Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oliver Bendel: "Es gibt gute…

Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: McAngel 04.05.18 - 18:59

    Jeder der Kriege beschönigt und bescheinigt, das sie nötig sind, war noch nie mittendrin.

    Kriege sind die sinnfreiesten Ressourcenvernichtungen, die es gibt.

  2. Es gibt keine Argumente für Krieg

    Autor: Anonymer Nutzer 05.05.18 - 02:04

    Trotzdem gehen die Leute immer wieder hin.

    Irgendwie scheinen da viele Teilnehmer nicht sonderlich aufmerksam zu sein.
    Sonst müsste es ja irgendwann mal auffallen.

    .

  3. Re: Es gibt keine Argumente für Krieg

    Autor: ML82 05.05.18 - 03:18

    tja, darüber entscheiden heute menschen die selbst nie hin mussten und ihre kinder nicht hin schicken - unsere eliten.

  4. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: quasides 05.05.18 - 05:30

    lol, das sit eine sehr naive weltanschaung

    funktioniert nur so nicht. evolution der gesellschaften und kulturen erzeugt immer konflikte die letztendlich nur eine übrig lassen.
    spätestens dann gibts krieg, zwangsläufig.

    das alles begründet sich in letzter instanz nicht auf irgendwelche politischen systeme sondern ist hardwired ganz tief in unsere evolutionsgeschichte, viel weiter als nur bis zum nächstbesten affen.

    eines verdrängt das andere. wenn bäume wachsen muss das gras weichen. wir haben das ganze bloß auf die spitze getrieben.

  5. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: KnutRider 05.05.18 - 08:06

    quasides schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > das alles begründet sich in letzter instanz nicht auf irgendwelche
    > politischen systeme sondern ist hardwired ganz tief in unsere
    > evolutionsgeschichte, viel weiter als nur bis zum nächstbesten affen.
    Ich wusste gar nicht das solche Dinge wie Patriotismus, und daher rennen viele in den Krieg los, kein politisches Instrument sei, sondern biologisch bedingt. Oder besser gesagt sind solche Sachen anerzogen.

    Es braucht dann nur noch Aufhetzer aka Politiker um diesen Patriotismus zu aktivieren. Siehe Bosnien, Kosovo etc. Plötzlich war der Nachbar der böse, obwohl sie am Tag zuvor noch gemeinsam gegessen haben.
    Siehe die USA, wo Menschen gleich losrennen und rufen "USA, USA, USA" und sich das Gewehr schnappen.

  6. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: unbuntu 05.05.18 - 09:14

    McAngel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder der Kriege beschönigt und bescheinigt, das sie nötig sind, war noch
    > nie mittendrin.

    Stimmt, Kriege werden ja auch von Politikern ausgelöst, nicht von den Menschen, die danach wirklich im Krieg kämpfen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: eidolon 05.05.18 - 09:15

    Nötig sind sie, sobald du angegriffen wirst. Das ist das Problem.

  8. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: sg-1 05.05.18 - 09:16

    ich denke mal, die Alliierten werden schon ihre Argumente FÜR einen 2. WK gehabt haben...

  9. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: Desertdelphin 05.05.18 - 09:47

    Die mm die die krieg sind oder ihn pseudo intellektuell als gegebene Notwendigkeit erklären waren noch nie beteiligt.

  10. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: Dwalinn 07.05.18 - 10:29

    Das klingt auf dem Papier ganz gut ist aber in der Praxis nicht umsetzbar. Wenn dir jemand ans leder will kannst du dich verteidigen oder Unterordnen.

    Natürlich sind Kriege eine große Verschwendung aber genau so wie man Prügeleien auf dem Schulhof nicht einfach verhindern kann so kann man auch Kriege nicht verhindern (man kann sich höchstens Raushalten).

  11. Keine Ressourcenvernichtung

    Autor: Bouncy 07.05.18 - 14:09

    McAngel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kriege sind die sinnfreiesten Ressourcenvernichtungen, die es gibt.
    Was für Ressourcenvernichtung??? Uns hier in D geht es nur deswegen so supertoll, weil der Wiederaufbau nach dem Krieg so wunderbar viel Arbeit geschaffen hat. Sonst wären wir ein Land wie jedes andere auch - sind wir aber nicht, uns geht es dank der ganzen zerbombten Häuslein damals besser als allen anderen um uns herum.
    Ressourcen waren - und sind - massenweise da, nur im Gegensatz friedenszeiten wurden sie auch eingesetzt und nicht gebunkert. Krieg ist wie Energie, es wird nichts verbraucht, nur umgewandelt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.18 14:09 durch Bouncy.

  12. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: plutoniumsulfat 08.05.18 - 12:27

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt auf dem Papier ganz gut ist aber in der Praxis nicht umsetzbar.
    > Wenn dir jemand ans leder will kannst du dich verteidigen oder Unterordnen.

    Niemand will hier glaube ich einem das Recht auf Verteidigung absprechen, denn:

    > Natürlich sind Kriege eine große Verschwendung aber genau so wie man
    > Prügeleien auf dem Schulhof nicht einfach verhindern kann so kann man auch
    > Kriege nicht verhindern (man kann sich höchstens Raushalten).

    Zähle mal alle größeren Kriege der letzten Jahre auf. Welche davon dienten wirklich der Verteidigung des eigenen Landes?

  13. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: Dwalinn 08.05.18 - 13:15

    Alle, die Frage ist nur aus welcher Seite man das sieht.

    Ich meine klar Russland verteidigt nicht sein Land in Syrien aber aus der Sicht von Assad verteidigt er sich gegen Rebellen und den IS. Die Rebellen wiederum verteidigen ihr Gebiet gegen Assad und den IS und der IS wiederum gegen Rebellen und Assad.

    Russland unterstützt Assad, USA unterstützen zumindest ein paar der Rebellen und das ein oder andere Land bzw. Würdenträger aus den Ländern im nahen Osten hat zumindest Zeitweise den IS unterstützt.

    Auch wenn das ganze eher ein Stellvertreter Krieg ist so ist es doch eine Verteidigung für die Gruppen vor Ort.
    Das mit dem Einmischen ist auch so ein Ding, auf dem Schulhof zählt es noch unter Zivilcourage wenn man "den kleinen" hilft... das der Kleine ein bösartiges A*loch ist der den Kampf provoziert hat erfährt man wenn überhaupt erst wenn es zu spät ist.

    Die frage ist also wollen wir uns Raushalten bzw. dürfen wir uns überhaupt raushalten (viele der Probleme sind ja erst durch den Westen entstanden)

  14. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: plutoniumsulfat 08.05.18 - 13:49

    Eben, niemand verteidigt da sein Land (wird auch schwierig bei einem Angriffskrieg). Es geht einzig und allein um Ressourcen und Absatz, aus keinem anderen Grund läuft dort seit zig Jahrzehnten Krieg. Und genau das kann man verhindern, in dem man sich nicht einmischt, denn das kann man verhindern.

    Analog zum Schulhof: Was macht der Große oder der Lehrer? Der drückt dem kleinen doch nicht einen Knüppel in die Hand, bis er den anderen schlimm zugerichtet hat, um diesem dann wiederum einen größeren Knüppel zu reichen.

  15. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: McAngel 08.05.18 - 17:58

    Wenn mein Nachbar mir ans Leder will, dann lade ich ihm zum Essen ein.
    Gibt es ein Problem, dann hilft man sich gegenseitig aus.

    Auf die große Politik übertragen ;
    Theorie : Hey, du hast Uran, wir können fair tauschen.
    Praxis : Wir bombadieren dein Land und kaufen billig dein Uran auf.

    Das geht weltweit mittlerweile so. Angeführt von den Amerikanern.

    Wie sagte Köhler in Afghanistan :
    „Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen. Alles das soll diskutiert werden und ich glaube, wir sind auf einem nicht so schlechten Weg.“

    Es gibt auch eine sehr schöne Star Trek Folge von Kirk und so... Wo der Krieg perfektioniert worden ist. 2 führen gegeneinander Krieg, im Namen ihrer Länder. Diese rechnen aus, wer wann nun gestorben ist. Die "getöten" Menschen gehen dann in eine Kabine, um die Anzahl der Reduzierung zu verwirklichen.
    Wir könnten dann den ganze Quatsch überspringen.

    Mit Ressourcen beziehe ich mich auf den MENSCHEN.

    Lieber Kooperation, anstatt gegenseitig zu bekriegen.
    Wohlstand für alle, anstatt Neid und Missgunst.

    Es sind genug Ressourcen da, um allen Menschen ein menschwertes Leben zu ermöglichen.

    Der Wille sowie die Matchgeilheit stehen da im Weg.

  16. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: Vinnie 09.05.18 - 11:54

    McAngel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder der Kriege beschönigt und bescheinigt, das sie nötig sind, war noch
    > nie mittendrin.
    >
    > Kriege sind die sinnfreiesten Ressourcenvernichtungen, die es gibt.

    Sie wollen mir also sagen, wenn jemand Deutschland den Krieg erklärt und will alle Deutschen zu seinen Privatsklaven machen, finden Sie es unnötig und lassen sich daher einfach erobern und sagen: Ja und, da nimmt er einfach 100% Steuern und Abgaben und ich schaue zu wie meine Kinder vor Hunger sterben denn einen Krieg ist nicht nötig!

    So schön Ihr Kommentar klingt, das es toll ist die eigene Kinder sterben zu sehen weil jeder der anderer Meinung ist war noch nie im Krieg.

    Da halte ich dagegen: Sie waren noch nie unterdrückt (Sklaven), erobert (Niederlande), im Arbeitslager(halb Europa) oder die Gaskammer(Juden, Homos, usw)

    Es gibt manchmal verdammt gute Gründen in den Krieg zu ziehen! Und auch wenn Sie betonen Sie würden es schon OK finden wenn alle Kinder in Duetschland sterben, denn Krieg ist sinnlos, würde eine feindliche Macht das versuchen werde ich als nicht-Deutscher definitiv die Kinder dieses Landes verteidigen und in den Krieg ziehen!

    Sie können sich getrost auf dem Sofa hinlegen und sagen: ach, was soll wenn alle Kinder ausgerottet werden!

    Egal, ich und mit mir alle NATO Bürger werden euer Kinder schon verteidigen!

    Komme mir nachher aber nicht wieder mit: Wir haben es nicht gewusst!

    Irgendwann reichen die Verrate durch Deutschen gegen die eigene Bevölkerung und die europäische Nachbarn!

  17. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: plutoniumsulfat 09.05.18 - 14:54

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McAngel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jeder der Kriege beschönigt und bescheinigt, das sie nötig sind, war
    > noch
    > > nie mittendrin.
    > >
    > > Kriege sind die sinnfreiesten Ressourcenvernichtungen, die es gibt.
    >
    > Sie wollen mir also sagen, wenn jemand Deutschland den Krieg erklärt

    Wann ist das zuletzt passiert? Wann ist hier wirklich jemand einmarschiert?

    Bonusfrage: In wie vielen Konflikten waren deutsche Soldaten seit dem Zeitpunkt beschäftigt?

    Bonusfrage 2: Wie sieht das bei den andere Ländern aus?

  18. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: Dwalinn 09.05.18 - 16:03

    Warum willst du das nur aus Sicht der Deutschen sehen? Nimm doch eins der zahlreichen anderen Länder die gerade im Krieg sind. Hätte sich niemand verteidigen sollen?

  19. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: plutoniumsulfat 09.05.18 - 21:45

    Weil wir hier gerade in Deutschland sind. Aber du kannst es auch auf andere Länder ausweiten. Ich wüsste jedenfalls nicht, dass syrische Truppen vor kurzem in den USA gelandet sind.

  20. Re: Es gibt kein Argument. FÜR KRIEG !

    Autor: Zazu42 11.05.18 - 10:36

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vinnie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > McAngel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Jeder der Kriege beschönigt und bescheinigt, das sie nötig sind, war
    > > noch
    > > > nie mittendrin.
    > > >
    > > > Kriege sind die sinnfreiesten Ressourcenvernichtungen, die es gibt.
    > >
    > > Sie wollen mir also sagen, wenn jemand Deutschland den Krieg erklärt
    >
    > Wann ist das zuletzt passiert? Wann ist hier wirklich jemand
    > einmarschiert?
    >
    > Bonusfrage: In wie vielen Konflikten waren deutsche Soldaten seit dem
    > Zeitpunkt beschäftigt?
    >
    > Bonusfrage 2: Wie sieht das bei den andere Ländern aus?

    Bonusfrage an dich Wenn alle Länder Abgerüstet haben, es keine millitärischen Gerätschaften mehr gibt. Keine Ausgebildeten Soldaten. AUßER in einem von Faschisten regiertem Land. Wäre es dann für die nicht zu einfach ein Weltimperium aufzubauen? Solange nicht alle Menschen so denken wie du, wird es immer notwendig sein für alle Länder Militär zu haben um sich zu verteidigen. Und wenn man eh schon einen riesen Haufen Militärtechnik und Soldaten bezahlt wird es immer auch jemand geben der für die eine Beschäftigung findet solang sie nicht zur Verteidigung gebraucht werden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  3. Rodenstock GmbH, München, Regen
  4. L&W CONSOLIDATION GmbH, Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-79%) 12,49€
  3. (-79%) 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
    Vectoring
    Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

    Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

  2. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
    Windows 10
    Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

    In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

  3. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
    Richard Stallman
    GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

    Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.


  1. 21:17

  2. 17:58

  3. 17:50

  4. 17:42

  5. 17:14

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 13:53