1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Normierung: VDE zertifiziert…

400V 63A 20min = viel zu langsam

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Neutronium 13.12.10 - 19:08

    400V * 63A = 25200 VA = 25,2 kVA
    Bei 20min Ladezeit wären das dann 8,4kWh im Tank. Zum Vergleich - ein Liter Diesel entspricht ca. 9,8kWh thermischem Brennwert. Bei einem angenommenen Wirkungsgrad der Elektromotoren von rund 100% und einem Wirkungsgrad von 50% für den Dieselmotor entsprechen die 20min Laden demzufolge nicht mal 2l Diesel.

    Das Ladetempo mag ja für den Weg zur Arbeit (=über Nacht laden) in Ordnung sein. Autobahntankstellen-tauglich ist es damit aber noch lange nicht.

  2. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Mr. 1000 Volt 13.12.10 - 19:25

    Neutronium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem angenommenen
    > Wirkungsgrad der Elektromotoren von rund 100% und einem Wirkungsgrad von
    > 50% für den Dieselmotor


    Lol 50% Wirkungsgrad beim Verbrennungsmotor?
    Der liegt bei Stadtfahrten oder im Stau mit nem Benziner teilweise weit unter 10%...

  3. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Stromer 13.12.10 - 19:37

    Deine Berechnung zeigt, dass du von Elektrizität nicht viel Ahnung hast. Vielleicht informierst du dich erst über Drehstrom, bevor du da mit diskutierst. Oder bleib einfach bei deinem Diesel.

  4. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Gleichstromer 13.12.10 - 20:06

    Stromer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Berechnung zeigt, dass du von Elektrizität nicht viel Ahnung hast.
    > Vielleicht informierst du dich erst über Drehstrom, bevor du da mit
    > diskutierst. Oder bleib einfach bei deinem Diesel.
    lol... wir laden heute mal einen Akku direkt mit Drehstrom. Zwischen dem Netzdrehstrom von dem du redest und dem Gleichstrom vom dem Neutronium gesprochen hat ist noch ein Wandler. Vielleicht informierst du dich erst über <<BUZZWORD hier einfügen>>, bevor du da mit diskutierst. Oder bleib einfach bei deinem <<BUZZWORD hier einfügen>>.

  5. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Mobilmuffel 13.12.10 - 20:17

    Ich staune auch immer über die naive Begeisterung für Strom als Energieträger.

    Glaubt mir, wenn das Äquivalent von 50 Liter Benzin in einer Minute in ein Akku reingedrückt werden soll wollt ihr nicht in der Nähe sein.

  6. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Mobilmuffel 13.12.10 - 20:17

    Ich staune auch immer über die naive Begeisterung für Strom als Energieträger.

    Glaubt mir, wenn das Äquivalent von 50 Liter Benzin in einer Minute in ein Akku reingedrückt werden soll wollt ihr nicht in der Nähe sein.

  7. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Trent 900 13.12.10 - 20:26

    ...oooch, wenn die Tankstelle nen Trent 900 hinterm Haus hat, dann müsste das "formal" schon gehen.

  8. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Hans Meiser23 13.12.10 - 20:28

    Das hat doch Sony standardmässig bei einem Laptopakku eingebaut :-)

  9. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Neutronium 13.12.10 - 22:29

    Mr. 1000 Volt schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Lol 50% Wirkungsgrad beim Verbrennungsmotor?
    > Der liegt bei Stadtfahrten oder im Stau mit nem Benziner
    > teilweise weit unter 10%...
    Dafür hat ein Elektromotor auch nicht 100% Wirkungsgrad, Stau ist kein Normalzustand und ein Benziner ist kein Diesel. Im übrigen geht ja auch die Motor-Abwärme nicht zwangsläufig verloren, sondern kann gerade im Winter den Innenraum des Fahrzeugs angenehm warm halten.
    Dafür hat ein normaler Auto-Tank dann auch nicht nur 2l drin, sondern teilweise 50 oder mehr Liter.
    50l würden dabei grob gerechnet 250kWh bzw. 900MJ im Akku entsprechen. In Lithium-Ionen-Akkus kriegt man ca. 0,5 MJ je Kilogramm. Das hieße man müsste als Äquivalent zum 50l-Diesel-Tank gute 1800kg an Akku in die Karre basteln, die dann natürlich auch irgendwie bewegt werden wollen.

    Stromer schrieb
    > Drehstrom
    OK, ok:
    400V*63A*1,73 * cos(Phi)
    Da wir aber netterweise die Schaltung nicht kennen (es ist definitiv keine ohmsche Last und da musst noch mindestens ein Gleichrichter und ein Trafo hinter), die beim Laden exakt genutzt wird, müssen wir cos(Phi) erraten und irgendwie macht cos(Phi) = 1/1,73 das rechnen viel einfacher. :)

  10. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Stromer 13.12.10 - 22:31

    @Gleichstromer

    Auch du scheinst leider keine Ahnung von Elektrizität zu haben. Aber ich bin mal so nett und hilf dir bei deinen BUZZWORDS auf die Sprünge:

    Bei 63A Drehstrom ist die Leistung nicht 25,2 kVA sondern genau drei Mal mehr, also 75,6kVA. Damit ist in 20 Minuten nicht 8,4kWh sondern 25,2kWh im Tank.

  11. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Stromer 13.12.10 - 22:46

    Wurzel 3 sollte das sein.

  12. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Neutronium 13.12.10 - 22:49

    Stromer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 63A Drehstrom ist die Leistung nicht 25,2 kVA sondern genau drei Mal
    > mehr, also 75,6kVA. Damit ist in 20 Minuten nicht 8,4kWh sondern 25,2kWh im
    > Tank.
    Du hast nur durch die Phasenverschiebung keine 3x400V bei Drehstrom gleichzeitig anliegen.

  13. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Stromer 13.12.10 - 22:53

    Ja du hast recht, ich werfe sämtliche Asche auf mein Haupt.

  14. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Neutronium 13.12.10 - 22:57

    Stromer schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Ja du hast recht, ich werfe sämtliche Asche auf mein Haupt.
    Besser nicht - wir brauchen noch ein bißchen Asche für die Flieger, damit die lieber am Boden bleiben, statt mit Akkus ausgestattet zu werden. :)

  15. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Stromer 13.12.10 - 22:58

    Also korrekt wäre S = 400V * sqrt(3) * 64A = 44.1kVA

    und in 20 Minuten 14.7kWh.

  16. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Neutronium 13.12.10 - 23:21

    Stromer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also korrekt wäre S = 400V * sqrt(3) * 64A = 44.1kVA
    > und in 20 Minuten 14.7kWh.
    Fast. Es sind nur 63A und das ganze gilt so nur, wenn cos(Phi)=1, was leider nur bei rein ohmschen Verbrauchern gegeben ist.

  17. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Abseus 13.12.10 - 23:38

    Neutronium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stromer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also korrekt wäre S = 400V * sqrt(3) * 64A = 44.1kVA
    > > und in 20 Minuten 14.7kWh.
    > Fast. Es sind nur 63A und das ganze gilt so nur, wenn cos(Phi)=1, was
    > leider nur bei rein ohmschen Verbrauchern gegeben ist.

    ihr liegt alle meilenweit daneben!

    die 400V sind schließlich schon die üblichen 230V * sqrt(3) !!! am vorliegendem drehstromnetz liegen NICHT 3*400V an sondern 3*230V was eben mal sqrt(3) 398,37V sprich rund 400V macht!

  18. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Stromer 13.12.10 - 23:40

    Elektronische PFCs kommen einem cos(Phi)=1 jedoch sehr nahe.

  19. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Stromer 13.12.10 - 23:46

    ähm möglicherweise ist es einfach zu spät, aber ich sehe den unterschied nicht. Es hat ja niemand behauptet, dass 230V * sqrt(3) nicht die 400V geben soll.

  20. Re: 400V 63A 20min = viel zu langsam

    Autor: Abseus 13.12.10 - 23:50

    ja und was soll dann sowas hier --> S = 400V * sqrt(3) * 64A = 44.1kVA ?

    das würde ja bedeuten (230V * sqrt(3) ) * sqrt(3) * 64A !!!

    Das is ja wohl Blödsinn oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Bank-Verlag GmbH, Köln
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,61€
  2. (-20%) 39,99€
  3. 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
      Nuvia
      Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

      Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

    2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
      Investitionen
      VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

      Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

    3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
      Google
      Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

      Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


    1. 16:28

    2. 15:32

    3. 15:27

    4. 14:32

    5. 14:09

    6. 13:06

    7. 12:37

    8. 21:45