1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ottobock: Wie ein Exoskelett die…

Stachanow

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stachanow

    Autor: Dave_Kalama 31.01.19 - 12:25

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Grigorjewitsch_Stachanow

    Ja, ja die Ausbeuter. Mit Ottobock haet er wohl 200t geschafft.

    VW 8h repetitive Schichtarbeit. Wahnsinns Lebenszeitverschwendung. Arbeit macht Frei.

  2. Re: Stachanow

    Autor: MartinKrull 31.01.19 - 12:38

    Ohje, wie Schlimm! Wir geben dem Handwerker etwas an die Hand das ihm bei unangenehmen Arbeiten unterstützt.

    Wir sollten es einfach verbietet das wir Schrauben überkopf in die Decke drehen!

  3. Re: Stachanow

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.19 - 12:41

    vorallem nicht dass man die karosse auch so hindrehen könnte, dass das einziehen der kabelbäume auf angenehmer arbeitshöhe stattfindet ...

    dennoch zu begrüßen, dass es sowas gibt, nur der sinn wird für vw wohl der sein den vorgang auf 45s zu drücken ... mal sehen was die bandscheiben der arbeiter dazu sagen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.19 12:42 durch ML82.

  4. Re: Stachanow

    Autor: MrAnderson 31.01.19 - 13:20

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vorallem nicht dass man die karosse auch so hindrehen könnte, dass das
    > einziehen der kabelbäume auf angenehmer arbeitshöhe stattfindet ...
    Kann man nicht, weil im gleichen Moment noch 4 andere Leute ihre 90 Sekunden an dem Wagen zu tun haben.

  5. Re: Stachanow

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.19 - 13:51

    Natürlich kann man, die Frage ist nur wie teuer man die Gesundheit der Arbeiter macht, dann schlägt die Kosten-Nutzen-Analyse ein schonenderes Verfahren vor, oder nicht?

  6. Re: Stachanow

    Autor: LinuxMcBook 31.01.19 - 14:36

    Dave_Kalama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > de.wikipedia.org
    >
    > Ja, ja die Ausbeuter. Mit Ottobock haet er wohl 200t geschafft.
    >
    > VW 8h repetitive Schichtarbeit. Wahnsinns Lebenszeitverschwendung. Arbeit
    > macht Frei.

    Immerhin verdienen die Leute bei VW so viel, dass sie sich dazu entschieden haben, nicht erst um 12 Uhr aufzustehen und dann direkt bei Golem rum zu trollen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  3. ITSG Informationstechnische Servicestelle der Gesetzlichen Krankenversicherung GmbH, Heusenstamm (Home-Office möglich)
  4. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.789€
  2. (u. a. PNY GeForce RTX3090 XLR8 Gaming EPIC-X RGB P 24 GB Enthusiast für 1.899€)
  3. (u. a. Gigabyte Geforce RTX 3090 Eagle OC 24G 24.576 MB GDDR6X für 1.499€, Zotac Gaming GeForce...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?