1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oatmeal erfolgreich: Geeks retten…

Coole Sache Parker!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Coole Sache Parker!

    Autor: hive 08.10.12 - 20:05

    Wurde auch Zeit dem Herrn Tesla ein passendes Museum zu geben!
    Ich hoffe dann wird auch mehr auf die bisher nicht vermarkteten Ideen von Tesla eingegangen.

    @Golem, schön zu sehen das ihr diese (z.B. drahtlose Stromübertragung) mit erwähnt.

  2. Re: Coole Sache Parker!

    Autor: Eheran 08.10.12 - 22:22

    > Ich hoffe dann wird auch mehr auf die bisher nicht vermarkteten Ideen von Tesla eingegangen.

    Die sind bisher nicht vermartet, weil sie absurd sind.
    Man kann Energie nunmal nicht auf größere Entfernungen drahtlos übertragen.
    Vorallem nicht über die Ionosphäre, wie er es wollte.
    Selbst mit höchster Bündelung über große Satelitenschüsseln auf nur wenige meter hat man gigantische Verluste.
    Z.B. aufgrund der verlustbehafteten umwandlung des Stroms, sowie durch abstrahlung in falsche Richtungen und auch durch die Dämpfung in der Luft, wenn man wirklich mehr als 5m machen will.

    Was geht und genutzt wird sind z.B. Induktionskochfelder oder "wireless charging" von Mobiltelefonen.
    Das ganze geht, weil es auf kürzeste Entfernungen arbeitet, praktisch ohne Abstand zwischen Sender und Empfänger.

  3. Re: Coole Sache Parker!

    Autor: hive 08.10.12 - 23:54

    Wenn du dich mal etwas näher damit beschäftigt hättest und nicht nur der Schulmeinung glauben schenken würdest, würdest du merken, dass dies sehr wohl geht.

    Der Punkt ist einfach, das man immer wieder von 'konventionieller' Sendetechnik ausgeht, welche transversal orientiert ist.
    Teslas Sende- und Empfangsanlagen funktionierten anders, eher longlitudinal aus klassischer physikalischer Sichtweise.
    Letztendlich gibt es in der Schulphysik welche an den Universitäten gelehrt wird aber keine passende Theorie für dieses Phänomen und das ist das Problem.
    Konstantin Meyl mit seiner Potentialwirbeltheorie ist einer der wenigen, welcher sich da ran getraut hat.
    Einfach mal den Namen googeln, da findet man auch nette Videos zu seinem Demonstrationsset.

  4. Re: Coole Sache Parker!

    Autor: Eheran 09.10.12 - 01:48

    Danke, dass du in deinem Beitrag direkt am Anfang meine Fähigkeiten diskreditierst.
    Dann muss ich nichtmehr so rational Argumentieren, sondern kann auch mal auf den Putz hauen.

    Welchen vorteil genau bringen longitudiale Wellen (so schreibt es sich!) bezüglich der verdünnisierung* der Energie im Raum?
    Oder hört man eine andere Person nur dann sprechen, wenn der Mund exakt auf das Ohr zielt?
    Schall ist nämlich eine long. Welle, die sich genau wie transv. Wellen in jede Richtung ausbeitet.
    D.h. mit dieser "anderen Form der Ausbreitung" schaffst du dir mit einem Schlag unendlich viele Probleme, löst aber keines der bestehenden.
    Es ist also klassische augenwischerei. Pseudoargumente.

    Natürlich kann man "Schulphysik" (gibt es auch andere?) diskreditieren, aber sie ist nunmal das einzig Messbare und Reale, auf das man sich berufen kann.
    Etwas zu diskreditieren ist unabhängig davon noch lange kein beweis für irgendeine Aussagen.
    Nur weil A schlecht ist, muss B nicht besser sein.
    Wobei in diesem Fall nur behauptet wird, A wäre schlecht - es ist nichtmal so.

    Sonst kannst du auch gleich deine Energiepyramide bauen, Homöopathie benutzen und Heilsteine auflegen.
    Esoterik =/= Wissenschaft


    * Tolle wortschöpfung, oder?
    Gemeint ist natürlich die quadratische Abnahme der Feldstärke mit der Entfernung bzw. entsprechend weniger bei gebündelter Abstrahlung/Aussendung.

  5. Re: Coole Sache Parker!

    Autor: jelissei 09.10.12 - 05:30

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich hoffe dann wird auch mehr auf die bisher nicht vermarkteten Ideen von
    > Tesla eingegangen.
    >
    > Die sind bisher nicht vermartet, weil sie absurd sind.

    und was hat das mit einem Museum zu tun?

  6. das solltest du hive fragen.

    Autor: fratze123 09.10.12 - 08:02

    der hat doch damit angefangen.

  7. am besten kostenlose orgon-energie nutzen...

    Autor: fratze123 09.10.12 - 08:03

    bau dir ruhig deine kleine zauberpyramide... :-D

  8. Re: Coole Sache Parker!

    Autor: Bouncy 09.10.12 - 09:31

    hive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konstantin Meyl mit seiner Potentialwirbeltheorie
    Ich glaub's ja nicht, dass dieser Name noch immer fällt, Meyl ist für Physik was Erich von Däniken für die Astronomie und der Kryptochef für die IT ist - eine Koryphäe der nutzlosen Schwallerei^^

  9. Re: Coole Sache Parker!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.01.14 - 10:52

    Das erinnert mich an eine Diskussion mit so einem Hippy, der mir erzählen wollte, dass er jetzt ein startup für e-bikes aufmachen will und dann mit seinen ideen anfing: kleine propeller am lenker, die aus dem fahrtwind energie für den antrieb gewinnen.

    als ich ihm dann nahelegte, zumindest mal in ein ex-physik I buch zu schauen, fing er auch an über meinen begrenzten horizont zu schwadronieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. S-Kreditpartner GmbH, Bielefeld
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Stadt Radevormwald, Radevormwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-27%) 14,50€
  2. 9,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus