Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oliver Bendel: "Es gibt gute…

Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: dabbes 04.05.18 - 13:18

    ist diese philosophische Weltverbesserer Diskussion absolut hinfällig, denn dann ziehen andere nach.

    Und wir alle wissen welches Land diese garantiert bauen wird und irgendwann mit der Begründung "die eigenen Soldaten zu schützen" auch einsetzen wird.

  2. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: Desertdelphin 04.05.18 - 13:23

    Kann mir schon mal einer erklären wie die Roboter z.B. wenn eine Rauchgranate oder ähnliches auf sie geworfen wird, wenn er dann durch unsere Straße fährt, im Infrarotbereich erkennen kann das die Person die da 20 Meter weiter aus dem gleichen Haus kommt wo die selbst gebastelte Rauchgranate geschmissen wurde meine Frau/Kind ist und nicht der Werfer?

    Das ist wirklich so abartig hirnlos.

  3. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: KOTRET 04.05.18 - 13:32

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir schon mal einer erklären wie die Roboter z.B. wenn eine
    > Rauchgranate oder ähnliches auf sie geworfen wird, wenn er dann durch
    > unsere Straße fährt, im Infrarotbereich erkennen kann das die Person die da
    > 20 Meter weiter aus dem gleichen Haus kommt wo die selbst gebastelte
    > Rauchgranate geschmissen wurde meine Frau/Kind ist und nicht der Werfer?
    >
    > Das ist wirklich so abartig hirnlos.
    Das kannst du als Mensch ja auch nicht. Könnte ja auch deine Frau/Kind gewesen sein.

  4. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: Bouncy 04.05.18 - 14:10

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist diese philosophische Weltverbesserer Diskussion absolut hinfällig, denn
    > dann ziehen andere nach.
    Also 1 Land baut chemische Waffen, das ist sicher. Haben denn jetzt aktuell andere Länder trotz Verbot massiv nachgezogen und überbieten sich gegenseitig in chemischer Kriegsführung?
    Sieht nicht so aus, denn wenn man die sowieso nicht einsetzen könnte, ohne die Weltöffentlichkeit gegen sich aufzubringen, ist es das ja Geldveschwendung. Man will Waffen, mit denen man protzen kann, die man in Showkriegen einsetzen und als Abschreckung der Welt demonstrieren kann. Geächtete Waffen nützen da nichts, ist kontraproduktiv...

  5. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: Komischer_Phreak 04.05.18 - 14:38

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir schon mal einer erklären wie die Roboter z.B. wenn eine
    > Rauchgranate oder ähnliches auf sie geworfen wird, wenn er dann durch
    > unsere Straße fährt, im Infrarotbereich erkennen kann das die Person die da
    > 20 Meter weiter aus dem gleichen Haus kommt wo die selbst gebastelte
    > Rauchgranate geschmissen wurde meine Frau/Kind ist und nicht der Werfer?
    >
    > Das ist wirklich so abartig hirnlos.

    Über Infrarot vermutlich nichts (hängt vom Rauch ab), aber ein Radar könnte weiterhelfen. Gegenfrage: Warum sollte ein Roboter so funktionieren, wie von Hollywood gerne dargestellt?

  6. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: serra.avatar 04.05.18 - 14:54

    und du glaubst echt wir haben keine ABC Waffen? Nur weil man sie nicht einsetzt bedeutet das nicht das sie nicht da sind! Ach halt du hast recht ... sind ja nicht unsere, sondern die unserer Verbündeten die nur hier gelagert werden.

    bekommt ja dank nicht mehr vorhandener Wehrpflicht keiner der digital Naiven mehr mit ...

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.18 14:55 durch serra.avatar.

  7. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: Bouncy 04.05.18 - 15:13

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und du glaubst echt wir haben keine ABC Waffen?
    Nein, hab ich auch nicht geschrieben.
    > bekommt ja dank nicht mehr vorhandener Wehrpflicht keiner der digital
    > Naiven mehr mit ...
    Naja immerhin haben wir digital Naiven die Sache mit dem Lesen und Verstehen ein bisschen besser drauf, ist ja auch nicht ganz unwichtig...


    Also extra für dich in einfacheren Worten formuliert: wir wettrüsten nicht mit Chemiewaffen, weil wir sie eh nicht einsetzen können. Also bringt ein Verbot was, weil es die Entwicklung ganz arg doll verlangsamt. "Kein Verbot" würde die Entwicklung dagegen ganz ganz viel beschleu, äh, schneller machen...

  8. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: unbuntu 04.05.18 - 18:15

    Atombomben sind auch geächtet, trotzdem gibts Länder, die mehrere tausend davon haben. Und viele, die sie generell haben.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 04.05.18 - 19:14

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über Infrarot vermutlich nichts (hängt vom Rauch ab),
    > aber ein Radar könnte weiterhelfen. Gegenfrage:
    > Warum sollte ein Roboter so funktionieren, wie
    > von Hollywood gerne dargestellt?

    Gegenfrage: Warum nicht? Immerhin gibt es in Hollywood sowohl die Darstellung ausgereifter Killermaschinen als auch die ... nun ja, eher nicht so ausgereifter Killermaschinen.

    https://www.youtube.com/watch?v=A9l9wxGFl4k#t=01m08s

    Spätestens wenn die eigenen "Yes-Sirs" wegen einer Fehlfunktion beharkt werden, überlegt man sich das mit der Autonomie noch einmal. Zumal ja gar nichts dagegen spricht, auch andere Einheiten aus sicherer Entfernung fernzusteuern, wie es heute mit fliegenden Drohnen gemacht wird.

  10. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: mnementh 04.05.18 - 20:01

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist diese philosophische Weltverbesserer Diskussion absolut hinfällig, denn
    > dann ziehen andere nach.
    >
    > Und wir alle wissen welches Land diese garantiert bauen wird und irgendwann
    > mit der Begründung "die eigenen Soldaten zu schützen" auch einsetzen wird.
    So wie Chemiewaffen, Atomwaffen, Landminen. Weshalb alle Versuche diese Waffen zu ächten und die Nutzer zu stigmatisieren schon lange aufgegeben wurden...

  11. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: Trockenobst 04.05.18 - 21:42

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rauchgranate geschmissen wurde meine Frau/Kind ist und nicht der Werfer?

    Frustierte Kids werfen auch mal eine Granate in einer Kriegszone. Und ein überarbeiteter Soldat in der 20h Arbeitsstunde ist, kann mal "ausversehen" die Quelle durch die Holzabdeckung durchballern. Bis er dann sieht das es ein Kind gewesen ist. An den Grenzzäunen von gewissen Staaten im Dauerkonflikt ist das mehr oder minder seit Jahrezehnten Alltag. Kriege kennen viele "oh das hätte ich nicht machen sollen" Momente. Ein paar 100 US Soldaten sind tatsächlich auch wegen "Kriegsverbrechen" im Knast, einige sogar Lebenslänglich.

    Ein tatsächlich automatischer Roboter bzw ein Gruppe davon, kann mit entsprechenden Lernprozessen prüfen ob es überhaupt einen relevanten "Angriff" mit diesen Granaten gibt. Ein Gruppe Menschen würde bei einer Rauchgranate sofort in Deckung gehen und davon ausgehen müssen das ein Angriff bevorsteht.

    Eine Gruppe Roboter könnte zum "berechneten" Schluss kommen dass die eine Rauchgranate alleine keine Gefahr darstellt und dann einfach weitermaschieren. Die Bots müssen nicht zwangsläufig ihr Überleben achten, dass ist ein Großer, wenn auch perverser Vorteil. Die gehen in einen Konflikt mit der Härte, die der Mensch vorher einprogrammiert hat.

  12. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: daarkside 04.05.18 - 22:33

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist diese philosophische Weltverbesserer Diskussion absolut hinfällig,
    > denn
    > > dann ziehen andere nach.
    > Also 1 Land baut chemische Waffen, das ist sicher. Haben denn jetzt aktuell
    > andere Länder trotz Verbot massiv nachgezogen und überbieten sich
    > gegenseitig in chemischer Kriegsführung?
    > Sieht nicht so aus, denn wenn man die sowieso nicht einsetzen könnte, ohne
    > die Weltöffentlichkeit gegen sich aufzubringen, ist es das ja
    > Geldveschwendung. Man will Waffen, mit denen man protzen kann, die man in
    > Showkriegen einsetzen und als Abschreckung der Welt demonstrieren kann.
    > Geächtete Waffen nützen da nichts, ist kontraproduktiv...


    Die "Welt" ächtet chemischen Waffen nicht. WIR ächten sie und setzen diese Ächtung auch durch.

    Abe,r warum ächten wir sie überhaupt? Massenvernichtungswaffen + low tech. Schlecht für UNS.
    Roboter aber, sind sowohl """Präzisionswaffen""" als auch das highste vom Heightech.
    Phenomenal großartig für UNS.

  13. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: Oh je 05.05.18 - 00:12

    und sie werden in jedem Koflikt ständig eingesetzt.

  14. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: baltasaronmeth 05.05.18 - 00:28

    Ich stelle mir vor, dass man bevor man so ein Gerät losschickt, sich Gedanken um Themen wie Feuerfreigaben machen muss. Das ist bei menschlichen Soldaten nicht anders, die müssen auch erst lernen, Freund von Feind zu unterscheiden und Gefahren einzuschätzen.

  15. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: baltasaronmeth 05.05.18 - 00:28

    Hallo I bims 1 Land?

  16. Re: Spätestens wenn 1 Land effektive Roboter baut

    Autor: KTVStudio 05.05.18 - 12:16

    China, USA und Russland müssen diese entwickeln.

    Die USA als aktuelle Supermacht muss um ihre hegemoniale Stellung zu bewahren und wegen den sinkenden Leistungen ihrer Militäranwärter bei gleichzeitig steigenden Kosten pro Tod diese Technik entwickeln. Der bereits geführte Drohnenkrieg ist ja im Prinzip dasselbe nur ungenauer und ferngesteuert.

    China muss solche Systeme entwickeln, da eine Armada von US-Kampfrobotern, gerade auch verkauft an Drittstaaten, eine realistische Gefahr für Festland-China und deren Einflussbereich darstellt. Gerade auch bei den anbahnenden Konflikten mit Indien interessant.

    Die Russen werden es nicht unversucht lassen, solche Systeme zu entwickeln. Im Zweifel wird das begrenzte Budget wohl eher weiter in Hyperschall-ICBM und der Erneuerung von Atomwaffen investiert.

    Europa wird sich mal wieder alleine auf die USA verlassen und militärisch weiter abgehängt werden. Es bleibt die Hoffnung, dass der US-Präsident auf das Minimum von 2% vom BIP beharrt, sodass die EU überhaupt eine vernünftige Streitmacht bildet.

    Konflikte gibt es in der Zukunft noch genug, durch die Atombomben wohl aber eher Stellvertreterkriege und asymmetrische Känpfe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

  1. Valve: Steam verabschiedet sich von Spielfilmen
    Valve
    Steam verabschiedet sich von Spielfilmen

    Das Onlineportal Steam will sich offenbar stärker auf Games fokussieren, der Verkauf von Spielfilmen wird aufgegeben. Gleichzeitig hat Valve im Rahmen der schon länger angekündigten Neugestaltung die überarbeitete Willkommensseite des Portals freigeschaltet.

  2. Star Wars: In Frankreich sind Lichtschwertduelle ein anerkannter Sport
    Star Wars
    In Frankreich sind Lichtschwertduelle ein anerkannter Sport

    In Frankreich duellieren sich Jedi-Meister und Sith-Lords im bereits zweiten Turnier. Lichtschwertduelle sind eine anerkannte Sportart der Landesfechtorganisation FFE. Spezielle Regeln motivieren zu kunstvollen Schwertbewegungen. Das Star-Wars-Setting soll Nachwuchs für den Schwertkampf begeistern.

  3. Großbritannien: Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
    Großbritannien
    Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen

    Huawei zeigt sich unbeeindruckt von Ausschlussdrohungen auf dem europäischen 5G-Markt. Die drei großen britischen Netzbetreiber zeigen eine Videokonferenz im 5G-Netz mit der Technik des Ausrüsters.


  1. 11:48

  2. 11:35

  3. 11:14

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:21

  7. 09:00

  8. 07:59