Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ÖPNV in Berlin: Wie die BVG…

Beim MVV nicht anders

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beim MVV nicht anders

    Autor: Eased 30.06.17 - 12:41

    Habe es schon 2 mal erlebt, dass meine S-Bahn in München laut DB-Navigator an mir vorbei gefahren ist, obwohl in der Realität gar nichts passiert ist.
    Solange sich nicht genügend Leute darüber beschweren bzw. wenn das nicht gerade während der Rush Hour passiert (arbeite in Schichten), fällt das wohl nicht auf und zählt vermutlich trotzdem in die Statistik der pünktlich fahrenden S-Bahnen.

  2. Re: Beim MVV nicht anders

    Autor: Frotty 30.06.17 - 12:43

    Wollte gerade das gleiche für den VRR schreiben.
    S Bahnen sollen eigentlich kommen, stattdessen wächst nur die Verspätung und am Ende heißt es die Fahrt findet nicht mehr statt oder sie ist schon vorbei.
    In letzter Zeit kann man die Bahnen hier echt vergessen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.17 12:44 durch Frotty.

  3. Re: Beim MVV nicht anders

    Autor: krakos 30.06.17 - 12:54

    Eased schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe es schon 2 mal erlebt, dass meine S-Bahn in München laut DB-Navigator
    > an mir vorbei gefahren ist, obwohl in der Realität gar nichts passiert
    > ist.
    > Solange sich nicht genügend Leute darüber beschweren bzw. wenn das nicht
    > gerade während der Rush Hour passiert (arbeite in Schichten), fällt das
    > wohl nicht auf und zählt vermutlich trotzdem in die Statistik der pünktlich
    > fahrenden S-Bahnen.

    In der Livekartenansicht der Sbahn gibt es sogar das Phänomen, dass auf ner eingleisigen Strecke sich schonmal Sbahnen treffen^^ Natürlich nur virtuell.

  4. Re: Beim MVV nicht anders

    Autor: Eased 30.06.17 - 12:55

    Frotty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollte gerade das gleiche für den VRR schreiben.
    > S Bahnen sollen eigentlich kommen, stattdessen wächst nur die Verspätung
    > und am Ende heißt es die Fahrt findet nicht mehr statt oder sie ist schon
    > vorbei.
    > In letzter Zeit kann man die Bahnen hier echt vergessen.

    Das ist ja wieder ein anderes Problem und findet beim MVV natürlich auch statt. Das habe ich wesentlich häufiger als 2 mal erlebt. ;)
    Was ich geschrieben habe, war aber: S-Bahn fährt laut App pünktlich. Man sieht, wie sie auf der Anzeige die einzelnen Stationen abfährt und wie sie auch an der Station vorbei fährt, an der man wartet. Tatsächlich gibt es allerdings weit und breit keine Spur von besagter S-Bahn. Eine erfundene V-Bahn quasi.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.17 12:59 durch Eased.

  5. Re: Beim MVV nicht anders

    Autor: craylon 30.06.17 - 13:00

    geht mir auch so.
    finde man sollte das mal untersuchen ob das System hat. Ich hab es schon so oft erlebt das die Verspätung von 5->10->fällt aus eskaliert wird oder früher als die Endhaltestelle Schluss ist. Das ist natürlich die beste Lösung für den Verkehrsverbund da die Leute sonst ins Taxi steigen und das Mobilitätsversprechen teuer würde...

  6. Re: Beim MVV nicht anders

    Autor: as (Golem.de) 30.06.17 - 13:02

    Hallo,

    krakos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eased schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe es schon 2 mal erlebt, dass meine S-Bahn in München laut
    > DB-Navigator
    > > an mir vorbei gefahren ist, obwohl in der Realität gar nichts passiert
    > > ist.
    > > Solange sich nicht genügend Leute darüber beschweren bzw. wenn das nicht
    > > gerade während der Rush Hour passiert (arbeite in Schichten), fällt das
    > > wohl nicht auf und zählt vermutlich trotzdem in die Statistik der
    > pünktlich
    > > fahrenden S-Bahnen.
    >
    > In der Livekartenansicht der Sbahn gibt es sogar das Phänomen, dass auf ner
    > eingleisigen Strecke sich schonmal Sbahnen treffen^^ Natürlich nur
    > virtuell.

    Für diesen Fall werden V-Gleise schnell aufgebaut. So ein Ausweichgleis geht schon mal. ;)

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  7. Könnte es sein ....

    Autor: M.P. 30.06.17 - 13:16

    ... dass der Dienstleister DB dem Verkehrsverbund Rhein Ruhr irgendwann die Datenbank-Auszüge bzg. virtuell fahrender S-Bahnen als Beleg für reale Fahrten unterjubelt, um Regess-Forderungen wg. Unzuverlässigkeit zu entgehen?

    Computer können doch gar nicht irren ;-)

    Da werden sich die reklamierenden Fahrgäste wohl vertan haben ...

  8. Re: Beim MVV nicht anders

    Autor: Wortschütze 30.06.17 - 13:49

    Kann die Probleme mit dem DB-Navigator ebenfalls bestätigen. Ich sah nur kurz nach: angeblich alles nach Plan. Als ich unterwegs war, fuhr der Zug aber plötzlich woanders hin. Durfte dann mitten in der Nacht mit der Straßenbahn wieder zurück und im Hauptbahnhof erfuhr ich es dann: Diverse Umleitungen wegen Gleisarbeiten...

  9. Re: Beim MVV nicht anders

    Autor: Trockenobst 30.06.17 - 15:43

    Eased schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch an der Station vorbei fährt, an der man wartet. Tatsächlich gibt es
    > allerdings weit und breit keine Spur von besagter S-Bahn. Eine erfundene
    > V-Bahn quasi.

    Alle Verkehrsbertriebe in EU Land halten sich an gewisse Zertifizierungsmechanismen. Dort gibt es nach Vorgabe keine Phantasieverkehrsmittel, da Qualitätssicherung nichtexistente Objekte nicht bewerten darf(!). DIe Zertifizierung ist teuer und verpflichtend.

    Somit:: Email mit Zeitpunkt und Screenshot regelmäßig an die Verkehrsbetriebe und mit dem süffsantem Hinweis dass man ja ISO 9001 zertifiziert sein will.

  10. Re: Beim MVV nicht anders

    Autor: Walter Plinge 14.07.17 - 14:44

    Ja, das kenne ich auch. Besonders auffällig immer dann, wenn aufgrund einer Stammstreckensperrung überhaupt keine Bahnen fahren. In der "Live-Map" hingegen fährt lustig ein Zug nach dem anderen, während man sich selbst auf dem Bahnsteig die Beine in den Bauch steht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.17 14:46 durch Walter Plinge.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  3. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49