Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parkplatz-Erkennung: Bosch und…

Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: MacJK 19.09.17 - 11:23

    Hi,
    kann ich so nicht nachvollziehen mit den Scheitern.

    Ich parke regelmäßig in einigen Parkhäusern in den Sensoren an der Decke montiert sind und anzeigen ob Plätze frei sind. Ich war oft überrasch wie präzise die Senonen ein Auto registrieren und wann diese einen stellplatzt wieder freigeben, wenn ich andere Autos beim ein/ausparken beobachtet habe.

    Ich muss auch sagen das ich die Parkhäuser dadurch bevorzuge.

    Auf den Sensoren steht Siemens. Bis jetzt sind mir in den letzten 2-3 Jahren keine Störungen aufgefallen.

    Parkhäuser stehen in (Lübeck und Hamburg)

    Gruß
    MacJK

  2. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: dontcare 19.09.17 - 11:54

    Könnt ihr alle nicht lesen ? Es geht eben nicht nur um Parkhäuser, sondern auch um Parkplätze im freien und am Straßenrand in der Stadt... Da möchte man eben nicht alle überdachen für so ein System...

  3. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: nightfire2xs 19.09.17 - 11:55

    MacJK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    > kann ich so nicht nachvollziehen mit den Scheitern.
    >
    > Ich parke regelmäßig in einigen Parkhäusern in den Sensoren an der Decke
    > montiert sind und anzeigen ob Plätze frei sind. Ich war oft überrasch wie
    > präzise die Senonen ein Auto registrieren und wann diese einen stellplatzt
    > wieder freigeben, wenn ich andere Autos beim ein/ausparken beobachtet habe.
    >
    In Parkhäusern liegt meistens kein Schnee auf dem Boden.
    In Parkhäusern gibt es eine Decke zur Montage der Sensoren.
    In Parkhäusern ist es in aller Regel immer hell durch entsprechende Beleuchtung.
    Es geht aber um Parkplätze draussen, am Strassenrand, gibt es dort ähnlich gute Bedingungen? Merkste selber oder?

  4. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: Freakey 19.09.17 - 11:57

    Alle Parkpätze in MUC (Flughafen) verfügen auch darüber.

    Aber das system ist eben anders. Ist eben nur ein Präsenzmelder (vermute ich) der in einem BUS hängt.

    Im Freien, eingebaut in Asphalt, ist doch etwas anderes.

    Ich wundere mich, warum nicht einfach eine Induktionsschleife verwendet wird. Funktioniert bei Schranken/Ampel/Poller-Anlagen ganz gut.

    Gruß

  5. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: Elgareth 19.09.17 - 15:39

    Freakey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Parkpätze in MUC (Flughafen) verfügen auch darüber.
    >
    > Aber das system ist eben anders. Ist eben nur ein Präsenzmelder (vermute
    > ich) der in einem BUS hängt.
    >
    > Im Freien, eingebaut in Asphalt, ist doch etwas anderes.
    >
    > Ich wundere mich, warum nicht einfach eine Induktionsschleife verwendet
    > wird. Funktioniert bei Schranken/Ampel/Poller-Anlagen ganz gut.
    >
    > Gruß

    Ist wahrscheinlich schlicht erheblich zu teuer, für jeden Parkplatz ne Induktionsschleife nachzurüsten. Ziel ist ja vermutlich ein gutes System, was sich aber schnell und einfach nachrüsten lässt...

  6. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: MacJK 19.09.17 - 15:46

    Hallo,

    ja eben deswegen mein vergleich mit Parkhüsern dort funktiniert das, im freien ist das scheinbar anders. Auch das quer parken oder wenn der platz anders genutzt wird. Kiste? Container. Ein seonsor im Boardstein z.b. Aber einfach ist das nicht.

    Gruß,
    MacJK

  7. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: Cok3.Zer0 19.09.17 - 16:08

    Allgemein fällt mir auf, dass hier Hardware-Hersteller ihre Hardware verkaufen möchten. Software wäre so viel einfacher.
    Google kann einfach per Captchas Hausnummer und Verkehrsschilder für ihre autonomen Autos identifizieren, per AR Spiel Bewegungsdaten sammeln sowie mit Google Maps den Verkehr in Echtzeit tracken.

  8. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: bernstein 24.09.17 - 21:04

    Das Problem liegt mal wieder nicht bei der Technik sondern am Menschen...

    a) 85% trefferquote mag nicht "marktüblicht" oder "super" sein, aber ausreichen für besser als nichts wäre es sicher... viel entscheidender sind die anschaffungs & unterhaltskosten.
    b) ne einfache überwachungskamera mit ein bisschen bilderkennung/machine learning...
    die kosten keine 5¤, da kriegt jeder halbwegs begabte software entwickler trotz schnee & regen erkennungsraten von über 95% hin.
    c) viel einfacher wird b) wenn ein parkfeld aus zwei perspektiven (d.h. zwei kameras) gefilmt wird, dann hat man nämlich noch tiefeninfos...

  9. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: Stefann 26.09.17 - 01:26

    Was denkst, du, ob man den Vergleichs Seiten trauen kann, ich selbst will mir eine Kamera anschaffen, um sie quasi als Babyfon zu nutzen. Bei der Seite : http://xn--berwachungs-kamera-l6b.com/Gibt es Empfehlungen aber sind die auch Seriös ? also ich meine die Kameras kommen mir im Preis ein wenig billig vor oder sollte man auf sowas nicht achten?

  10. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: gadthrawn 26.09.17 - 12:46

    Stefann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denkst, du, ob man den Vergleichs Seiten trauen kann, ich selbst will
    > mir eine Kamera anschaffen, um sie quasi als Babyfon zu nutzen. Bei der
    > Seite : xn--berwachungs-kamera-l6b.com es Empfehlungen aber sind die auch
    > Seriös ? also ich meine die Kameras kommen mir im Preis ein wenig billig
    > vor oder sollte man auf sowas nicht achten?


    Viele Kameras haben mangelhafte Sicherheit und werden nach Verkauf kaum gepflegt. Wie wichtig ist es dir, dass dein "Kind" quasi nur von dir gesehen wird und nicht von Nachbarn, Internetnutzern, ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. State Street Bank International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 1,11€
  3. 1,49€
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

  1. Amazon Deutschland: Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien
    Amazon Deutschland
    Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien

    In drei europäischen Ländern kämpfen am Amazon Prime Day die Lagerarbeiter. Die Streikbewegung geht nun in das sechste Jahr.

  2. ESA: Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da
    ESA
    Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da

    Das erste Teil der nächsten Rakete der Esa ist erfolgreich getestet worden. Der P120C Feststoffbooster ist die erste Stufe der neuen Rakete. Sie wird gleichzeitig die Vega C antreiben. Der als Weltrekord angekündigte Test ist aber keiner.

  3. MINT: Forscherinnen auf Youtube erhalten sexistische Kommentare
    MINT
    Forscherinnen auf Youtube erhalten sexistische Kommentare

    Informatikerinnen, Physikerinnen und Mathematikerinnen haben es laut einer Studie auf Youtube nicht leicht. Viele Kommentare beziehen sich demnach auf ihr Äußeres und sind beleidigend oder sexistisch.


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:06

  4. 17:05

  5. 16:02

  6. 15:33

  7. 12:51

  8. 12:35