Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parkplatz-Erkennung: Bosch und…

Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: MacJK 19.09.17 - 11:23

    Hi,
    kann ich so nicht nachvollziehen mit den Scheitern.

    Ich parke regelmäßig in einigen Parkhäusern in den Sensoren an der Decke montiert sind und anzeigen ob Plätze frei sind. Ich war oft überrasch wie präzise die Senonen ein Auto registrieren und wann diese einen stellplatzt wieder freigeben, wenn ich andere Autos beim ein/ausparken beobachtet habe.

    Ich muss auch sagen das ich die Parkhäuser dadurch bevorzuge.

    Auf den Sensoren steht Siemens. Bis jetzt sind mir in den letzten 2-3 Jahren keine Störungen aufgefallen.

    Parkhäuser stehen in (Lübeck und Hamburg)

    Gruß
    MacJK

  2. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: dontcare 19.09.17 - 11:54

    Könnt ihr alle nicht lesen ? Es geht eben nicht nur um Parkhäuser, sondern auch um Parkplätze im freien und am Straßenrand in der Stadt... Da möchte man eben nicht alle überdachen für so ein System...

  3. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: nightfire2xs 19.09.17 - 11:55

    MacJK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    > kann ich so nicht nachvollziehen mit den Scheitern.
    >
    > Ich parke regelmäßig in einigen Parkhäusern in den Sensoren an der Decke
    > montiert sind und anzeigen ob Plätze frei sind. Ich war oft überrasch wie
    > präzise die Senonen ein Auto registrieren und wann diese einen stellplatzt
    > wieder freigeben, wenn ich andere Autos beim ein/ausparken beobachtet habe.
    >
    In Parkhäusern liegt meistens kein Schnee auf dem Boden.
    In Parkhäusern gibt es eine Decke zur Montage der Sensoren.
    In Parkhäusern ist es in aller Regel immer hell durch entsprechende Beleuchtung.
    Es geht aber um Parkplätze draussen, am Strassenrand, gibt es dort ähnlich gute Bedingungen? Merkste selber oder?

  4. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: Freakey 19.09.17 - 11:57

    Alle Parkpätze in MUC (Flughafen) verfügen auch darüber.

    Aber das system ist eben anders. Ist eben nur ein Präsenzmelder (vermute ich) der in einem BUS hängt.

    Im Freien, eingebaut in Asphalt, ist doch etwas anderes.

    Ich wundere mich, warum nicht einfach eine Induktionsschleife verwendet wird. Funktioniert bei Schranken/Ampel/Poller-Anlagen ganz gut.

    Gruß

  5. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: Elgareth 19.09.17 - 15:39

    Freakey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Parkpätze in MUC (Flughafen) verfügen auch darüber.
    >
    > Aber das system ist eben anders. Ist eben nur ein Präsenzmelder (vermute
    > ich) der in einem BUS hängt.
    >
    > Im Freien, eingebaut in Asphalt, ist doch etwas anderes.
    >
    > Ich wundere mich, warum nicht einfach eine Induktionsschleife verwendet
    > wird. Funktioniert bei Schranken/Ampel/Poller-Anlagen ganz gut.
    >
    > Gruß

    Ist wahrscheinlich schlicht erheblich zu teuer, für jeden Parkplatz ne Induktionsschleife nachzurüsten. Ziel ist ja vermutlich ein gutes System, was sich aber schnell und einfach nachrüsten lässt...

  6. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: MacJK 19.09.17 - 15:46

    Hallo,

    ja eben deswegen mein vergleich mit Parkhüsern dort funktiniert das, im freien ist das scheinbar anders. Auch das quer parken oder wenn der platz anders genutzt wird. Kiste? Container. Ein seonsor im Boardstein z.b. Aber einfach ist das nicht.

    Gruß,
    MacJK

  7. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: Cok3.Zer0 19.09.17 - 16:08

    Allgemein fällt mir auf, dass hier Hardware-Hersteller ihre Hardware verkaufen möchten. Software wäre so viel einfacher.
    Google kann einfach per Captchas Hausnummer und Verkehrsschilder für ihre autonomen Autos identifizieren, per AR Spiel Bewegungsdaten sammeln sowie mit Google Maps den Verkehr in Echtzeit tracken.

  8. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: bernstein 24.09.17 - 21:04

    Das Problem liegt mal wieder nicht bei der Technik sondern am Menschen...

    a) 85% trefferquote mag nicht "marktüblicht" oder "super" sein, aber ausreichen für besser als nichts wäre es sicher... viel entscheidender sind die anschaffungs & unterhaltskosten.
    b) ne einfache überwachungskamera mit ein bisschen bilderkennung/machine learning...
    die kosten keine 5¤, da kriegt jeder halbwegs begabte software entwickler trotz schnee & regen erkennungsraten von über 95% hin.
    c) viel einfacher wird b) wenn ein parkfeld aus zwei perspektiven (d.h. zwei kameras) gefilmt wird, dann hat man nämlich noch tiefeninfos...

  9. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: Stefann 26.09.17 - 01:26

    Was denkst, du, ob man den Vergleichs Seiten trauen kann, ich selbst will mir eine Kamera anschaffen, um sie quasi als Babyfon zu nutzen. Bei der Seite : http://xn--berwachungs-kamera-l6b.com/Gibt es Empfehlungen aber sind die auch Seriös ? also ich meine die Kameras kommen mir im Preis ein wenig billig vor oder sollte man auf sowas nicht achten?

  10. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Autor: gadthrawn 26.09.17 - 12:46

    Stefann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denkst, du, ob man den Vergleichs Seiten trauen kann, ich selbst will
    > mir eine Kamera anschaffen, um sie quasi als Babyfon zu nutzen. Bei der
    > Seite : xn--berwachungs-kamera-l6b.com es Empfehlungen aber sind die auch
    > Seriös ? also ich meine die Kameras kommen mir im Preis ein wenig billig
    > vor oder sollte man auf sowas nicht achten?


    Viele Kameras haben mangelhafte Sicherheit und werden nach Verkauf kaum gepflegt. Wie wichtig ist es dir, dass dein "Kind" quasi nur von dir gesehen wird und nicht von Nachbarn, Internetnutzern, ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  3. Dataport, Hamburg
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 5,99€
  2. 29,99€
  3. 4,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27