1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oumuamua: Ein ganz normal…

In Deckung! Herr Pfeiffer schießt wieder!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Deckung! Herr Pfeiffer schießt wieder!

    Autor: AllDayPiano 15.04.20 - 08:48

    Musste erstmal Kaffee Nr. 3 holen, um so eine schwere Kost am Morgen zu vertragen! Toller Artikel! Endlich mal wird das mysteriöse "is n ufo" Gelaber über Uomuomo in verständlicher Form als erwartungsgemäß substanzlos dargelegt.

    Spannend finde ich allerdings, dass alleine die räumliche Dimension eines Asteroiden, die ja nur wenige Meter beträgt, ausreicht, um durch die unterschiedliche Geschwindigkeit der Umlaufbahn den Körper zu zerreißen. Das hätte ich jetzt so nicht gedacht. Ich muss aber zugegeben, dass ich keinerlei Vorstellung über die Dimensionen von Bindungs- und Schwerkräften dieser Körper habe.

  2. Re: In Deckung! Herr Pfeiffer schießt wieder!

    Autor: M.P. 15.04.20 - 09:19

    Unterhaltsamer sind aber die Verschwörungstheorien
    - Als der Himmelskörper in unseren Sonnensystem auftauchte ist Trump zum US-Präsidenten gewählt worden
    - Danach brannte Notre Dame
    - Zum Abschied hat er uns dann noch Corona geschickt ...
    - Vielleicht waren auch Vorboten des Himmelkörpers für die Flüchtlingskrise 2015 verantwortlich

    Die Deutung von Himmelskörpern als Vorboten drohenden Unheils hat es ja schon im Mittelalter gegeben ...
    https://www.zeit.de/wissen/2013-03/kometen-himmelskoerper-sichtbarkeit/seite-2

  3. Re: In Deckung! Herr Pfeiffer schießt wieder!

    Autor: bombinho 15.04.20 - 18:00

    Also um ehrlich zu sein, duerten die Unterschiede in den wirkenden Kraeften durch die Gravitation auf derart geringen Groessenordnungen vernachlaessigbar sein, da die Geschwindigkeitsunterschiede durch die Relativitaet (Raumzeit konstant) mindestens verringert werden. In dem Fall waere eine Landung auf einem solchen Kometen nie moeglich, die Sonde wuerde einfach durch ihn hindurch fliegen, wenn nur solch geringe Kraefte den Koerper zusammenhielten.

    Sinnvoller erscheint eher ein Aufheizen, welches zur Zustandsaenderung und Volumenaenderung unterschiedlicher Anteile im Asteroid kommt, welche problemlos die notwendige Energie aufweisen sollte.

    Aber was weiss ich schon, ich lasse mich hier gerne informieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.20 18:03 durch bombinho.

  4. Re: In Deckung! Herr Pfeiffer schießt wieder!

    Autor: bombinho 15.04.20 - 18:01

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterhaltsamer sind aber die Verschwörungstheorien
    > - Als der Himmelskörper in unseren Sonnensystem auftauchte ist Trump zum
    > US-Präsidenten gewählt worden
    > - Danach brannte Notre Dame
    > - Zum Abschied hat er uns dann noch Corona geschickt ...
    > - Vielleicht waren auch Vorboten des Himmelkörpers für die Flüchtlingskrise
    > 2015 verantwortlich
    >
    > Die Deutung von Himmelskörpern als Vorboten drohenden Unheils hat es ja
    > schon im Mittelalter gegeben ...
    > www.zeit.de

    Naja, "unterhaltsamer" ist eine Definitionsfrage, dazu muesste man erst einmal die grundlegenden Bedingungen zur Einordnung festlegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.20 18:12 durch bombinho.

  5. Re: In Deckung! Herr Pfeiffer schießt wieder!

    Autor: M.P. 16.04.20 - 14:49

    Nehmen wir ein Fremdwort - dann fragt niemand nach, ob es passt: "Belletristischer" ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dortmund
  2. GASAG AG, Berlin
  3. Hays AG, Dortmund,Düsseldorf
  4. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme