1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oberlandesgericht: Tesla…
  6. Them…

Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: BlindSeer 04.08.20 - 09:33

    Hat keiner was gegen Sprachbefehle als Zusatz gesagt, nur nicht als Hauptbedienkonzept...

  2. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: LH 04.08.20 - 09:33

    Wenn du mir zustimmst, warum argumentierst du dann noch weiter?
    Es haben ja auch andere dir genug Argumente geliefert, alles ist ja soweit geklärt.

    Sprachsteuerungen als netter Zusatz -> Gerne
    Sprachsteuerungen anstelle von echten Tasten -> Schlechte Idee

    Sind wir also damit endlich fertig?

  3. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: LH 04.08.20 - 09:34

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat keiner was gegen Sprachbefehle als Zusatz gesagt, nur nicht als
    > Hauptbedienkonzept...

    Richtig. Wie kann man das nach der ganzen Diskussion missverstehen? Das muss doch Absicht sein...

  4. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: SirAstral 04.08.20 - 09:35

    Verstehen ist nicht jedermann's Sache. Nur weil es dir nicht passt, ist etwas deswegen nicht bereits widerlegt.

    ich verstehe deine Abneigung gegen Sprachbefehle einfach nicht.

  5. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: SirAstral 04.08.20 - 09:35

    Scheibenwischer sind also Hauptbedienkonzept? ok.....

  6. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: Sportstudent 04.08.20 - 09:36

    Du kennst dich offenbar nicht mit der Thematik aus, lies doch noch mal nach, wie Autos behindertengerecht bzw. möglichst barrierefrei für Menschen, die nur einen Arm verwenden können, umgebaut werden. Ein KFZ lässt sich einarmig steuern. Eine Sprachsteuerung lässt sich für stumme Menschen hingegen nicht umbauen und einsetzen.

    Aber verstehe schon, du bist einer der Leute, die um alles und jeden Preis im Internet Recht haben müssen und mit Rationalität sowieso nicht zu überzeugen sind. Und damit bin ich raus, hast gewonnen ;).

  7. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: 0x3f2d 04.08.20 - 09:36

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Üblicherweise liegt eine Bedienungsanleitung vor.

    Natürlich. Ich gehe aber mal davon aus, dass bestimmte Funktionen direkt vom Fahrersitz aus ohne große Ablenkung erreichbar sein müssen und das von irgendjemandem vor der Zulassung des Fahrzeugs geprüft wird. Wenn dem nicht so ist, sollte das dringend eingeführt werden.
    Die Hersteller können ja nicht bauen was sie wollen und anschlißend den Kunden verantwortlich machen, dass er die flasche Bedienweise gewählt hat.

  8. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: BlindSeer 04.08.20 - 09:37

    Nein, sie sind kein Bedienkonzept. Sie sind ein sicherheitsrelevantes Bauteil am Fahrzeit, welches man mit einem einfachem Bedienkonzept (z.B. Drehregler udn Schalter am Lenkrad) bedienen können muss. Alternativ für Leute die es mögen sekundär via Sprache.

  9. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: Test_The_Rest 04.08.20 - 09:39

    Ein Stummer wird sich aber auch kein Auto mit Sprachsteuerung kaufen und wenn doch, dann wird er sich das umbauen lassen, damit er es bedienen kann.

    Genau, wie ein einarmiger oder ein Rollstuhlfahrer sich das Auto an seine Wünsche anpassen lassen muß. -.-

  10. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: LH 04.08.20 - 09:39

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehen ist nicht jedermann's Sache. Nur weil es dir nicht passt, ist
    > etwas deswegen nicht bereits widerlegt.

    So recht mag ich nicht verstehen, was deine Position eigentlich ist. Mehrere Personen hier haben wir doch bereits deutlich Gegenargumente gegen einen Ersatz von einer physische Steuerung durch Sprachbefehle gebracht. Du hast nur versucht davon abzulenken (siehe "Blind" Einwurf), aber am Ende nichts gebracht, was diese Argumente wiederlegt hat.
    Deswegen stehen wir weiterhin an diesem Punkt der Argumentation: Sprachbefehle sind kein Ersatz für eine physische Steuerung.

    > ich verstehe deine Abneigung gegen Sprachbefehle einfach nicht.

    Die Probleme habe ich dir bereits mehrfach aufgezählt, warum du es ignorierst, ist mir nicht ersichtlich.
    Generell darf von mir aus auch jeder Sprachbefehle nutzen, die Argumentationen hier (von mir und anderen) richten sich gegen den unsinnigen Ansatz, dass Sprachbefehle eine echte, physische Steuerung können oder sollen.

  11. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: ahja 04.08.20 - 09:40

    Ohje, man will hier trollen...

    Autos waren bisher immer ohne Sprachbefehle im vollen Umfang mit allen für das sichere Führen des Fahrzeuges relevanten Funktionen ohne Sprachsteuerung benutzbar.

    Nun hat Tesla es geschafft, eine/mehrere für das sichere fuhren des Fahrzeuges benötigte Funktion/en hinter
    - ein Menü zu packen, welches während der Fahrt nicht bedient werden darf bzw.
    - hinzer eine Sprachsteuerung zu packen, die unerwartete Einschränkungen bedeutet.
    Unerwartet deswegen, weil ich beim Einsteigen ins Auto mir bisher nie Gedanken darüber machen musste (und zugegebenermaßen auch zukünftig nicht will), ob ich grade eine Erkältung habe.

    Defacto bedeutet das Urteil, dass dieses Tesla-Modell im Auslieferungszustand nicht von Menschen mit Einschränkungen bei der Sprache (ob temporär oder permanent) geführt werden darf, da nicht alle für die Sicherheit relevanten Funktionen auf sicherem/zulässigem Weg erreichbar sind.

    So on...

  12. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: LH 04.08.20 - 09:41

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Stummer wird sich aber auch kein Auto mit Sprachsteuerung kaufen und
    > wenn doch, dann wird er sich das umbauen lassen, damit er es bedienen
    > kann.

    Wären alle Autos wie von SirAstral gewünscht, hätten nun also Stumme Zusatzkosten, die sie aktuell nicht haben, nur um ein gutes Bedienkonzept wiederherzustellen, dass heute die meisten Autos bereits haben?
    Warum würden wir das als Gesellschaft wollen? Und warum sollten wir allgemein wollen, dass Autos sich auch zu unserem Nachteil in diese Richtung entwickeln?

  13. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: LH 04.08.20 - 09:42

    ahja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Defacto bedeutet das Urteil, dass dieses Tesla-Modell im
    > Auslieferungszustand nicht von Menschen mit Einschränkungen bei der Sprache
    > (ob temporär oder permanent) geführt werden darf, da nicht alle für die
    > Sicherheit relevanten Funktionen auf sicherem/zulässigem Weg erreichbar
    > sind.

    Eine extrem traurige Entwicklung, die hoffentlich doch noch ein Ende durch den Gesetzgeber findet.

  14. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: bplhkp 04.08.20 - 09:47

    Bei dieser ganzen Diskussion muss man nicht Mal körperlich eingeschränkte Personen heranziehen.
    Das wichtigste Argument für mich ist: ich will das nicht - und andere in der Diskussion anscheinend auch nicht.
    Das reicht als Argumentation.

  15. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: Metalyzed 04.08.20 - 09:47

    Hier wirft jemand eine sehr interessante Frage auf und dann wird sich hier 3 Seiten lang darüber gestritten, wie zuverlässig Sprachsteuerung funktioniert.

    Sonst geht's euch aber gut?

  16. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: SirAstral 04.08.20 - 09:49

    "möglichst barrierefrei" - barrierefrei ist also nicht möglich.

  17. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: LH 04.08.20 - 09:54

    Metalyzed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wirft jemand eine sehr interessante Frage auf und dann wird sich hier
    > 3 Seiten lang darüber gestritten, wie zuverlässig Sprachsteuerung
    > funktioniert.
    > Sonst geht's euch aber gut?

    Zum einen an dieser Stelle an dich die Frage, ob du die Diskussion überhaupt verfolgt hast. Es wäre dir dann nämlich aufgefallen, das die Diskussion im Kern war, was eine angemessene Steuerung eines Fahrzeugs ist, da die Sprachsteuerung als Alternative bei Tesla zu Touchscreens aufgeführt wurde.
    Zum anderen sei gefragt, was du für die interessantere Frage hältst, das erwähnst du ja nicht.

  18. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: Dwalinn 04.08.20 - 10:24

    Also meine Nebelschlussleuchte könnte ich auch nicht Blind bedienen, ist Jahre her das ich das brauchte.
    Aber mir persönlich ist es durchaus lieber das solche Funktionen am Lenkrad sind, vielleicht bessert hier Tesla nach. Model Y aus Grünheide soll ja ohnehin unterschiede zum US Model haben, bei der Gelegenheit könnte man ja andere Hebel nutzen.

  19. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: LH 04.08.20 - 10:36

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil du damit nicht klar kommst, bedeutet das nicht, dass sie nicht
    > super funktioneren.

    Dein Argument wiederlegt sich selbst, Wenn es so wäre, dass ich damit nicht klar komme, ist offensichtlich, dass die ganze Sache nicht "super funktioniert". Du ignorierst nur die realen Probleme, die sich aus der Sprachsteuerung ergeben.
    Wie gesagt: Als Zusatz gerne, als einzige Lösung, die nicht im Straßenverkehr verboten ist: Auf keinen Fall.

  20. Re: Aufgabe von zuständigen Ämtern/Behörden

    Autor: M.P. 04.08.20 - 10:53

    Da muss ich auch immer grübeln. Insbesondere, ob jetzt Orange=Schlussleuchte und Grün=Front-Nebelscheinwerfer ist, oder umgekehrt ...

    Man kriegt aber bei wirklichem Nebel von Außen Rückmeldung ...

    Bei meinem VW sind alle Licht-Funktionen auf einem Dreh-/Ziehschalter links neben der Lenksäule. Den kann ich blind bedienen ... Manchmal weiß ich vorher nicht, was passiert, aber das sieht man wie gesagt ja ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. über eTec Consult GmbH, Dreieck Detmold, Gütersloh, Paderborn
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de