1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OLPC: Bildungstablet XO-3 kostet…

Ironie ist tabu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ironie ist tabu

    Autor: jude 08.01.12 - 14:31

    Negroponte solte dem ironieunfähigen Publikum:

    Kurbel...
    Hubschrauber...

    nicht solche Brocken zumuten.

  2. Re: Ironie ist tabu

    Autor: Seasdfgas 08.01.12 - 15:05

    ja, die hubschrauberidee war vielleicht etwas krass (nicht, weil es nicht funktionieren würde, sondern weil die gefahr besteht, das 2 leute 2000 tablets sammeln und dann verscherbeln)
    aber was gibts jetzt an der kurbel auszusetzen?

  3. Re: Ironie ist tabu

    Autor: theonlyone 08.01.12 - 15:57

    Meine ich auch.

    Die Teile aus dem Flugzeug werfen klingt extrem bescheuert.


    Dann sollen die das ganze lieber verbinden mit "Ärztlicher Hilfe" und gleich Volkszählung machen ; dabei kriegt jeder gezählte ein Tablet in die Hand gedrückt.

    In jedem Fall braucht es da eine bessere Idee als sie einfach "abzuwerfen".

  4. Re: Ironie ist tabu

    Autor: Wahrheitssager 08.01.12 - 18:04

    Ja da habt ihr Recht. Das hat was von den Simpsons und dem münzenwerfenden Mr. Burns.
    Die Vorgehensweise mit dem ersten XO Laptop diese von der Schule aus an alle Schüler zu verteilen und aktiv im Unterricht zu verwenden halte ich für sinnvoller. Auch wenn es dann nur Kinder betrifft die, oder besser gesagt, dessen Eltern es sich leisten können diese auf die Schule zu schicken.

  5. Re: Ironie ist tabu

    Autor: Seasdfgas 08.01.12 - 23:06

    was ja nicht sinn dieser teile sein sollte.

    grade die, die sonst keinen zugang zu einer schule haben (das sind teilweise 2 stunden laufweg durch wind, wüste und seen) sollten diese teile ja bekommen

  6. Re: Ironie ist tabu

    Autor: ruamzuzler 09.01.12 - 07:37

    Da führt sich eine an sich gute Idee selbst ad adsurdum.
    Erstens ist der Nutzen ohne Internetzugang ziemlich eingeschränkt, zweitens ist so ein Gerät zumindest in Afrika sehr viel wert, da ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Dinger eingesammelt und verkauft werden und drittens ist es sehr wenig effektiv, die Tablets wahllos zu verstreuen, ohne den Kindern eine Anleitung und Unterstützung zu geben.

  7. Re: Ironie ist tabu

    Autor: jpuhr 09.01.12 - 09:17

    Das ganze Projekt kommt aus einem Elfenbeinturm.

    100 Dollar pro Gerät; in vielen afrikanischen Staaten ist das durchschnittliche Jahreseinkommen in dieser Größenordnung. Zu erwarten, dass die Dinger nicht sofort verkauft werden, wäre sehr naiv.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. CHECK24 Kontomanager GmbH, München
  3. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), Berlin (Remote-Office möglich)
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 4,63€
  3. (-10%) 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Ryzen Pro 4750G/4650G im Test Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    3. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott