1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Panasonic: 10-Mikrometer…

Fehler im Artikel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Fehler im Artikel

    Autor: Eheran 16.08.13 - 19:32

    >In der neuen Generation kommt PGS nahe an Diamanten heran, welche die besten bekannten Wärmeleiter sind.
    Nein, es gibt besseres.
    Bekannt sind mind. Kohlenstoffnanoröhren, Graphen und HeliumII.
    Letzteres leitet Wärme 500x besser als Diamant.

    >Wie Graphit bestehen Diamanten aus Kohlenstoff, ihre Gitterstruktur ist jedoch fast vollständig gleichmäßig - unter anderem deswegen sind Diamanten durchsichtig und Graphit nicht.
    Ebenfalls nicht richtig, die Gitterstruktur hat damit nichts zu tun.
    Dazu kommt, das Graphit im genauso gleichmäßig ist.
    Metalle wären dann auch mit abstand die besten Wärmeleiter, da völlig isotrop.
    Tatsächlich sind die nötigen Ionisationsenergien einfach bei Diamant höher.
    Diamant hat lokalisierte sigma-Bindungen und damit wird Licht erst irgendwo im UV absorbiert, bei Graphit (delokalisierte pi-Elektronen) hingegen reicht auch schon das sichtbare Licht aus, um die Elektronen "bewegen" zu können.

    >Für die Leitfähigkeit wird ein Wert von Watt pro Meter angegeben
    Da fehlt noch was.
    Wärmedurchgangskoeffizient (besagter "K-Wert") = W/(m²·K)
    Wärmeleitfähigkeit = W/(m*K)

  2. Re: Fehler im Artikel

    Autor: bubbleblubb 16.08.13 - 19:54

    hahahah in ya face

  3. Re: Fehler im Artikel

    Autor: DrWatson 16.08.13 - 22:58

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >In der neuen Generation kommt PGS nahe an Diamanten heran, welche die
    > besten bekannten Wärmeleiter sind.
    > Nein, es gibt besseres.
    > Bekannt sind mind. Kohlenstoffnanoröhren, Graphen und HeliumII.
    > Letzteres leitet Wärme 500x besser als Diamant.

    Was war mit Wasserstoff? Das fällt mir in dem Zusammenhang ein, weil damit Generatoren in Kraftwerken gekühlt werden.

  4. Re: Fehler im Artikel

    Autor: Eheran 17.08.13 - 00:01

    Auch wenn ich davon zum ersten mal höre:
    Nicht Wärmeleitfähigkeit mit Wärmetransport verwechseln.

    Etwas kann auch schlecht Wärme leiten und trozdem sehr gut zum kühlen verwendet werden - z.B. Wasser.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachberater/in (m/w/d) Fallmanagement mit der Möglichkeit zur mobilen Arbeit
    KDN.sozial, Paderborn
  2. Consultant (m/w/d) digitales Veranstaltungsmanagement
    Fresenius Digital Technology, Bad Homburg
  3. Qualitätsingenieur / Softwareentwickler in der Qualitätssicherung (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg, Mannheim
  4. Data Manager (m/w/d)
    Hays AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€
  2. mit Rabattcode NBBCRUCIAL15
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad 14 Zoll, i7, 16GB, 512GB SSD, Windows 11 Home für 899€)
  4. (u. a. Galaxy A52s 128 GB für 251,26€, Galaxy Watch4 Classic 46 mm für 209,24€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

  1. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  2. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi
  3. DIY Bastler quetscht Raspberry Pi in Kassette

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
    Hyperschallwaffen
    China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

    Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
    Ein Bericht von Matthias Monroy

    1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
    2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
    3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"