1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia nennt erste Leistungswerte…

AMD/ATI viel besser?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD/ATI viel besser?

    Autor: adba 16.11.09 - 15:44

    Sehe ich das falsch oder sind die ATI GPU bei ähnlicher Leistung viel günstiger und auch noch viel stromsparender?

    Die Tesla C2050 entspricht ja von der Rechenleistung her einer ATi 5870 kostet aber $2499 und braucht ganze 190W.

    mfg

  2. Re: AMD/ATI viel besser?

    Autor: asdasdasdsadasd 16.11.09 - 15:51

    > Bei Vorstellung der Fermi-Architektur schätzte Golem.de
    > eine Leistung von 4 Teraflops bei einfacher Genauigkeit,
    > was bisher noch gut mit den Angaben von Nvidia korreliert.
    > Zum Vergleich: AMD gibt für seine 5870 bei einfacher
    > Genauigkeit 2,71 Teraflops an

    Wenn Du mir jetzt noch eine ATI zeigst die in ein 1 HE-Server Rack passt, 3 GB bis hin zu 6 GB Speicher adressiert und ECC bietet, dann stimmt es was Du von Dir gegeben hast.

    Du kannst diese Karte nicht mit einer Gamer Grafikkarte vergleichen, es ist keine Karte für Dein WoW.

  3. Re: AMD/ATI viel besser?

    Autor: adba 16.11.09 - 15:56

    Nicht für WoW? Schade... Und ich dachte endlich CS mit 10000FPS spielen zu können.

    Das Problem für nVidia:
    Die meisten Leute wollen eben Spiele-Grafikkarte und dort sieht es im Moment für nVidia düster aus..
    Ausserdem kann man auch ATI-Karten für Supercomputer einsetzten:

    "Tianhe ist der erste Top-10-Supercomputer, der seine Rechenleistung aus GPUs zieht. Laut Xinhua besteht er aus 6.144 Xeons, die 5.120 AMD-GPUs steuern. Dabei soll es sich anderen Berichten zufolge um Karten vom Typ Radeon HD 4870 X2 handeln."

  4. Re: AMD/ATI viel besser?

    Autor: keinplanvon 16.11.09 - 17:33

    adba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich das falsch oder sind die ATI GPU bei ähnlicher Leistung viel
    > günstiger und auch noch viel stromsparender?
    >
    > Die Tesla C2050 entspricht ja von der Rechenleistung her einer ATi 5870
    > kostet aber $2499 und braucht ganze 190W.
    >
    > mfg

    Ja, das siehst Du falsch. Eine nvidia Tesla ist eine Karte ohne Grafikkartenanschluss, optimiert auf mathematische Berechnungen wie Molekülverbiegen, Wettervorhersagen und simulierte Crashtests (stichwort z.B. Cuda). Die können gar keine Grafikausgabe.

    Werf mal die Suchmaschine Deines Vertrauens nach nvidia tesla c1060 oder s1070 an (die aktuellen Karten bzw. Rackeinschübe).

  5. Re: AMD/ATI viel besser?

    Autor: grmpf 16.11.09 - 19:07

    Erst Artikel lesen, dann schreiben...

    die neuen Teslas haben einen Monitoranschluss.
    Also kannst Du sie auch für Spiele oder Grafikanwendungen direkt nutzen.
    Allerdings wäre es eine Verschwendung von Rechenleistung, da die großen Chache Speicher nicht genutzt werden können.
    Die Cache Speicher sind nur für optimierte Rechenanwendungen nutzbar.

  6. Fast richtig -- Re: AMD/ATI viel besser?

    Autor: Suomynona 17.11.09 - 01:40

    adba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich das falsch oder sind die ATI GPU bei ähnlicher Leistung viel günstiger und auch noch viel stromsparender?

    Das kommt so beinahe hin, nur dass du den groben Fehler begehst ein Consumer-Produkt mit einem Profi-Produkt auf Preisebene zu vergleichen. die Geforce-Generation die auf Fermi aufbauen wird, wird preislich sicherlich ganz anders plaziert sein als die entspr. Tesla-Produkte.

    > Die Tesla C2050 entspricht ja von der Rechenleistung her einer ATi 5870
    > kostet aber $2499 und braucht ganze 190W.

    Andersherum wird ein Schuh draus, die Fermi-GPGPUS werden riesengrosse Chips mit entspr. Energiehunger und bieten dabei scheinbar kaum Vorteile gegenueber AMDs aktueller Generation. nVIDIA wird also mit deutlich hoeheren Kosten pro GPU gegen AMD konkurrieren muessen und das duerfte vorsichtig ausgedrueckt unangenehm werden.

    snafu,
    Suomynona

  7. Re: AMD/ATI viel besser?

    Autor: Kaugummi 17.11.09 - 01:40

    Das Problem was dieser Fermi-Chip doch eher hat, gibt es schon genug Software und genug Anwendungsmöglichkeiten?
    Und was auch interessant wäre, würde sich der Chip eventuell auch für Spielekonsolen eignen? Da es ja die nächsten Jahre bald wieder neue Konsolen geben wird.
    Der Fermi-Chip wird spätestens von AMD mit ihren APU Prozessoren Konkurrenz bekommen.
    Und es wäre sehr leichtgläubig, wenn man AMD unterstellen würde solche Prozessoren nur für den Unterhaltungssektor herzustellen.

  8. Re: AMD/ATI viel besser?

    Autor: __Michael__ 17.11.09 - 09:04

    grmpf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst Artikel lesen, dann schreiben...
    >
    > die neuen Teslas haben einen Monitoranschluss.
    > Also kannst Du sie auch für Spiele oder Grafikanwendungen direkt nutzen.
    > Allerdings wäre es eine Verschwendung von Rechenleistung, da die großen
    > Chache Speicher nicht genutzt werden können.
    > Die Cache Speicher sind nur für optimierte Rechenanwendungen nutzbar.

    Zeig mir mal die Stelle im Artikel? Es steht einzig und allein drin, dass ein Monitor-Anschluss dabei ist und keine separater Graka mehr nötig ist. Da steht aber nirgends, dass es für die Karten auch vollwertige Direct3D oder OGL-Treiber gibt.
    Es ist auch gut möglich, dass nur eine 2D-Ausgabe möglich ist. Das reicht zum Warten der Systeme bzw. zur Entwicklung an einer Workstation ja auch vollkommen aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Stadt Biberach an der Riß, Biberach an der Riß
  3. Deloitte, Düsseldorf
  4. Basler AG, Ahrensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 8,99€
  2. (-53%) 18,99€
  3. (-15%) 12,67€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. SUV: Cadillac stellt erstes Elektrofahrzeug im April vor
    SUV
    Cadillac stellt erstes Elektrofahrzeug im April vor

    Cadillac will sein erstes Fahrzeug, das rein elektrisch angetrieben wird, im April 2020 zeigen. Es wird sich um einen SUV handeln.

  2. Digitalkamera: Panasonic entwickelt Sucher für Farbenblinde
    Digitalkamera
    Panasonic entwickelt Sucher für Farbenblinde

    Panasonic hat einen elektronischen Kamerasucher entwickelt, mit dem farbblinde Menschen genauso sehen können wie Normalsichtige.

  3. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.


  1. 07:32

  2. 07:12

  3. 18:22

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 16:39