1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parkplatz-Erkennung: Bosch und…

Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: NiemandMit Gehirn 19.09.17 - 10:42

    Wenn ich nach Österreich in ein Parkhaus fahre, dann ist es mittlerweile Standard, dass an der Decke ein kleiner Sensor mit einem Licht hängt.
    Rot = besetzt
    Grün = frei

    Wieso ist das so schwer?
    Reicht ein Entfernenungsmesser in der Mitte des Parkplatzes nicht?

  2. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: Arsenal 19.09.17 - 10:52

    Ein Parkhaus hat deutlich bessere Bedingungen als ein Parkplatz im Freien.

    Ein Entfernungsmesser in der Mitte des Parkplatzes ist schon ausreichend, nur darf ein Blatt oder die Chipstüte nicht dafür sorgen, dass der Parkplatz als belegt gilt.

    Messung von oben in der Mitte geht ja nicht (oder du baust an jeden Parkplatz noch eine Sensorangel dran, dann sieht die Straße aber auch nicht mehr schön aus).

  3. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: PiranhA 19.09.17 - 10:53

    Ich verstehe das Problem hier auch nicht. Allerdings kenne ich diese Sensoren von Parkhäusern auch und da funktioniert die Erkennung nicht immer perfekt. Je nachdem wie das Auto geparkt hat, ob da ein Smart oder SUV steht, wenn da Leute mit dem Einkaufswagen vorbei fahren, klappt das mal mehr oder weniger gut. In meinen Augen allerdings schon gut genug, dass dies eine echte Hilfe darstellt.
    Mir fällt es daher auch irgendwie schwer zu glauben, dass die Fehlerquote so hoch ist, dass dies ein echtes Problem ist. Zugegeben, ich kenne die Systeme bisher nur von Parkhäusern, also unter optimalen Bedingungen. Im Freien ist das je nach Witterung natürlich noch schwieriger.

  4. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: bazoom 19.09.17 - 11:03

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Parkhaus hat deutlich bessere Bedingungen als ein Parkplatz im Freien.
    >
    > Ein Entfernungsmesser in der Mitte des Parkplatzes ist schon ausreichend,
    > nur darf ein Blatt oder die Chipstüte nicht dafür sorgen, dass der
    > Parkplatz als belegt gilt.

    Für was soll das Nötig sein?
    Die Anzahl der Parkplätze in einem Parkhaus sind bekannt, genau so wie viele Autos rein und rausgefahren sind...für was Seonsoren?

  5. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: Nullmodem 19.09.17 - 11:04

    NiemandMit Gehirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich nach Österreich in ein Parkhaus fahre, dann ist es mittlerweile
    > Standard, dass an der Decke ein kleiner Sensor mit einem Licht hängt.
    > Rot = besetzt
    > Grün = frei
    >
    > Wieso ist das so schwer?

    Müsste man alle Parkplätze in Berlin überdachen, ist sicher nicht finanzierbar.

    > Reicht ein Entfernenungsmesser in der Mitte des Parkplatzes nicht?
    Wie man im Bericht sieht, sind das Parkplätze an der Strasse, da ist keine Mitte?
    (Ausser Berlin Mitte, Haa Haa)


    nm

  6. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: ibsi 19.09.17 - 11:06

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arsenal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Parkhaus hat deutlich bessere Bedingungen als ein Parkplatz im
    > Freien.
    > >
    > > Ein Entfernungsmesser in der Mitte des Parkplatzes ist schon
    > ausreichend,
    > > nur darf ein Blatt oder die Chipstüte nicht dafür sorgen, dass der
    > > Parkplatz als belegt gilt.
    >
    > Für was soll das Nötig sein?
    > Die Anzahl der Parkplätze in einem Parkhaus sind bekannt, genau so wie
    > viele Autos rein und rausgefahren sind...für was Seonsoren?
    In Deiner Welt belegt jedes Auto nur einen Parkplatz? In meiner Welt leider nicht :-/

  7. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: bazoom 19.09.17 - 11:10

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Arsenal schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ein Parkhaus hat deutlich bessere Bedingungen als ein Parkplatz im
    > > Freien.
    > > >
    > > > Ein Entfernungsmesser in der Mitte des Parkplatzes ist schon
    > > ausreichend,
    > > > nur darf ein Blatt oder die Chipstüte nicht dafür sorgen, dass der
    > > > Parkplatz als belegt gilt.
    > >
    > > Für was soll das Nötig sein?
    > > Die Anzahl der Parkplätze in einem Parkhaus sind bekannt, genau so wie
    > > viele Autos rein und rausgefahren sind...für was Seonsoren?
    > In Deiner Welt belegt jedes Auto nur einen Parkplatz? In meiner Welt leider
    > nicht :-/

    Bei uns in aller Regel ja (die Außnahme bestätigt die Regel..)
    Hier hat auch so ziemlich jedes Parkhaus eine Ampel, und bisher war diese Info zuverlässig (und es werden keine Sensoren verwendet..)

  8. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: PiranhA 19.09.17 - 11:10

    Hier geht es auch darum, welche Parkplätze belegt sind. Ein paar sind mit Lademöglichkeit. Wenn ich mit dem Elektroauto unterwegs bin und ein Parkplatz mit Ladestecker suche, dann interessiert mich das auch.

    Hinzu kommt, dass es auch Parkplätze am Straßenrand betrifft, wo es keine Schranken gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.17 11:12 durch PiranhA.

  9. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: Nullmodem 19.09.17 - 11:12

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arsenal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Parkhaus hat deutlich bessere Bedingungen als ein Parkplatz im
    > Freien.
    > >
    > > Ein Entfernungsmesser in der Mitte des Parkplatzes ist schon
    > ausreichend,
    > > nur darf ein Blatt oder die Chipstüte nicht dafür sorgen, dass der
    > > Parkplatz als belegt gilt.
    >
    > Für was soll das Nötig sein?

    Na, wofür? Man will wissen, wo die Parkplätze sind, nicht nur wieviele.

    nm

    > Die Anzahl der Parkplätze in einem Parkhaus sind bekannt, genau so wie
    > viele Autos rein und rausgefahren sind...für was Seonsoren?

  10. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: Dino13 19.09.17 - 11:25

    Ich will dich nicht schockieren. Aber das System gibt es auch in Deutschland so ziemlich in jedem Parkhaus. Sogar mit Anzeige wie viele Plätze noch frei sind. Und jetzt kommt der absolute Schocker für dich. Die Systeme sind nicht sonderlich genau, man muss immer wieder mal Anpassungen machen weil nicht alle Autos korrekt gezählt wurden die ein und aus fahren. Hast du eigentlich den Artikel wirklich gelesen?

    Die hier vorgestellten Systeme wären im übrigen auch in Parkhäusern interessant da man dann auch wissen würde wo der freie Parkplatz ist.

  11. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: budweiser 19.09.17 - 11:54

    > Die hier vorgestellten Systeme wären im übrigen auch in Parkhäusern interessant da man dann auch wissen würde wo der freie Parkplatz ist.

    Das ist doch mittlerweile Standard, zumindest hier. Funktioniert aber eben nur im Parkhaus, nicht im freien.

  12. Re: Wurde das nicht schon in Österreich gelöst?

    Autor: gadthrawn 19.09.17 - 12:24

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Arsenal schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ein Parkhaus hat deutlich bessere Bedingungen als ein Parkplatz im
    > > Freien.
    > > >
    > > > Ein Entfernungsmesser in der Mitte des Parkplatzes ist schon
    > > ausreichend,
    > > > nur darf ein Blatt oder die Chipstüte nicht dafür sorgen, dass der
    > > > Parkplatz als belegt gilt.
    > >
    > > Für was soll das Nötig sein?
    > > Die Anzahl der Parkplätze in einem Parkhaus sind bekannt, genau so wie
    > > viele Autos rein und rausgefahren sind...für was Seonsoren?
    > In Deiner Welt belegt jedes Auto nur einen Parkplatz? In meiner Welt leider
    > nicht :-/

    In meiner Welt auch nicht - aber das ist in der Statistik für die Anzeige bei normalen Parkhäusern eingebaut. Und bei einem normalen Parkplatz kannst du genauso am Eingang ein - und ausfahrende Tracken - musst du eh, wenn du Gebühren abrechnen willst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville
  4. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de