Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ortung: WLAN-Router verraten…

Tapete mit EM Schirmung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.15 - 16:35

    Gibt es sowas? :D
    Oder reicht auch Alufolie als erste Schicht aufzutragen? xD

  2. Re: Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: TheBigLou13 12.08.15 - 17:39

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es sowas? :D
    > Oder reicht auch Alufolie als erste Schicht aufzutragen? xD

    Theoretisch brauchst du nur irgendein Material dessen eigenresonanz so nah wie möglich der von Bluetooth gleichkommt - welches Material das am Ende ist, ist relativ egal - es verteilt das Signal nur auf eine derartig große Fläche, dass es so ist, als würden die Scanner durch Milchglas schauen - aufm Rückweg kommt dann bestenFalls noch ein durchgehendes Rauschen an womit (mit Glück) noch erkannt werden kann, ob das Signal überhaupt reflektiert wurde, weil die Person nah an der Wand stand, oder ob sich das Signal so weit im Raum verstreut hat, dass man nicht mehr sagen kann ob da jemand ist. (Gleiches Prinzip wie wenn du dich nah an eine Milchglasscheibe stellst, und man von der anderen Seite noch unscharf erkennen kann, dass da jemand ist).

  3. Re: Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: Quantium40 12.08.15 - 17:52

    Clarissa1986 schrieb:
    > Gibt es sowas? :D
    Selbstverständlich gibt es sowas. Das Zeug wird einerseits zur Spionageabwehr vermarktet, sollte aber vermutlich seinen größten Abnehmerkreis unter den Elektrosmogparanoikern haben.

    Beispiel: http://www.umweltanalytik.com/ing68.htm

    > Oder reicht auch Alufolie als erste Schicht aufzutragen? xD
    Alufolie ist nicht so gut - damit versaut man sich das Raumklima (Stichwort: Wasserdampfdiffusion).

  4. Re: Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.15 - 18:38

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theoretisch brauchst du nur irgendein Material dessen eigenresonanz so nah
    > wie möglich der von Bluetooth gleichkommt - welches Material das am Ende
    > ist, ist relativ egal - es verteilt das Signal nur auf eine derartig große
    > Fläche, dass es so ist, als würden die Scanner durch Milchglas schauen -
    > aufm Rückweg kommt dann bestenFalls noch ein durchgehendes Rauschen an
    > womit (mit Glück) noch erkannt werden kann, ob das Signal überhaupt
    > reflektiert wurde, weil die Person nah an der Wand stand, oder ob sich das
    > Signal so weit im Raum verstreut hat, dass man nicht mehr sagen kann ob da
    > jemand ist. (Gleiches Prinzip wie wenn du dich nah an eine Milchglasscheibe
    > stellst, und man von der anderen Seite noch unscharf erkennen kann, dass da
    > jemand ist).

    Naja ich möchte mich halt einfach gegen EM Strahlung schirmen falls kostengünstig möglich (weil dann würde ich das direkt bei der geplanten Renovierung mit einbeziehen). Dann hätte ich mein WLAN in der Wohnung aber Außenstehende empfängen nichts mehr von mir und ich auch nicht von ihnen. So dachte ich mir das :) So verringere ich meine Strahlenbelastung (sofern die von Relevanz ist) und auch solche Möglichkeiten der Spionage ^^

  5. Re: Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.15 - 18:41

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clarissa1986 schrieb:
    > > Gibt es sowas? :D
    > Selbstverständlich gibt es sowas. Das Zeug wird einerseits zur
    > Spionageabwehr vermarktet, sollte aber vermutlich seinen größten
    > Abnehmerkreis unter den Elektrosmogparanoikern haben.
    >
    > Beispiel: www.umweltanalytik.com
    >
    > > Oder reicht auch Alufolie als erste Schicht aufzutragen? xD
    > Alufolie ist nicht so gut - damit versaut man sich das Raumklima
    > (Stichwort: Wasserdampfdiffusion).

    Dankeschön für dieses Wissen :3

  6. Re: Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: Quantium40 12.08.15 - 18:42

    Clarissa1986 schrieb:
    > Naja ich möchte mich halt einfach gegen EM Strahlung schirmen falls
    > kostengünstig möglich (weil dann würde ich das direkt bei der geplanten
    > Renovierung mit einbeziehen). Dann hätte ich mein WLAN in der Wohnung aber
    > Außenstehende empfängen nichts mehr von mir und ich auch nicht von ihnen.
    > So dachte ich mir das :) So verringere ich meine Strahlenbelastung (sofern
    > die von Relevanz ist) und auch solche Möglichkeiten der Spionage ^^

    Bedenke aber dabei, dass dann höchstwahrscheinlich auch keine Telefonate mit dem Handy mehr möglich sind.

  7. Re: Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.15 - 19:05

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clarissa1986 schrieb:
    > > Naja ich möchte mich halt einfach gegen EM Strahlung schirmen falls
    > > kostengünstig möglich (weil dann würde ich das direkt bei der geplanten
    > > Renovierung mit einbeziehen). Dann hätte ich mein WLAN in der Wohnung
    > aber
    > > Außenstehende empfängen nichts mehr von mir und ich auch nicht von
    > ihnen.
    > > So dachte ich mir das :) So verringere ich meine Strahlenbelastung
    > (sofern
    > > die von Relevanz ist) und auch solche Möglichkeiten der Spionage ^^
    >
    > Bedenke aber dabei, dass dann höchstwahrscheinlich auch keine Telefonate
    > mit dem Handy mehr möglich sind.

    Mist! X.x Daran hab ich jetz gar nich gedacht... Und ich hab kein Festnetz... Okay lassen wir das :(

  8. Re: Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: plutoniumsulfat 13.08.15 - 00:14

    Du erhöhst die Strahlenbelastung übrigens.

  9. Re: Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: Port80 13.08.15 - 00:46

    Stimmt. Die Strahlen werden reflektiert und du bist dann wie in einer Mikrowelle*

    *Ich hoffe für dich, dass dein Router keine 900 Watt abgibt, ansonsten wird es zumindest warm werden

  10. Re: Tapete mit EM Schirmung?

    Autor: plutoniumsulfat 13.08.15 - 01:00

    Es kommt ja nicht auf die Wärme an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eppendorf AG, Jülich
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  3. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55