1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokero N100: Die Sonne scheint…

äthiopien-technology 2 go

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. äthiopien-technology 2 go

    Autor: to go 14.06.10 - 15:41

    In Äthiopien machen die Solarzellen aufs Dach. Dann Autobatterien (oder sowas) füllen und nachts Licht.

    Durch LED_Lampen braucht man ultrakrass viel weniger Strom.

    Zum Lesen wären HINTERGRUNDBELEUCHTETE Android-PADs natürlich viel Stromsparender.
    Auch weil man invers oder halt abgedunkelt liest, wenn es dunkel ist. Das wissen nicht-leser natürlich nicht.

    so gesehen ist das für die giftmüll-lampen möglicherweise eine guter ersatz, wenn man sie ökologisch sinnvoll designed oder mit rückgabe-Pfand versieht. Diebstahl natürlich verhindern durch registrierung oder sowas in der richtung.

  2. Re: äthiopien-technology 2 go

    Autor: _2xs 14.06.10 - 15:44

    Sicherst Du deine Pfandflasche auch mit Vorhängeschloß?

  3. Re: äthiopien-technology 2 go

    Autor: Himmerlarschundzwirn 14.06.10 - 16:03

    Siga als alter Hase kauft natürlich Getränke in Pappe und scheißt damit der international organisierten Pfandlobby ordentlich vor'n Koffer!

  4. Re: äthiopien-technology 2 go

    Autor: funzler 14.06.10 - 16:33

    bei der form, gibts doch bestimmt ein paar schlaue, die die funzel in den e27 sockel einschrauben, weil, was wie glühbirne aussieht, muß doch auch im glühbirnenhalter funktionieren.

  5. Re: äthiopien-technology 2 go

    Autor: go to 14.06.10 - 16:47

    Es ging darum, das die Rohstoffe zurückwandern. Die sind bald vielleicht noch viel teurer. Kupfer ist grade billig. Kennt wer WKN dafür ? Elektromotoren brauchen das sicher.

    Und/Oder die LED_Lampen+Akkus keine giftigen Rohstoffe verbreiten, weil die Dinger weggeworfen werden. War in normalo-akkus nicht z.B. Schwefelsäure drin ?
    In Italien würde ich kein Gemüse und Obst kaufen, weil Giftmüllfässer überall auf den Feldern herumliegen, wie wir neulich in einer Berlusconi-Dokumentation sehen "durften".

    Das weisse in den Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen ist Quecksilber. Das wird beim Recylcling rausgeholt und wiederverwendet. Hättest den Anti-Energiesparlampen-Bericht vom Spiegel besser mal lesen sollen... .
    Und natürlich die Dokus im TV.

  6. Re: äthiopien-technology 2 go

    Autor: ZuWortMelder 14.06.10 - 17:15

    Mal ne andere Frage:

    Wird sich den die Zielgruppe in den Entwicklungsländern solch ein technisches Meisterwerk leisten können ?

    Die Idee an sich ist ja schön, für sicherere Beleuchtung zu sorgen. Nur schade, dass man entweder nen Loch im Dach haben muss oder das Leuchtinstrument jeden morgen auf das Fensterbrett pack packen. Womit auch wieder die Gefahr enes Diebstahles steigt.

  7. Re: äthiopien-technology 2 go

    Autor: sdfhsh 14.06.10 - 18:43

    "Kupfer ist grade billig."
    Ist nur seit dem 2009er Tief gute 100% gestiegen...
    Guten Morgen...

  8. Re: äthiopien-technology 2 go

    Autor: Mac Jack 14.06.10 - 18:51

    Wahrscheinlich eher Esspappe

    * The president is a duck? *

  9. Re: äthiopien-technology 2 go

    Autor: to go 14.06.10 - 19:36

    US-Börsenwerte schwanken um 30%, Dax um 40%, Eurostoxx weniger, Osteuropa 70%, Rohstoffe und suspekte Länder noch mehr.

    Ich habe keine Daten älter als 3 Jahre gefunden. Von daher kann ich es nicht vergleichen. Aber im Prinzip hast Du wohl Recht und ich habe mir möglicherweise das Metall falsch gemerkt.

    Es ging eigentlich auch darum, das Lagerbestände kleiner wurden und keiner weiss, wo und wann sie auftauchen werden. In der Produktion gelandet sind sie wohl nicht, wenn nicht grade heimlich tausende von Elektromotoren gebaut wurden. "Tolle" "Transparenz" in Form eines Darkroom-Marktes. Nachfragesteigerungen in Form von Preissteigerungen gab es wohl auch nicht.

    Aber wie gesagt, ich habe mir vermutlich etwas falsch gemerkt. Korrekterweise muss man aber seit der letzten Wave (Neuemarkt-Blasen-Platzung) schauen. Bill Gates und Warren Buffet haben einen riesen Reibach (zumindest Buchwert) mit Silber gemacht.



    @wortmelder: für unter 10 Euro gibts brauchbare led-kopflampen. Die akkus und solarzellen kosten auch noch.
    Eigentlich müssen Entwicklungshilfe-Sachen krass superbillig sein. Aber die Dörfer bauen halt Solarzellen auf die Dächer und die Kerosinlampen usw. müssen auch neu gekauft werden und kosten auch Geld.

    Ob das nur eine Fördergeld-Bezugsmöglichkeit sein soll so wie es viele golem-Meldungen vermutlich sind, weiss ich natürlich nicht.

  10. Re: äthiopien-technology 2 go

    Autor: MForMusik 14.06.10 - 21:13

    Wenn die Dinger nicht essbar sind sollte man Geld lieber in andere Sachen investieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)
  3. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  4. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de