Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Lernplattformen: Bildung…

Warum so teuer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum so teuer?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.15 - 12:04

    Wie setzen sich die enormen Kosten von ab 40.000 US-Dollar zusammen?
    Personalkosten? Wie lange arbeitet ein Professor an derartigen Videos und mit welchem Stundensatz muss gerechnet werden? Kosten für Postproduction sollten sich eigentlich auch im Rahmen halten lassen - vielleicht zwei-dreitausend Dollar.
    Marketing? - eigtl. keine Produktionskosten.

    Was macht MOOCs so viel teurer als einfache Videoaufnahmen von Vorlesungen. (zB Jörn Loviscach oder MIT OpenCourseWare auf Youtube)
    Sind Lehrveranstaltungen generell so teuer?

    Einen Link noch: http://www.educationnews.org/online-schools/moocs-may-be-free-for-students-but-theyre-expensive-for-schools/
    Wirkt auf mich als würde das Geld ausgegeben, weil es vorhanden ist, nicht weil die Kosten sich tatsächlich nicht niedriger halten lassen.

    Enlighten me please.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.15 12:16 durch forty-two.

  2. Re: Warum so teuer?

    Autor: Limmdi 14.06.15 - 12:41

    > MIT OpenCourseWare
    Bezahlung der Professoren die die Vorträge halten durch Stiftungen und Studiengebühren sowie Zuschüsse für das bereitstellen von solchen Inhalten.

    Mit anderen Worten: MIT gabs vorher, und die Nachbearbeitung wird dort bezuschusst(dafür muss auf Vorgaben geachtet werden, z.B. Untertitel müssen nun lesbar sein).

    Meine Schwester studiert am KIT und dort kommt niemand auf die Idee anderen Universitäten kostenlos Inhalte(Skripte) weiterzugeben. Damit würden weniger dort studieren ist die Behauptung. Dort ist halt nicht das Ziel, dass alle Bildung erreicht, sondern dass die Studierenden lernen können und die Universität am Leben erhalten wird.

    Um das zu ändern könnten Zuschüsse oder Klauseln in Arbeitsverträgen(Skripte gehören den Professoren) helfen die voraussetzen, dass Skripte veröffentlicht werden (Gesetz, Steuerzahler finanziert ja teilweise Universitäten?!). Wenn ich die Prioritäten anschaue wird sich da freiwillig nichts ändern.

    Um auf MOOCs zurückzukommen.. die erstellen soweit ich es verstehe Inhalte fürs MOOC und nicht schon für reguläre Studenten, deshalb funktioniert die Finanzierung vermutlich anders.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. ivv GmbH, Hannover
  3. Ziehm Imaging GmbH, Mitteldeutschland, Süddeutschland
  4. MVV Energie AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
    Super Mario Maker 2 & Co.
    Vom Spieler zum Gamedesigner

    Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
    2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22