1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nürburgring: Tesla Model S…
  6. Thema

Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Klausens 13.09.21 - 12:55

    > Und sowas wie der BMW i3 z.B. gab es lange bevor es von Tesla ein alltagstaugliches Serienfahrzeug gab.

    So?

    BMW i3: Die Produktion startete am 18. September 2013 im BMW-Werk Leipzig.
    Tesla Model S: Am 22. Juni 2012 wurde das erste Fahrzeug an Kunden ausgeliefert.

    Und dann ist halt die Frage was man alltagstauglich nennt. Die 190km NEFZ vom ersten i3 sind das für mich nicht. Also zumindest nichts was ernsthaft in weiten Bereichen einen Verbrenner ersetzen könnte.

  2. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Brian Kernighan 13.09.21 - 13:07

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Hauptproblem ist doch eher, dass die Alternativen unzureichend sind.

    Nö, das Hauptproblem ist, dass das Autofahren als Normalfall angesehen wird und die meisten gar nicht mehr drüber nachdenken ob eine Fahrt auch ohne ginge. Hat sicher auch damit zu tun, dass alles autogerecht geplant wird und hohe Fixkosten aber niedrige variable Kosten hat.

    > Probiere doch mal ein Leben auf dem Land zu bestreiten ohne ein Auto zu

    Ohne Auto gehts sicher nicht, aber mit viel weniger Autofahrten ginge schon. Grad auf dem Land wird sogar für ein paar Meter mit dem Auto gefahren die man auch laufen oder mit dem Rad fahren könnte. Und dieses Verhalten ist nicht ganz unschuldig daran dass vieles nicht mehr ohne geht, weil die Läden dort ausgestorben sind - weil jeder in den Konsumtempel in 10 km Entfernung fährt anstatt im Ort einzukaufen.

  3. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Lufegrt 13.09.21 - 13:14

    Du meinst die deutschen Autohersteller die beim Feinstaub betrogen haben? Keine Ahnung warum du diese verbrecher( verurteilt und einige im Gefängnis außerhalb Europa) verteidigst!


    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angeblich geht es den Leuten die mit grenzwertigen Aktionen in München
    > "demonstrieren" unter anderem darum, dass "Autos immer stärker und
    > schwerer" werden. Das ganze wurde doch vor allem von Tesla immer weiter
    > gepusht. Dessen Autos sind enorm schwer, haben völlig übertriebene
    > Motorleistungen und Höchstgeschwindigkeiten jenseits von 200km/h.
    >
    > Aber niemand demonstriert vor dem grade im Bau befindlichen zukünftigen
    > Sweatshop in Brandenburg. Die Aktionen richten sich alle gegen Hersteller,
    > die teils schon seit jahren recht vernünftige kleine E-Autos mit für den
    > Alltag ausreichender Reichweite anbieten die fast ne Tonne leichter sind
    > als die Tesla Monstren und bei Geschwindigkeiten knapp über dem geplanten
    > Tempolimit abgeregelt sind. Die Bösen sind in deren Augen VW und BMW die
    > vernünftige Alltagsautos wie id.3 und i3 im Angebot haben und nicht Tesla
    > die so ein Monstrum anbieten das kein Mensch braucht.
    >
    > In meinen Augen völlig verlogen und nicht nachvollziehbar. Der Treppenwitz
    > ist ja dass Unternehmen wie die großen Deutschen Hersteller, die soziale
    > Verantwortung übernehmen und zigtausend sozialversicherungspflichtige Jobs
    > schaffen, hier ihre Steuern zahlen und so den Staat am laufen halten als
    > böse gebrandmarkt werden und Tech-Unternehmen wie Apple, Google, Tesla, die
    > nur schmarotzen und Kaufkraft und Infrastruktur nutzen, aber keine Steuern
    > zahlen gefeiert werden wie Unternehmen von Heiligen die uns in die Zukunft
    > führen.
    >
    > Eine Zukunft in der solche Unternehmen den Ton angeben will niemand haben
    > ausser ein paar begünstigten die davon profitieren.

  4. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Weitsicht0711 13.09.21 - 13:15

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Das Geschäftsmodell scheint nicht zu funktionieren, für die Hersteller
    > war/ist es ein Zuschussgeschäft, drum fusionieren die ja. Stattauto war mal
    > kurz vor der Insolvenz (weiss nicht wie das ausgegangen ist, gibts die
    > noch?) und Privatautos haben die auch nicht ersetzt - können sie auch gar
    > nicht, da die alle nur in Großstädten vertreten sind und auch dort nur in
    > den zentralsten Gebieten wo man eh kein Auto braucht weil man zu Fuß, mit
    > dem Rad und ÖPNV alles erreichen kann.

    Also schreibst du ohne dich zu informieren. Na Super. Aber so kann man halt einfacher billige Behauptungen aufstellen.

    Aber für dich. Knapp 2,9 Millionen Nutzer gibt es (nur bcs), +25,5%, Fahrzeuge 26,220 (+3,2).

    Und auch in Großstädten sind die nicht nur vertreten,
    https://carsharing.de/alles-ueber-carsharing/carsharing-zahlen/carsharing-baden-wuerttemberg-stark-im-laendlichen-raum

    Aber schon geil, bei ersten mal scheiße reden, OK, dann aber weiter scheiße zu reden ohne sich zu informieren, grenzt doch schon an Absicht.

  5. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Lufegrt 13.09.21 - 13:15

    Das stimmt nicht

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klausens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich stell mal die gewagte These auf: Wenn es Tesla nicht gäbe wär Stand
    > der
    > > Technik bei E-Autos noch das Mitsubishi i-MiEV, Citroën C-Zero und
    > Peugeot
    > > iOn-Trio.
    > > Und die deutschen Premiumhersteller würden noch immer behaupten man
    > hätte
    > > Marktanalysen gemacht, es gäbe keinen Bedarf an E-Autos.
    >
    > Die Deutschen Premiumhersteller hatten schon E-Autos im Angebot, da gabs
    > noch kein Tesla. Und sowas wie der BMW i3 z.B. gab es lange bevor es von
    > Tesla ein alltagstaugliches Serienfahrzeug gab. Die Nachfrage war
    > tatsächlich recht verhalten.
    >
    > Die Käufer wollen schwere PS-Starke Autos die 200+ fahren. Tesla ist ja der
    > beste Beweis. Das was die "Aktivisten" fordern will kaum jemand kaufen.
    > Aber man macht die Hersteller dafür verantwortlich. Sie könnten ja aufhören
    > das herzustellen was die Leute wollen, so ist ja wohl die Forderung.
    > Komisch nur, dass das von allen gefordert wird, ausser von der Firma des
    > neuen Messias Musk.

  6. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Weitsicht0711 13.09.21 - 13:19

    dirk_diggler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitsicht0711 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Brian Kernighan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Privatautos wird man dadurch nicht ersetzen, das haben
    > > > schon die Car Sharer versucht und sind damit gescheitert
    > >
    > > Wo sind die gescheitert?
    > >
    > Am Versuch Privarautos zu ersetzen.
    > Da gab es ja schon genügend Meldungen, auch hier auf golem,das die Kunden
    > der car sharer in Hauptsache Menschen sind die vorher mit öffentlichen
    > Verkehrsmittel gefahren sind. Es also dank Car Sharer mehr Autos statt
    > weniger Autos auf den Straßen fahren.

    Hier sagen die Zahle was anderes.
    https://carsharing.de/alles-uber-carsharing/studien/carsharing-fahrzeug-ersetzt-zu-10-private-pkw

  7. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Lufegrt 13.09.21 - 13:19

    Du hast bist jetzt Meinungen verkauft aber keine Fakten geliefert…das ist schön für dich aber 12 Personen haben eine andere Meinung…und das Problem sind nicht die Aktivisten…sondern unsere deutscher Hersteller die ihren Ruf mit betrügen ruiniert haben. Tesla hat noch nicht betrogen. Sie haben übertrieben und später geliefert…aber die Welt weiter gebracht…



    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitsicht0711 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Brian Kernighan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Privatautos wird man dadurch nicht ersetzen, das haben
    > > > schon die Car Sharer versucht und sind damit gescheitert
    > >
    > > Wo sind die gescheitert?
    >
    > Das Geschäftsmodell scheint nicht zu funktionieren, für die Hersteller
    > war/ist es ein Zuschussgeschäft, drum fusionieren die ja. Stattauto war mal
    > kurz vor der Insolvenz (weiss nicht wie das ausgegangen ist, gibts die
    > noch?) und Privatautos haben die auch nicht ersetzt - können sie auch gar
    > nicht, da die alle nur in Großstädten vertreten sind und auch dort nur in
    > den zentralsten Gebieten wo man eh kein Auto braucht weil man zu Fuß, mit
    > dem Rad und ÖPNV alles erreichen kann.

  8. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: vulkman 13.09.21 - 13:41

    Diese ganzen Proteste beziehen sich darauf, dass die Hersteller eben immer noch vor allem Verbrenner verkaufen, und da bedeutet "schwerer + höhere Leistung" nunmal "höherer Verbrauch".

    Bei Elektroautos ist das durch die starke Rekuperation ziemlich egal, da ist der cW-Wert viel wichtiger, weswegen ein Tesla Model X (cW 0,24, 20,8 kWh / 100 km) auch nur so viel verbraucht wie eine Renault Zoe mit großem Akku (cW 0,329, 20,0 kWh / 100 km).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.21 13:43 durch vulkman.

  9. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: pica 13.09.21 - 13:50

    Der BMW E1 war ab 1991 in Serienproduktion. Hat sich aber nicht verkauft.

    Gruß,
    pica

  10. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: dirk_diggler 13.09.21 - 13:52

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dirk_diggler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weitsicht0711 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Brian Kernighan schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > Privatautos wird man dadurch nicht ersetzen, das haben
    > > > > schon die Car Sharer versucht und sind damit gescheitert
    > > >
    > > > Wo sind die gescheitert?
    > > >
    > > Am Versuch Privarautos zu ersetzen.
    > > Da gab es ja schon genügend Meldungen, auch hier auf golem,das die
    > Kunden
    > > der car sharer in Hauptsache Menschen sind die vorher mit öffentlichen
    > > Verkehrsmittel gefahren sind. Es also dank Car Sharer mehr Autos statt
    > > weniger Autos auf den Straßen fahren.
    >
    > Hier sagen die Zahle was anderes.
    > carsharing.de
    Danke für den link.
    Die Zahlen aus deinem link sagen das 43% der Nutzer zuvor ein Auto im Haushalt hatten. Also fuhren 57% der Nutzer vorher kein Auto. Sind also mit öffentlichen Verkehrsmittel oder dem Rad gefahren. 25 Prozent haben ihr Auto aufgegeben.

    Heißt für mich 57 Prozent der Nutzer fahren jetzt Auto und hatten vorher keins. Und 25 Prozent haben ihr Auto abgegeben und fahren jetzt Carsharing. Unter dem Strich fahren jetzt also mehr Menschen Auto als vorher.

  11. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Cavaron 13.09.21 - 14:13

    pica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der BMW E1 war ab 1991 in Serienproduktion. Hat sich aber nicht verkauft.
    Äh... es gab zwei Prototypen. Keine Serienproduktion. Ich hätte das Ding gekauft. Genau so wie ich einen Golf Citystromer gekauft hätte. Oder eine elektrische A-Klasse. Oder einen elektrischen Audi A2. Oder einen GM EV1. Gab es alles nicht zu kaufen. Dann ist es ein Berlingo Electrique BJ 1998 geworden, den konnte man über Umwege beziehen.

  12. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Plumpaquatsch 13.09.21 - 15:16

    Alessey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Stupide Jobs gehören imho ersetzt, dann lieber Grundeinkommen zahlen.
    > +1
    Wie viele Steuern und Sozialabgaben werden denn von so einem Robotaxi erbracht?

    >
    > Immer ne Frage ob der Markt wächst. Für Kleidung ist der Markt nie kleiner
    > geworden, sondern hat sich gerade durch geringeren Preise vergrößert.
    Und die Qualität in's Bodenlose versenkt. Ich habe diesen Sommer 3(!) kurze Hosen gebraucht, da ich an Türklinken hängen geblieben bin und die Hosen sofort gerissen sind. Manche haben nicht einmal die erste Wäsche erlebt. Finde ich jetzt weder Ökologisch noch erstrebenswert. Übrigens hat jede dieser Hosen nicht viel weniger gekostet als die, welche ich vorher 2 Sommer lang getragen habe ...

    > Aber gerade beim Taxi markt, gibt es eine riesige Menge an Kunden, die
    > nicht zu den gegebenen Preisen konsumieren wollen. Die Verzichten gerade
    > einfach, schrecklich aus Sicht von Kapitalisten.
    Ja? Also ich habe Taxis immer dann gebucht, wenn ich es gebraucht habe. Kann es evtl. sein, dass im Moment einfach weniger Leute Taxis brauchen, wo viel weniger geflogen wird, der Urlaub eher mit dem eigenen (nicht elektro) Auto gemacht wird, Geschäftsreisen quasi ein Jahr auf das allernötigste Beschränkt und man in so gut wie keine Kneipe / Kino / Konzert kann? Aber hautpsache mal was über böse Kapitalisten und freiwilligen Verzicht fabuliert ...

    > Daher kann Musk schon dafür sorgen, das am Ende wesentlich mehr gefahren
    > wird und demnach auch viel mehr gebaut werden muss, sodass am Ende mehr
    > Arbeitsplätze geschaffen werden.
    Sicher, da Tesla das mit der Automatisierung im Moment nicht so hin bekommt, braucht er viele Leute, das wird sich aber noch ändern. Eigentlich sollte es ja bei den eAutos um Umweltschutz gehen (also so wurden diese eingeführt und den Leuten schmackhaft gemacht), was das jetzt mit Massenproduktion zu tun hat (wo jede Menge Autos, welche noch eine ganze Zeit lange gefahren werden könnten, vorzeitig ersetzt werden) können vermutlich nur die Umweltschützer argumentieren.

    > Sicher wird es nur die Zeit zeigen.

    Wohl war, da sind wir uns einig.

  13. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: ayngush 13.09.21 - 15:20

    Ja....

    Diselskandel-VW hat den e-UP eingestellt. (Ersetzt durch die neue MEB-Plattform rund im die ID-Familie)
    Dieselskandal-nichtganzsodämlich-BMW hat den i3 eingestellt. (Wird ersetzt durch die stärker nachgefragte SUV-Reihen rund um die IX-Familie)

    Tesla baut keine Diesel und hat bisher lediglich sein Sportcabrio eingestellt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.21 15:23 durch ayngush.

  14. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Alessey 13.09.21 - 15:26

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xSureface schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >...
    >
    > Ohne Auto gehts sicher nicht, aber mit viel weniger Autofahrten ginge
    > schon. Grad auf dem Land wird sogar für ein paar Meter mit dem Auto
    > gefahren die man auch laufen oder mit dem Rad fahren könnte. Und dieses
    > Verhalten ist nicht ganz unschuldig daran dass vieles nicht mehr ohne geht,
    > weil die Läden dort ausgestorben sind - weil jeder in den Konsumtempel in
    > 10 km Entfernung fährt anstatt im Ort einzukaufen.

    War letztens Essen zusammen mit einem Bekannten vom Land, sind essen gegangen vielleich 2km durch die city gelaufen. Erster Satz: Da hätten wir auch fahren können. Nur wo hätte man parken können?

  15. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Weitsicht0711 13.09.21 - 15:29

    dirk_diggler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Danke für den link.
    > Die Zahlen aus deinem link sagen das 43% der Nutzer zuvor ein Auto im
    > Haushalt hatten. Also fuhren 57% der Nutzer vorher kein Auto. Sind also mit
    > öffentlichen Verkehrsmittel oder dem Rad gefahren. 25 Prozent haben ihr
    > Auto aufgegeben.
    >
    > Heißt für mich 57 Prozent der Nutzer fahren jetzt Auto und hatten vorher
    > keins. Und 25 Prozent haben ihr Auto abgegeben und fahren jetzt Carsharing.
    > Unter dem Strich fahren jetzt also mehr Menschen Auto als vorher.

    Nö, zwischen kein Auto haben und kein Auto fahren liegt ja ein Unterschied. Viele Sachen die man jetzt mit Carsharing macht wurden davor ja auch gemacht. Nur halt mit einem anderen Auto. Daher geht dies nicht aus der Umfrage hervor, wäre aber schön gewesen.

  16. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Phonehoppy 13.09.21 - 15:34

    Wir sind immer noch in einem Stadium, wo man hartgesottene Verfechter des Verbrennungsmotors vom E-Antrieb überzeugen muss, und dazu sind solche Aktionen wie auf dem Nürburgring gut, und auch Angebote wie das Model S Plaid.
    Elon Musk hat es ja gesagt: Dieses Auto existiert allein deshalb, um der Welt zu zeigen, dass E-Autos in jeder Hinsicht die besseren Autos sind: Sicherer, umweltfreundlicher, sparsamer, schneller, nützlicher, kostengünstiger, und das am besten alles auf einmal.

    Natürlich "braucht" so ein Auto niemand, aber es nützt halt nichts, nur Kleinwagen mit Miniakku und kleiner Reichweite zu elektrifizieren. Solche Kleinwagen taugen doch nur für den Stadtverkehr, und dann werden die da als zweit- oder Drittwagen von Leuten mit dem entsprechenden Kleingeld angeschafft, nur damit sie noch in die Innenstädte reinfahren dürfen, die sowieso schon viel zu voll mit Autos sind.
    Nein, E-Autos brauchen eine ordentliche Reichweite, eine ordentliche Größe, und ordentliche Fahrleistungen, damit die Leute auch wirklich umsteigen und ihren alten Passat, Tiguan, BMW X3 oder was auch immer damit ersetzen. Der Privat-PKW hat seine Daseinsberechtigung heute nur noch in der Fläche, keinesfalls in der Stadt. In den Innenstädten kommt man zu Fuß, mit dem Fahrrad, E-Bike oder ÖPNV bestens zurecht. Nicht so auf dem Land oder in Kleinstädten. Aber genau dafür brauchen wir sparsame E-Autos mit genug Reichweite.

  17. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Brian Kernighan 13.09.21 - 15:37

    ayngush schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dieselskandal-nichtganzsodämlich-BMW hat den i3 eingestellt.

    BMW war nicht am Dieselskandal beteiligt. Deren Motoren waren und sind so sauber wie sie behaupten. Und der i3 ist nicht eingestellt, der wird immer noch produziert.


    > (Wird ersetzt
    > durch die stärker nachgefragte SUV-Reihen rund um die IX-Familie)

    Wodurch der ersetzt werden wird ist noch nicht bekannt. Was jetzt rauskommt sind Fahrzeuge die leute nachfragen die bisher war anderes kaufen wollten.

  18. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: pica 13.09.21 - 15:44

    Der Messias weiß halt wie man Prollkisten verkauft. Ich bin überzeugt, wie andere Superreiche interessiert ihn nur, wie er an das Geld Anderer kommt.

    Gruß,
    pica

  19. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: pica 13.09.21 - 15:56

    Meines Wissens ist die Serienproduktion angelaufen. Da sich jedoch die Händler weigerten die E1 zu verkaufen, sind die Produzierten wieder eingestampft worden.

    Gruß,
    pica

  20. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: xSureface 13.09.21 - 15:57

    genau. Deswegen investiert er Milliarden in ein Unternehmen, was Jahre lang nur Verluste macht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Line Director (m/f/d) Industrial IoT
    via eTec Consult GmbH, Raum Malmö/Göteborg (Schweden)
  2. SAP Consultant HCM (m/w/d)
    Hessisches Competence Center, Wiesbaden
  3. Anwendungsberaterin / Anwendungsberater (w/m/d) SAP-Lösungsplanung und Projektkoordination
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. Manager Informationssicherheit (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de