1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OLPC: Negroponte will XO-3…

Ja bewerfen wir sie damit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Eisklaue 07.11.11 - 12:15

    wie wir Tiere im Streichelzoo mit Futter bewerfen, ist bestimmt ne tolle Idee. Oder aber man verteilt sie einfach an den Schulen und stellt so sicher das jeder eins bekommt und das Zeug net irgendwo aufm Boden vergammelt weils keiner findet.

  2. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Replay 07.11.11 - 12:25

    Ich gehe mal davon aus, daß die Geräte nicht einfach so irgendwo abgeworfen werden, sondern über einem zuvor abgemachten Zielgebiet. Alles andere wäre ja komplett hirnbefreit.

    So kann man die Geräte in kürzester Zeit verteilen, weil sowas per Hubschrauber deutlich schneller geht, als die Geräte per LKW in die Dörfer zu schaukeln.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.11 12:26 durch Replay.

  3. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.11.11 - 12:33

    Hat trotzdem was von Futterverteilung an Vieh. Was spricht denn gegen eine Landung. Den Transport per Hubschrauber bemängelt ja gar keiner.

  4. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: ruamzuzler 07.11.11 - 12:48

    Das Problem ist ja, dass sehr viele Kinder vor allem in den entlegenen Gebieten nicht die Gelegenheit haben, eine Schule zu besuchen.
    Das Problem des Analphabetismus muss aber vorher gelöst werden, ohne die Fähigkeit, zu lesen wird es vermutlich schwer sein, das Gerät zu bedienen.

  5. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Xstream 07.11.11 - 13:04

    die olpc UIs sind schon immer für die bedienung auch ohne die fähigkeit zu lesen gebaut, die geräte können den kindern auch das lesen beibringen

  6. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: JanZmus 07.11.11 - 13:46

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat trotzdem was von Futterverteilung an Vieh. Was spricht denn gegen eine
    > Landung. Den Transport per Hubschrauber bemängelt ja gar keiner.

    Schonmal versucht mit einem Hubschrauber in bergigem Urwald zu landen?

  7. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Bouncy 07.11.11 - 13:49

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hat trotzdem was von Futterverteilung an Vieh. Was spricht denn gegen
    > eine
    > > Landung. Den Transport per Hubschrauber bemängelt ja gar keiner.
    >
    > Schonmal versucht mit einem Hubschrauber in bergigem Urwald zu landen?
    Lol, was manche hier für abstruse Vorstellungen haben, wo Afrikaner so leben...

  8. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.11.11 - 13:51

    Erst kürzlich, als irgend so ein Schimpanse den Hubschrauberparkplatz belegt hat...

    Ernsthaft, da wird doch wohl irgendwo mal eine freie Fläche im Umkreis von x Kilometern sein. Außerdem sind solche afrikanischen Dörfer in meinen Gedanken eher in Steppenlandschaften zu finden, als tief im Dschungel, wo die Kinder mit Bären, Panthern und Orang Utans spielen...

  9. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Johnny Cache 07.11.11 - 13:53

    ruamzuzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist ja, dass sehr viele Kinder vor allem in den entlegenen
    > Gebieten nicht die Gelegenheit haben, eine Schule zu besuchen.
    > Das Problem des Analphabetismus muss aber vorher gelöst werden, ohne die
    > Fähigkeit, zu lesen wird es vermutlich schwer sein, das Gerät zu bedienen.

    Naja, was diese Geräte betrifft mag das sogar zustimmen, aber wenn man mal die Sprachlernprogramme von Rosetta Stone erlebt hat, halte ich es für durchaus realistisch den Leuten auf diese Art und Weise sogar lesen und schreiben beizubringen.
    Deren Produkte sollte man sich echt mal angeschaut haben.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  10. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: JanZmus 07.11.11 - 14:54

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lol, was manche hier für abstruse Vorstellungen haben, wo Afrikaner so
    > leben...

    Ich wußte gar nicht, dass OLPC auf Afrika beschränkt ist. Davon abgesehen gibt es auch in Afrika bergigen Urwald oder etwa nicht?

  11. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.11.11 - 14:55

    Es ist aber ziemlich unwahrscheinlich, dass die PCs über bergigem Urwald abgeworfen werden. Dann können sie sie wirklich genauso gut ins Meer schmeißen.

  12. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Bouncy 07.11.11 - 15:08

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wußte gar nicht, dass OLPC auf Afrika beschränkt ist. Davon abgesehen
    > gibt es auch in Afrika bergigen Urwald oder etwa nicht?
    Ja, aber bergige Urwalddörfer sind für die gesamte Zielgruppe des OLPC etwa so repräsentativ wie Heidi und der Almöhi für Deutschland...

  13. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: JanZmus 07.11.11 - 15:35

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wußte gar nicht, dass OLPC auf Afrika beschränkt ist. Davon
    > abgesehen
    > > gibt es auch in Afrika bergigen Urwald oder etwa nicht?
    > Ja, aber bergige Urwalddörfer sind für die gesamte Zielgruppe des OLPC etwa
    > so repräsentativ wie Heidi und der Almöhi für Deutschland...

    Das sehe ich anders. Es geht ja wohl nur um die problematisch erreichbaren Gebiete, über einer Stadt braucht man ja nichts abzuwerfen.

  14. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Der Kaiser! 07.11.11 - 16:32

    > [Die Geräte] per Hubschrauber [zu verteilen geht] deutlich schneller

    > als die Geräte per LKW in die Dörfer zu schaukeln

    Und einen fliegenden Hubschrauber kann man nicht so schnell überfallen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Xstream 07.11.11 - 21:35

    für 600¤ pro sprache sollte das zeug aber auch mit usb to brain interface kommen

  16. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Johnny Cache 07.11.11 - 22:40

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für 600¤ pro sprache sollte das zeug aber auch mit usb to brain interface
    > kommen

    Das wäre aber vermutlich auch nicht viel schneller.
    Es mag vielleicht nicht billig sein, aber es ist auf jeden Fall sein Geld wert.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  17. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: Threat-Anzeiger 08.11.11 - 10:52

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > per Hubschrauber deutlich schneller
    >
    > > als die Geräte per LKW in die Dörfer zu schaukeln
    >
    > Und einen fliegenden Hubschrauber kann man nicht so schnell überfallen.


    also die dummheit mancher hier ist echt unglaublich - wenn schiesst man so einen helikopter ab. Auch wenn die kinder in der regel nicht lesen können, die bedienung von schweren waffen haben sie in der regel drauf.

  18. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: chuck 08.11.11 - 20:30

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem sind solche afrikanischen Dörfer in meinen Gedanken eher in Steppenlandschaften zu finden

    Und anderen hier Affenkinder-Phantasien vorwerfen... :-)

    Darüber hinaus werden in Katastrophengebieten gerne Mal die Nahrungsmittel und Notdecken etc. vom Flugzeug (!) in Container mit Fallschirm heruntergeworfen. Natürlich, hier haben wir es beinahe ausschliesslich mit Wilden zu tun; dennoch eine Beachtung wert.

  19. Re: Ja bewerfen wir sie damit

    Autor: flasherle 10.11.11 - 10:26

    ich bezweifle das die gegenden dann strom ahebn um das ding wieder aufzuladen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABO Wind AG, Wiesbaden
  2. Kassenärztliche Vereinigung Bremen, Bremen
  3. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  4. Allianz Deutschland AG, München,Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. täglich Hardware zu gewinnen
  2. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...
  3. (u. a. Laptop-Ständer für 13,99€, 4K-HDMI-Kabel für 5,21€, Mechanische Gaming-Tastatur für...
  4. 359€ (Vergleichspreis 435,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner