1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia nennt erste Leistungswerte…

Fermi ist unterwaeltigend...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fermi ist unterwaeltigend...

    Autor: Suomynona 16.11.09 - 20:17

    Zitat aus dem Artikel:
    "Zum Vergleich: AMD gibt für seine 5870 bei einfacher Genauigkeit 2,71 Teraflops an und 544 Gigaflops bei doppelter Genauigkeit."

    Nvidia nennt nun 520-630GFlops DP fuer Fermi.

    Damit ist Fermi kaum interessanter als "Evergreen" (R800), der einzelne Fermi-Chip wird allerdings riesengross, die Leistungsaufnahme weist auch in diese Richtung. Sofern Nvidia nicht noch mit irgendwelchen ueberwaeltigenden Werten hinter dem Berg haelt, wird Fermi fuer Nvidia ein Verlustgeschaeft, denn mit den bisher bekannten Eckwerten wird sie bei deutlich hoeheren Produktionskosten nur unwesentlich schneller als die HD5870 und daher sicher nicht zum Renner im Spiele-/Consumermarkt und auch wenn sich Tesla-Karten fuer teures Geld verkaufen ist der Markt fuer GPU-Computing doch eine ziemlich enge Nische, in der Nvidia nichteinmal allein ist (Stichwort: AMD Stream Computing http://en.wikipedia.org/wiki/AMD_FireStream).

    Soweit ich mich richtig erinnere wollte Nvidia raus aus der GPU-Hersteller Schublade und Fermi sollte die erste GPU sein die deutlich mehr kann als nur "GPU", doch wenn man diese Werte liest, dann ist Fermi nichts davon und lediglich der haessliche juengere Bruder von Evergreen.

    Sollte Nvidia nicht noch irgendwelche Asse im Aermel haben, koennten am Ende die seit Jahren anwaehrenden Unkenrufe des Charlie Demerjian (http://www.semiaccurate.com/2009/10/06/nvidia-kills-gtx285-gtx275-gtx260-abandons-mid-and-high-end-market/) Wahrheit werden.
    Das waere eine traurige Entwicklung, denn auch wenn ich die Spielchen die Nvidia ueber die Jahre so getrieben hat nicht leiden konnte, ist eine fehlende Konkurrenz fuer AMDs Grafiksparte sicherlich das groessere Uebel.

    snafu,
    Suomynona

  2. Re: Fermi ist unterwaeltigend...

    Autor: alfredd 16.11.09 - 21:42

    Suomynona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist eine fehlende Konkurrenz fuer AMDs Grafiksparte sicherlich das groessere Uebel.

    1. Intel > AMD bzgl. CPU, AMD > nVIDIA > Intel bzgl. GPU ?! :-)
    2. Genau obere Ungleichung war noch vor einigen Jahren mit Athlons und 3xxx ATIs umgekehrt. Der Markt lebt und pulsiert!

  3. Re: Fermi ist unterwaeltigend...

    Autor: darkfate 16.11.09 - 21:53

    Mit diesem Beitrag hast du ganz klar dein Unwissen bestätigt.
    Fermi ist zunächst zunächst nur als Quadro/Tesl Version geplant.
    Die Margen der Quadro/Tesla Versionen gesund proportioniert
    NVIDIA generiert ~67% seines Gewinns mit Quadro/Tesla Systemen.
    Wer Charlie als Quelle verwendet dem ist mMn sowieso nicht mehr zu helfen.

    Wenn du deinen Grips ein wenig benutzt und ein wenig in der VGA-Geschichte popelst dann wirst du jede Menge solcher Trendwenden sehen. ATI mit der 9800 vs. NV 5700 Ultra. ATI 2900 XT(X) vs. .... usw.

    Mal ist ATI Favorit und dann wieder NVIDIA.

    Also mal ehrlich... was sich manchmal für Unwissen in einem Beitrag ansammeln kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.09 21:57 durch darkfate.

  4. Re: Fermi ist unterwaeltigend...

    Autor: alfredd 16.11.09 - 22:21

    Was der TE an Unwissen zusammengebracht hat schlägst du mit deiner Undiplomatie und Unpädagogik in Grund und Boden :-) Nett ausgedrückt.

  5. Re: Fermi ist unterwaeltigend...

    Autor: MolligerTroller 16.11.09 - 22:50

    Wer diese Kennwerte milchmädchen tölpelhaft zw. Fermi und wasauchimmer-ATI vergleicht... der vergleicht auch MIPS mit RISC und Äpfel mit Birnen...dieses Produkt kämpft in erster Linie überhaupt nicht um den klassichen 3D-Grafik-Zocker-Fetischisten... das einzig traurige daran: es erweckt den Eindruck, als ob sich Nvidia langsam vom Gamer-Markt zurückzieht... und AMD/ATI ist das letzte, was ich dann unterstützen möchte!

  6. Trolle und Fanboys...

    Autor: Suomynona 17.11.09 - 00:47

    darkfate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit diesem Beitrag hast du ganz klar dein Unwissen bestätigt.
    Achja, dann gib dir doch mal Muehe und erleuchte mich... in diesem Beitrag hattest du ja leider wenig von Informationswert mitzuteilen.

    > Fermi ist zunächst zunächst nur als Quadro/Tesl Version geplant.
    Und was soll das fuer ein Argument sein? Quadro/Tesla bei nVIDIA sowie FirePro/Stream nutzen die selben GPUs wie die Consumerprodukte, lediglich in Speicherausstattung, Treibern und Firmware unterscheiden sich diese von Geforce und Radeon, es gab in der Vergangenheit sogar schon (erfolgreiche) Versuche auf Consumerprodukten die zusaetzliche Funktionalitaet freizuschalten und so auf Kosten der Speicherausstattung eine extrem preiswerte Alternative zu Quadro und FireGL/-Pro zu erhalten.

    > Die Margen der Quadro/Tesla Versionen gesund proportioniert
    > NVIDIA generiert ~67% seines Gewinns mit Quadro/Tesla Systemen.

    Dann tut mir nVIDIA leid, denn egal wie gut die Margen sind (sicherlich massiv besser als bei Consumer-Produkten, daran besteht kein Zweifel) duerften die Stueckzahlen vergleichsweise geradezu jaemmerlich sein (und trotz allen GPGPU-Hypes auch bleiben).
    Noch dazu ist nVIDIA in diesem Markt wie schon gesagt nicht allein, und AMD hat mit den aktuellen GPUs durchaus das noetige Werkzeug in der Hand um auch in diesem Markt Preisdruck aufzubauen.
    > Wer Charlie als Quelle verwendet dem ist mMn sowieso nicht mehr zu helfen.
    Hab ich Charlie als Quelle verwendet um meine Aussagen zu untermauern? Ich habe seine Berichterstattung "jahrelange Unkenrufe" genannt. Doch wie lautet das Sprichwort, "Auch ein blindes Huhn, findet einmal ein Korn." und genau davor fuerchte ich mich, es wuerden naemlich ausser AMD (und vielleicht Intel mit Larrabee) alle verlieren, sollte wg. technischen Rueckstands nVIDIA untergehen.

    > Wenn du deinen Grips ein wenig benutzt und ein wenig in der VGA-Geschichte
    > popelst dann wirst du jede Menge solcher Trendwenden sehen.
    Da brauch ich nicht drin "popeln", was du hier "VGA-Geschichte" nennst habe ich persoenlich als Konsument miterlebt und interessiert verfolgt.

    Veilleicht moechtest du mal deinen Grips ein wenig benutzen:
    > Mal ist ATI Favorit und dann wieder NVIDIA.
    Und was passiert, wenn nVIDIA irgendwann einfach nichtmehr ist? Schonmal ueberlegt, dass sich Geschichte nicht beliebig wiederholt? Schonmal bedacht, dass AMD mit der HD5000er Serie schon zum zweitenmal in Serie punktet und nVIDIA nicht nur in Zukunft scheinbar keine Antwort hat, sondern auch in der akutellen Produktelinie mit echten Problemen zu kaempfen hat?

    > Also mal ehrlich... was sich manchmal für Unwissen in einem Beitrag ansammeln kann.
    Ah, wie schade dass du ausser Geflame und platten Allgemeinplaetzen nichts eigenes "angesammelt" hast.

    snafu,
    Suomynona

  7. Re: Fermi ist unterwaeltigend...

    Autor: Suomynona 17.11.09 - 01:20

    > MolligerTroller schrieb:
    Mit solch einem Namen sollte ich dir eigtl. garnicht antworten, der Rest deines Beitrags schein aber traurigerweise ernst gemeint...

    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer diese Kennwerte milchmädchen tölpelhaft zw. Fermi und wasauchimmer-ATI vergleicht...
    Keine Argumente haben aber dafuer umso ausfallender werden... Das wundermaechtige "Fermi" wird die naechste Geforce und wenn diese gegenueber den Evergreen-GPUs kaum Vorteile bietet, aber wesentlich teurer in der Produktion wird, dann sitzt nVIDIA einfach in der Scheisse.

    > das einzig traurige daran: es erweckt den Eindruck, als ob sich Nvidia langsam vom Gamer-Markt zurückzieht...
    Ach sie an, von was habe ich denn geschrieben?
    1. Wenn sich nVIDIA vom Consumer-Markt zurueckzieht, dann ist das fuer den Consumermarkt gleichwertig mit einer nVIDIA-Insolvenz.
    2. Wenn sich nVIDIA vom Consumer-Markt zurueckzieht, dann ist nVIDIA innerhalb einer 5-Jahresfrist erledigt!
    Warum sollte das so sein? Ganz einfach, Grafikkarten exklusiv fuer das Profi-Segment gab es vor 15 Jahren schon und vor ca. 10 Jahren sind diese jaemmerlich verrekt, weil sie mit ATI und nVIDIA nicht schritthalten konnten. Exemplarisch sei hier 3DLabs genannt, einst ueberzeugt Consumerprodukte nicht ernstnehmen zu muessen, hat sich diese Firma in den Embedded-Markt zurueckgezogen und backt nun im wahrsten Sinne des Wortes kleine Broetchen.
    Das Profi-Segment ist zwar pro Einzelstueck sehr profitabel, aber es fehlt nunmal die Masse und diese wird auch weiterhin fehlen. Obendrein sind die Produktzyklen geradezu schnarchend langsam, da "Workstations", "Renderfarmen" und auch "Supercomputer" nicht im Zweijahresrythmus ausgetauscht werden. Es moegen sich zwar im Jahresrythmus neue Supercomputer in die Top500 schieben, was dabei aber nur Wenige bedenken ist die Tatsache, dass die "alten Supercomputer" noch 10 Jahre weiterlaufen bis eine Neuanschaffung getaetigt wird.
    Durch diesen Effekt wird dieser scheinbar lukrative Markt nochmals kleiner.
    Die Folge davon wird sein, dass sich ein "Profi-nVIDIA" erstmal "gesundschrumpfen" muesste. Da die Entwicklung einer neuen GPU-Generation eine teure Angelegenheit ist, haette das Gesundschrumpfen wiederum zu Folge, dass die Resourcen fuer die Weiterentwicklung knapp werden.
    Fuer alle denen es noch immer nicht klar ist wo diese Entwicklung hinfuehrt, zaehle ich jetzt auch noch 1+1 zusammen: AMD wird nicht schlafen und durch den Consumermarkt finanziert neue Chip-Generationen entwickeln, in 5 Jahren werden so ca. 3 neue Generationen auf den Markt kommen und ein geschrumpftes nVIDIA wird verdammte Probleme haben in dieser Zeit auch nur 2 Generationen zur Produktreife zu bringen. nVIDIA wird nicht nur in jeder Produktgeneration direkte Konkurrenz von AMD erfahren, sondern waehrend nVIDIA auf halbem Weg zur naechsten Generation steckt, wird ihnen AMD bereits das Wasser mit seiner naechsten Generation abgraben, so dass die alten nVIDIA-Produkte unverkaeuflich werden lange bevor nVIDIA eine neue Generation praesentieren kann. Eine Entwicklung auf die wir wie es scheint aktuell einen kleinen Vorgeschmack bekommen, da nVIDIA die GPUs der G200-Generation einzustellen scheint, noch bevor das erste auf Fermi basierenede Produkt in Sichtweite ist.

    Mit anderen Worten, wenn sich nVIDIA im Profi-Segment gesundschrumpfen will, dann schrumpft es sich langfristig, nein eher sogar mittelfristig betrachtet zu Tode.

    Des weiteren hat mein anderer Beitrag ebenso fuer dich Gueltigkeit: https://forum.golem.de/kommentare/wissenschaft/nvidia-nennt-erste-leistungswerte-zu-fermi/fermi-ist-unterwaeltigend.../36956,2007668,2007827,read.html#msg-2007827

    snafu,
    Suomynona



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.09 01:25 durch Suomynona.

  8. Re: Fermi ist unterwaeltigend...

    Autor: ThadMiller 17.11.09 - 15:34

    Guter Beitrag! Ich fürchte auch das es so laufen wird. Bisher sieht zumindest alles danach aus...
    Keine Ahnung ob es Änderungen im Management gegeben hat oder Nvidia, ob der hohen Jahresumsätze/miesen Jahresgewinne, einen neuen Weg einschlagen MUSS.
    Ich wäre nicht glücklich darüber wenn ATI das INTEL der GPUs werden würde. (Nichts gegen AMD, aber die Zahlen sprechen für sich...)


    gruß
    Thad

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45