Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Niederschläge: Die Vereinigten…

Finanzierung gesetzt: Atommüll hinein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finanzierung gesetzt: Atommüll hinein

    Autor: Robert0 03.05.16 - 12:47

    Die Finanzierung ist schon fertig.
    1. Ein AKW danebenbauen um die Förderbänder und E-Radlader zu betreiben, die dafür nötig sind.
    2. Eine Königskammer einbauen und alle Länder dürfen ihren strahlenden Müll dort einlagern.
    3. SChicht aus Blei drüber.


    Spender für Abraum könnten der süden von Weißrussland und der Nordosten der Ukraine sein. Gibt bestimmt gut Devisen.

  2. Re: Finanzierung gesetzt: Atommüll hinein

    Autor: nicoledos 03.05.16 - 14:52

    Atommüll in ein arabisches Land? hmmmm

  3. Re: Finanzierung gesetzt: Atommüll hinein

    Autor: plutoniumsulfat 03.05.16 - 15:00

    Warum nicht?

  4. Re: Finanzierung gesetzt: Atommüll hinein

    Autor: RicoBrassers 03.05.16 - 15:45

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nicht?

    Weil doch bekanntlich jeder Araber ein Muslim ist und jeder Muslim ist ein Terrorist!11!!1!elf!

    Lass unseren Atommüll doch lieber in der Abfalltonne vor der Haustür (oder in Russland) aufbewahren, da ist es doch viel sicherer, als in irgendeiner Wüste unter Millionen Tonnen Sand und Gestein begraben. [/s]

  5. Re: Finanzierung gesetzt: Atommüll hinein

    Autor: Anonymer Nutzer 04.05.16 - 07:36

    Aber... da es Regnet vermischt sich das Wasser mit Blei und Atommüll... dann nützt der Berg auch nichts mehr.

  6. Re: Finanzierung gesetzt: Atommüll hinein

    Autor: plutoniumsulfat 04.05.16 - 12:31

    Achja, und weil Atommüll ohne weiteres waffenfähig ist :D

  7. Re: Finanzierung gesetzt: Atommüll hinein

    Autor: lottikarotti 04.05.16 - 13:00

    Du wirst lachen was so alles passiert, wenn ich dich damit bewerfe! :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  8. Re: Finanzierung gesetzt: Atommüll hinein

    Autor: plutoniumsulfat 04.05.16 - 21:20

    Zum Glück können die Terroristen nicht so weit werfen ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

  1. Funklöcher: Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb
    Funklöcher
    Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb

    Nach der Telekom hat auch Vodafone seine LTE-Erfolge gelobt. Funklöcher soll es demnach bald nicht mehr geben.

  2. Measure: Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango
    Measure
    Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango

    Bisher konnten nur Nutzer eines Project-Tango-Smartphones Googles Maß-App Measure verwenden - nach dem Aus der Plattform funktioniert die Anwendung jetzt auch mit ARCore-unterstützten Geräten. In manchen Situationen tut sich die App aber schwer.

  3. Just Cause 4 und Rage 2: Physik und Psychopathen
    Just Cause 4 und Rage 2
    Physik und Psychopathen

    E3 2018 Das Entwicklerstudio Avalanche arbeitet gleichzeitig an Just Cause 4 und an Rage 2. Auf den ersten Blick ähneln sich die in offenen Welten angelegten Actionspiele - dabei setzen sie auf jeweils eigene interessante Ideen.


  1. 17:15

  2. 16:45

  3. 16:20

  4. 15:50

  5. 15:20

  6. 14:49

  7. 14:26

  8. 13:30