: Snoozel 06.11.20 - 13:51

    Natürlich hat es einen Effekt einem System Energie zu entziehen. Dieser wird aber vermutlich extrem gering sein, zumal viel der Energie nach Gebrauch wieder der Natur zurück geführt wird.

  17. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: Kilpikonna 06.11.20 - 20:09

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich gerade eher was passiert wenn ein Wal gegen so eine
    > Verankerung schwimmt.


    Dann wird dem Wal vermutlich die Schnauze weh tun.
    Wenn dir mal überlegst, welchen Widerstand ein großes Windrad bei Sturm verursacht, dürfte klar werden, dass die Plattform nicht mit nem Stück Bindfaden angebunden ist. Das dürften eher Stahlseile mit mehreren cm Durchmesser sein. Die hängen dann entweder an Ankern, oder an Betonblöcken, die es gewichtsmäßig mit nem Wal aufnehmen können.

  18. Re: Diese Anlagen sind sehr wichtig

    Autor: Elkarlo 11.11.20 - 06:43

    Dem Wind Energie entziehen, das geschieht, Feuchtigkeit nein, genauer gesagt wird die Kapazität der Luft Feuchtigkeit zu transportieren durch Lufterwärmung erhöht, dadurch sinkt natürlich die relative Luftfeuchtigkeit, aber die Menge an enthaltener Feuchtigkeit bleibt gleich.
    Also es regnet nicht um Windkraftanlagen, sonst würden die Bauern die ja sich auf Felder freiwillig stellen.

    Das sind die gleichen Lügenmärchen wie viele Windkraftgegner erzählen.
    Beispiel Vogelschlag: Um Windkraftanlagen liegen 15% mehr Tote Vögel in der Fläche als auf der freien Wiese oder im Wald und um Windkraftanlagen gibt es kaum Vögel.

    Beides Tatsachen.
    Der Grund dafür ist wieder ein weiterer: Die Windkraftanlagen erzeugen Geräusche, deswegen bleiben gesunde Vögel fern, Vögel die erkrankt sind und Orientierungsprobleme haben, knallen in Gebäude und fliegen auch in Windkraftanlagen. Oder in Autoscheiben etc. Um die Flächen um Autobahnen liegen mehr tote Vögel pro km² als um Windkraftanlagen, das wird dann allerdings nicht erzählt, da die Autobahn Fläche auch viel größer ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OKV-Ostdeutsche Kommunalversicherung a.G., Berlin
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
    2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören