1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Perseverance: Diese…

Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

    Autor: Dino13 19.02.21 - 09:33

    Der Artikel ist zwar ein IMHO und dennoch untermauert er seine Meinung mit Daten und Argumenten, was aber danach in den Kommentaren kann nur mit Freitag erklärt werden. So viel Aufgeplustere habe ich hier selten erlebt. Zumal die meisten Kommentatoren nicht mal den Verfasser des Artikels kennen (bzw. seine Artikel) sonst wüssten sie wie gut er sich mit der Materie auskennt.

  2. Re: Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

    Autor: Prypjat 19.02.21 - 12:59

    +1

  3. Re: Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

    Autor: Noxmiles 19.02.21 - 13:08

    Noch ein +1

  4. Re: Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

    Autor: Kleba 19.02.21 - 13:23

    Sicherheitshalber noch ein +2 dazu :-)

  5. Re: Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

    Autor: phade 19.02.21 - 13:45

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicherheitshalber noch ein +2 dazu :-)

    +1

    Und gerne noch eins.

    Der kleine Helikopter wurde lang und breit erklärt und ist etwas wirklich neues. Dass dabei nicht gleich alles eingebaut wurde, ist doch klar. Erstmal testen, obs überhaupt geht, ein Fluggerät auf dem Mars sicher zu steuern. 80 Mio ? Klar, dafür musste die NASA erstmal ein Lab bauen, dass den Flug auf dem Mars simulieren kann.

    Das in den ersten 30 Tagen nicht viel passiert, war auch bei jedem Rover so. Da wird erstmal getestet, ob alles funktioniert. Auch das wurde Live erklärt.

    Gerade von dem Heli wird noch viel kommen. Nämlich geniale Oberflächenbilder vom GANZEN Mars. Das Ding kann schliesslich überall hin, die gesamte Oberfläche abfliegen und in jeden Krater und jede Spalte.

  6. Re: Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

    Autor: freebyte 19.02.21 - 14:20

    phade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade von dem Heli wird noch viel kommen. Nämlich geniale
    > Oberflächenbilder vom GANZEN Mars. Das Ding kann schliesslich überall hin,
    > die gesamte Oberfläche abfliegen und in jeden Krater und jede Spalte.

    Muss ein genialer Heli sein, dass er in "vier Flügen mit einer Dauer von höchstens 90 Sekunden" die gesamte Oberfläche abfliegen kann - und das auch noch autonom.

  7. Re: Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

    Autor: Prypjat 19.02.21 - 14:21

    Is Airwolf

  8. Re: Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

    Autor: Voutare 19.02.21 - 14:30

    Da sind aber auch ein paar "klick baits" drin, welche solche Meinungen leicht triggern.

    Kostenvergleich mir ältere missionen sind gut für "klick bait", da wegen Inflation neuere immer Teurer sind.
    Und eine mission, wo instrumenten so 2014 ausgewählt sind halt keine Rechnung mit der möglichkeiten der FalconHeavy aus 2018, wer hatte das gedacht

  9. rechnen wir doch mal schnell nach

    Autor: jo-1 19.02.21 - 15:11

    also da sind sicher 150 .. 200 wissenschafltiche und technische Spezialisten über den Missionszeitraum von 10+ Jahren beteiligt.

    Die 2,7 Mrd USD wären ungefähr $ 150 k pro Mitarbeiter wenn es nur Gehaltskosten wären. Hinzu kommt jedoch sicher der Hardware - schätze eher so um die $ 500 k .. 700 k, die Bürogebäude, Logisktiksoten u viele andre kleinere Dinge. Ziehen wir also mal grosszügig $ 700 k ab => $ 2 Mrd und somit weniger als $ 110 k pro wissenschaftlichem Mitarbeiter im Durchschnitt incl. aller Lohn-Nebenkosten.

    Auf EUR umgerechnet derzeit ca. 93 k EUR - das ist echt nicht viel für Rocket Science Mitarbeiter - Da verdient ein wissenschaftlicher Mitarbeiter in der freien Wirtschaft locker das 1.5 fache - wenn er/sie so gut ist.

    Klar arbeitet man nicht für's Geld alleine - ich glaube wir unterschlagen ehr großzügig dass es hauptsächlich um Gehälter und nicht um Hardware geht.

    Ebendiese Wissenschaftler wollen bezahlt werden. Auch wenn es wahrscheinlich unendlich viel Spaß macht für die NASA zu arbeiten - umsonst macht das keiner ;-)

    Und bevor ich die Gesamtmission aufs Spiel setze mit einem neuen Kommunikationsmittel Satelliten werfe ich lieber ein paar Daten weg.

  10. Re: Die schlechtesten Kommentare bei Golem seit ewigen Zeiten

    Autor: phade 19.02.21 - 15:39

    Geplant ist es als Machbarkeitsstudie.

    Aber du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die NASA den, nachdem das Prinzip belegt ist, einfach rumstehen lassen ? Manche Rover waren auch für kürzere Einsätze geplant und liefen dann ewig ...

    Und beim nächsten Flug zum Mars oder sonst einem Planeten nicht noch einen besseren hinbringt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager UX Design (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
  2. Mitarbeit im Stabsbereich Qualitätsmanagement (m/w/d) - Schwerpunkt Prüfung
    Hochschule Worms, Worms
  3. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Obergiesing-Fasangarten
  4. Backend Developer (m/w/d) - Azure & .NET
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
Radeon RX 6500 XT im Test
Die Flaschenhals-Grafikkarte

Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt definitiv für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen genau hingeschaut wird.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafik für Laptops AMD legt Radeon RX 6000M in 6 nm auf
  2. Radeon RX 6500 XT AMD hat den ersten 6-nm-Grafikchip
  3. Radeon RX 6600 im Test Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung