1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Photosynthese: US-Forscher…

und was passiert nach den 40 Stunden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und was passiert nach den 40 Stunden?

    Autor: Lazer 02.09.15 - 13:40

    wenn hier schon mit "umweltfreundlich" geworben wird, sollte auch erwähnt werden, was nach den 40 stunden dauerbetrieb passiert. ist es nur etwas triviales wie wasser nachfüllen oder muss die zelle dann etwa komplett neu gebaut werden, weil die metallbeschichtungen aufgebraucht sind? genauere infos bitte.

  2. Re: und was passiert nach den 40 Stunden?

    Autor: Diach 02.09.15 - 14:44

    Laut verlinktem Artikel setzen sich Blasen an den Elektroden ab, die diese dann behindern. Allerdings sinkt die Leistung nach Entfernen der Blasen weiter ab.
    Dann gibt es wohl auch Korrosionen durch nicht 100% perfekte Beschichtungen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.15 14:53 durch Diach.

  3. Re: und was passiert nach den 40 Stunden?

    Autor: M.P. 02.09.15 - 15:08

    Mich würde eher interessieren, auf welchem Planeten die getestet haben...
    Auf der Erde geht man doch eher davon aus, daß es alle 24 Stunden eine gewisse Zeit dunkel ist ;-)

    Polar-Regionen mal außen vor ...

  4. Re: und was passiert nach den 40 Stunden?

    Autor: sotix 02.09.15 - 15:46

    Wer hat denn was von durchgehenden 40 Stunden gesagt?

    Davon abgesehen gibts doch sicher auch künstliche Lichtquellen :)

  5. Re: und was passiert nach den 40 Stunden?

    Autor: Technikfreak 03.09.15 - 00:15

    Lazer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn hier schon mit "umweltfreundlich" geworben wird, sollte auch erwähnt
    > werden, was nach den 40 stunden dauerbetrieb passiert. ist es nur etwas
    > triviales wie wasser nachfüllen oder muss die zelle dann etwa komplett neu
    > gebaut werden, weil die metallbeschichtungen aufgebraucht sind? genauere
    > infos bitte.
    nach 40h ist Herbst und die Blätter fallen

  6. Re: und was passiert nach den 40 Stunden?

    Autor: M.P. 03.09.15 - 08:27

    sotix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hat denn was von durchgehenden 40 Stunden gesagt?
    >

    Artikel lesen: " Das künstliche Blatt kann über 40 Stunden am Stück eingesetzt werden."


    > Davon abgesehen gibts doch sicher auch künstliche Lichtquellen :)

    Stimmt - das ist auch später in der Praxis sinnvoll, um aus elektrischem Licht brennbares Gas zu erzeugen, welches dann womöglich wieder in Elektrizität umgewandelt wird ;-)

  7. Re: und was passiert nach den 40 Stunden?

    Autor: Diach 03.09.15 - 12:25

    Im verlinkten Artikel steht auch, dass eine künstliche Lichtquelle genutzt wurde. Macht ja auch sinn, wenn man unter Laborbedingungen eine neue Technologie untersuchen möchte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen an der Donau
  2. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London (Großbritannien) oder Swindon (Großbritannien)
  3. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
  2. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt
  3. Ryzen HPs Gaming-Notebook lässt die Wahl zwischen AMD und Intel

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer